Ruta del Contraban - Mallorcas Schmugglerpfad

ab 750,- €

Teilnehmer
1 - 99
Reisetage
7

Veranstalter: ASI Reisen

Mallorca ist Spaniens bekannteste Badeinseln und beliebtes Reiseziel vieler Urlauber. Doch hinter ihrer Fassade gibt es mehr zu entdecken als Sonne und Strand. Denn Mallorca ist wilder als Du denkst. Landschaftlich und von seiner Geschichte und seinen Menschen. Vor nicht allzu langer Zeit gab es mutige Männer und Frauen die auf versteckten Wegen Ware vom Meer ins Landesinnere schmuggelten. Sie waren Contrabans, Schmuggler die über Jahrzehnte vorbei an den Augen der Inselregierung über unmögliche Pfade wichtige Güter ins Land brachten. Nun, X Jahre nach den Anfängen des Schmuggelns haben wir mit den letzten verbliebenen Zeitzeugen alte Routen entdeckt und daraus einen spektakulären Weitwanderweg zwischen der unzugänglichen Küste und den wilden Bergen der Insel entwickelt:die "Ruta del contraban" - Mallorca's Schmugglerpfad.

  • 6 Nächte in ausgewählten Unterkünften, Zimmer mit Bad/Dusche und WC
  • Transfers lt. Reiseverlauf
  • Gepäcktransport von Unterkunft zu Unterkunft
  • Detaillierte Routenbeschreibung und Kartenmaterial
  • GPS-Daten zu den Wanderungen
  • 6x Frühstück, 1x Abendessen
  • ASI Tourenbuch
  • € 30,- Jack Wolfskin Gutschein (Buchung bis 31. März 2021)

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • Tag 1
    Individuelle Anreise nach Mallorca.
  • Tag 2

    Leichte Variante: Am Kirchplatz von Banyalbufar startet deine Wanderung und führt durch Kiefernwald zum Schmugglerhafen. Du folgst dem Panoramasteig entlang des Meeres.
    Auf 450 m / Ab 450 m / Weg 9,5 km / Zeit 3 h


    Mittlere Variante: Von Banyalbufar aus wanderst du entlang der Küste und erreichst den Schmugglerhafen Port d´Canonge. Von hier aus geht es durch Pinienwälder ins Hinterland und du erreichst Esporles.
    Auf 570 m / Ab 510 m / Weg 13,5 km / Zeit 4 h


    Anspruchsvolle Variante: Deine Wanderung führt dich von Banyalbufar entlang der Küstenlinie zum Schmugglerhafen bis nach Esporles und zurück nach Banyalbufar.
    Auf 880 m / Ab 880 m / Weg 20,5 km / Zeit 6 h

  • Tag 3

    Leichte Variante: Dem alten Saumpfad folgend wanderst du zur Küste, erreichst einen der vielen Anlegestellen der Schmuggler.
    Auf 320 m / Ab 380 m / Weg 7,5 km / Zeit 3 h

     

    Mittlere Variante: Durch lichten Kiefernwald steigst du zum Meer ab. Hier folgst du der Küstenlinie bis zu einem verfallenen Schmugglerpfad.

    Auf 520 m / Ab 550 m / Weg 9,5 km / Zeit 3,5 h

     

    Anspruchsvolle Variante: Du erlebst eine wildromantische Tour entlang der Anlegestellen der Schmuggler und folgst einem verfallenen Weg an der Küstenlinie.

    Auf 360 m / Ab 500 m / Weg 11 km / Zeit 4 h

  • Tag 4

    Leichte Variante: Von Deiá aus wanderst du entlang der Küste zum Weiler Llucalcari.

    Auf 400 m / Ab 400 m / Weg 8 km / Zeit 3 h

     

    Mittlere Variante: Der Pfad führt dich entlang der Küste, vorbei an kleinen Weilern und unzähligen Verstecken. Durch Olivenhaine wandernd erreichst du den Hafen von Soller.

    Auf 475 m / Ab 505 m / Weg 10,8 km / Zeit 4 h

     

    Anspruchvolle Variante: Von Deiá aus steigst du zur Meereslinie ab und wanderst der Küste entlang bis nach Port Soller.

    Auf 480 m / Ab 550 m / Weg 9,8 km / Zeit 4,5 h

  • Tag 5

    Leichte bis mittlere Vairiante: Vom Mirador de ses Barques führt dich der Weg durch alte Gehöfte, einsame Bergrücken und alte Wälder zur Cala Tuent.

    Auf 335 m / Ab 745 m / Weg 9,7 km / Zeit 4 h

     

    Anspruchsvolle Variante: In Port Soller startet der Pfad und führt dich hinauf zur Höhe des Miradors de ses Barques. Du wanderst entlang der Nordküste und erreichst die einsam gelegene Cala Tuent.

    Auf 860 m / Ab 840 m / Weg 13,5 km / Zeit 5 h

  • Tag 6

    Ein besonderer Tag, eine besondere Tour erwartet dich heute: genieße die Stille in der Sa Calobra, genieße die Einsamkeit im Torrent Pareis! Ein Naturwunder von unglaublicher Schönheit, eine Schlucht mit legendärem Ruf und vor allem der Inbegriff des Schmugglerwesens auf Mallorca. Je nach Schwierigkeit kannst du den Torrent bis nach Escorca durchwandern (anspruchsvolle Variante) oder genießt die Schlucht so weit du möchtest (leichte und mittlere Variante) und wanderst auf gleichem Weg zurück zum Eingang der Schlucht. Du findest in deinen Reiseunterlagen die wichtigen Angaben für deine Tourenplanung.

  • Tag 7
    Individueller Rückflug in die Heimat.

Zusatzinformationen