Rhein Radweg - Der wilde Alpenrhein

ab 749,- €

Teilnehmer
1 - 0
Reisetage
7

Veranstalter: ASI Reisen

Offiziell werden die Rhein-Kilometer erst ab Konstanz gezählt. Doch wie er aus dem See fließt, so fließt er auch hinein: Als Alpenrhein, dem Zusammenfluss von Vorder- und Hinterrhein. Die beiden Zuflüsse erradeln Sie sich ganz entspannt: Von einem Transfer bzw. der Bahn in die Höhe gebracht, rollen Sie bergab durch drei atemberaubende Schluchten: Roffla, Viamala und Ruinaulta. Ab Bonaduz folgen Sie dem Alpenrhein zurück zum Bodensee. Und wissen nun: In Graubünden entspringt der Rhein.

  • 5 ÜF nationales 3*/4* Niveau
  • Gepäcktransport von Hotel zu Hotel
  • Bahnfahrt Chur - Disentis inkl. Rad
  • Bahnfahrt Altstätten - Gais inkl. Rad
  • Eintritt Rosgartenmuseum Konstanz inkl. 1 Tasse Kaffee
  • Reiseunterlagen mit Kartenmaterial (1 x pro Zimmer)
  • 7-Tage-Service-Hotline
  • 5x Frühstück
  • € 30,- Jack Wolfskin Gutschein (Buchung bis 31. März 2021)
  • 6 Übernachtungen inkl. Frühstück
  • Transfer Konstanz – Splügen inkl. Rad im Kleinbus
  • Bahnfahrt Reichenau-Tamins – Disentis inkl. Rad
  • 7-Tage Service Hotline
  • Gepäcktransport von Hotel zu Hotel (keine Stückzahlbegrenzung, max. 20 kg / Stück)
  • € 30,- Jack Wolfskin Gutschein (Buchung bis 31.08.2022)

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • Tag 1
    Nutzen Sie die Gelegenheit, durch die Altstadt von Konstanz zu bummeln oder besuchen Sie die Aquarien des Sea Life Center und das Archäologische Landesmuseum.
  • Tag 2
    Zu Beginn Ihrer ersten Radetappe bringt Sie ein Transfer in die Berge nach Splügen. Hier schwingen Sie sich auf Ihr Rad und rollen gemütlich entlang des Hinterrheins bergab durch das Graubündner Land bis nach Bonaduz. Unterwegs passieren Sie die Roflaschlucht und die Viamala.
  • Tag 3
    Heute geht es hoch hinaus: 700 Höhenmeter gilt es auf dem Rad zu meistern. Morgens bringt Sie die Bahn nach Disentis und dann geht es los. Die erste Hälfte der Etappe gestaltet sich recht holprig auf unbefestigten Wegen. Sie folgen dem Vorderrhein durch das rätoromanisch geprägte Alpental und beginnen kurz hinter Ilanz mit dem langen Anstieg, der aber nicht sehr steil ist. Das geschafft, werden Sie sogleich belohnt, denn eindrucksvoll präsentiert sich die canyonartige Rheinschlucht Ruinaulta unter Ihnen, bevor Sie wieder Bonaduz erreichen.
  • Tag 4
    Heute führt Sie Ihre Route noch einige Zeit entlang des Alpenrheins durch die Schweiz, bis Sie in gemütlicher Fahrt das Fürstentum Liechtenstein erreichen. Der viertkleinste Staat Europas ist bekannt für seine mittelalterlichen Burgen und Bergpanoramen. In Vaduz angekommen, begrüßt Sie sogleich das Schloss Vaduz - das Wahrzeichen der Hauptstadt, das über der Stadt thront.
  • Tag 5
    Heute sind Sie in drei Ländern unterwegs: Nach kurzer Zeit haben Sie das nur etwa 25 km lange Liechtenstein hinter sich gelassen und radeln weiter durch Österreich wieder in die Schweiz. Hier führt Sie die Strecke langsam bergab bis an den Bodensee, der Sie mit seinen vielen Segelbooten begrüßt.
  • Tag 6
    Meist direkt am See entlang radeln Sie durch das Städtchen Romanshorn zurück nach Konstanz. Diese Strecke ist flach und, außer bei stärkerem Westwind, mühelos zu meistern. Immer wieder kommen Sie an Badestellen vorbei, wo Sie sich im kühlen Nass erfrischen können.

Zusatzinformationen