Romantisches Südburgund - Eine Kulturlandschaft für echte Genießer

ab 825,- €

Teilnehmer
1 - 0
Reisetage
8

Veranstalter: ASI Reisen

Die Weine der berühmten Côte d‘Or sind Weltklasse und die Speisen der Region sind bekannt für eine der besten und vielfältigsten Küchen Frankreichs. Aber eine Reise in das Burgund lebt durch das Wechselspiel zwischen wunderschöner Landschaft und reichen Kulturschätzen. Überall auf dieser Reise begegnen Sie der prachtvollen Vergangenheit Burgunds, sei es in der vor über 1000 Jahren gegründeten Abtei von Cluny, in der Herzogstadt Beaune oder in den vielen kleinen Dörfern der Region. Burgund bedeutet Vielfalt ... und lebt nicht vom Wein allein!

  • 7 Übernachtungen in ausgewählten Hotels
  • Bei Halbpension Buffet oder Abendessen (meist mehrgängig, teilweise außerhalb der Unterkunft mit Wertgutschein)
  • Persönliche Begrüßung und Infogespräch (Deutsch, Englisch)
  • Sorgfältig ausgearbeiteter Routenverlauf sowie detaillierte Routenbeschreibung mit Landkarten (Deutsch, Englisch)
  • Ausführliche Reiseunterlagen (Sehenswürdigkeiten, wichtige Telefonnummern)
  • Eigene Ausschilderung der Route
  • Auf Wunsch GPS-Daten der Route für Ihr Navigationsgerät
  • Gepäcktransport von Hotel zu Hotel
  • Leihradversicherung
  • 7-Tage Service Hotline
  • 6x Frühstück
  • € 30,- Jack Wolfskin Gutschein (Buchung bis 31. März 2021)

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • Tag 1
    Individuelle Anreise nach Beaune. Sie haben Gelegenheit zur Besichtigung der Altstadt. Sehenswert ist das Hotels Dieu, ein ehemaliges Hospital der Armen. Eine Übernachtung in Beaune.
  • Tag 2
    Die erste Radtour führt über den Ort Chagny zum Schloss Rully, einer mittelalterlichen Festung mitten in den Weinbergen. Ab Givry beginnt nun die Voie Verte, eine ehemalige Bahnstrecke, auf der Sie nach Buxy gelangen. Dieser kleine romantische Ort lebt vom Weinanbau. Eine Übernachtung in Buxy/Umgebung.
  • Tag 3
    Die Voie Verte lässt ein unbeschwertes und gemütliches Radeln zu. Es gibt nur wenige leichte Steigungen. Die nächste Station ist Cormatin mit dem größten Schloss Burgunds, gefolgt von Cluny, der berühmten Klosteranlage. Ihre Kirche war zeitweise das größte Gotteshaus des Christentums. Gelegenheit zur Besichtigung. Eine Übernachtung in Cluny.
  • Tag 4
    Sie durchqueren den ehemaligen Eisenbahntunnel von Bois Clair, welcher mit seinen 1,6 km einer der längsten Fahrradtunnel Europas darstellt. Sie überschreiten die Grenze zum Mâconnais und rollen die letzten 20 km sanft ins Tal nach Mâcon an der Saône. Eine Übernachtung in Mâcon.
  • Tag 5
    Die Route führt durch das Gebiet der „Bresse“ (Bresse-Huhn) zur Ferme-de-la-Foret, einem typischen historischen Bauernhof dieser Region. Louhans ist die Hauptstadt der Bresse und wird zu Recht als „einer der schönsten Umwege Frankreichs“ bezeichnet. Eine Übernachtung in Louhans.
  • Tag 6
    Auf der heutigen Route lohnt unbedingt ein Stopp in St. Loup-de-Varennes. Hier wurde die Fotografie erfunden. Am Nachmittag erreichen Sie Chalôn-sur-Saône, die zweitgrößte Stadt im Burgund mit einem bedeutenden Flusshafen für die Exportgüter Wein und Getreide. Eine Übernachtung in Chalôn-sur-Saône.
  • Tag 7
    Nach dem Frühstück individuelle Rückreise

Zusatzinformationen