SalzAlpenSteig I inkl. Gepäcktransfer

ab 890,- €

Teilnehmer
1 - 0
Reisetage
9

Veranstalter: ASI Reisen

Auf dem fast 125 km langen SalzAlpenSteig von Chiemsee zum Königssee sehen Sie nicht nur einzigartige, atemberaubende Landschaften sondern erfahren vieles über die Salzquellen, das Salzvorkommen sowie die Geschichte zur Salzgewinnung und -verarbeitung. Entdecken Sie auf den 7 Etappen die Spuren des Salzes und die Sehenswürdigkeiten der Orte. Zu den Highlights der Tour zählen endlose Panorama-Ausblicke, natürlich die Seen Chiemsee und Königssee, aber auch Traditionen der Region.

  • Individuelles Weitwandern (keine Gruppenreise)
  • Tägliches Frühstück
  • Kurtaxe/Kurbeitrag
  • Zimmer mit Bad/Dusche und WC
  • Gepäcktransfer von Hotel zu Hotel
  • Gepäcktransfer
  • Bestens ausgearbeitete Routenführung
  • Detailliertes Informationspaket mit Kartenmaterial und Tourenbeschreibung (1x pro Zimmer)
  • Tägliche Service Hotline
  • Transfer am 3. Tag von Grassau nach Bergen
  • Rücktransfer von Berchtesgaden nach Prien
  • 8x Frühstück
  • € 30,- Jack Wolfskin Gutschein (Buchung bis 31. März 2021)
  • 8 Übernachtungen in der gebuchten Kategorie
  • Ggf. Transfers vom Hotel zum Startpunkt (wenn Hotel nicht am Startpunkt liegt)
  • 7-Tage-sorglos-Service Rufnummer
  • Spende Nachhaltigkeitsinitiative Bergwaldprojekt e.V.
  • Inzell-Card (obligatorisch)
  • Salzalpensteig Pin
  • Urkunde für die erfolgreiche Absolvierung des Wanderweges Salzalpensteig
  • GPS Daten verfügbar
  • Ruhpoldinger eXtra Karte (obligatorisch)
  • € 30,- Jack Wolfskin Gutschein (Buchung bis 31.08.2022)

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • Tag 1
    Individuelle Anreise an den Chiemsee.
  • Tag 2
    Die erste Etappe des SalzAlpenSteigs ist ein toller Start für unseren Weg von Prien am Chiemsee (D) bis zum Königssee. Die Wanderung führt Sie durch die Ortschaften Prien und Bernau mit großartigen Blicken auf die Berge. Diese Etappe führt Sie durch Moorwälder, Moorlandschaften über die Wälder oberhalb von Bernaus und Rottau bis Sie schließlich Kucheln und danach gleich Grassau erreichen.
  • Tag 3
    Nach dem Frühstück werden Sie mit dem Bus nach Bergen gebracht. Dort fahren Sie mit der Seilbahn auf die Spitze des Hochfelln, die Aussichtsterrasse des Chiemgaues. Auf der circa 20-minütigen Fahrt bekommen Sie schon einen ersten Vorgeschmack auf das, was uns auf dieser Wanderung erwartet: Eine großartige Fernsicht auf die umliegenden Gebirgsstöcke, Ortschaften und Ländereien und eine herrliche Wanderung in der Almlandschaft des Hochfelln. Der Weg führt Sie durch Latschen, über große Almwiesen und durch lichte Wälder stetig den Berg hinunter. Sie passieren die idyllisch gelegene Felln-Alm und wandern später an der Farnböden-Alm vorbei. Im weiteren Verlauf wird der Reitstein (1250m) umrundet. Wenig später gelangen Sie zum magischen Märchenwald bei Brand, der mit seinen vielen Höhlen und Grotten nicht nur für die jüngeren Wanderer ein eindrucksvolles Erlebnis ist. Folgen Sie immer den Wegweisern ach Ruhpolding, dem heutigen Etappenziel.
  • Tag 4
    Auf der dritten Etappe des SalzAlpenSteigs erwartet Sie eine erlebnisreiche Wanderung zwischen Ruhpolding und Inzell in den Chiemgauer Alpen. Am Fuße des Rauschberges (1645m) gelangen Sie zum malerisch gelegenen Taubensee, wandern auf herrlichen Wegen durch die montanen Wälder bis zur Fahrriesboden-Kapelle und weiter nach Schmelz, von wo aus es nur mehr ein Katzensprung zu Ihrem Etappenziel Inzell ist.
  • Tag 5
    Die enorm abwechslungsreiche, aber auch anstrengende Etappe führt Sie, ausgehend vom Luftkurort Inzell, über Moorlandschaften und saftige Wiesen zu den Weißbachfällen. Entlang des Weißbachs und der Weißbachschlucht kommen Sie zum Thumsee und über die Bürgermeisterhöhe oberhalb von Kirchberg bis ins Zentrum von Bad Reichenhall.
  • Tag 6
    Die heutige 16 km lange Etappe bietet Ihnen viele Informationen und Sehenswürdigkeiten zum Thema Salz, eine sehr abwechslungsreiche Landschaft und wunderschöne Ausblicke auf die Alpen. Besuchen Sie die Alte Saline in Bad Reichenhall, die Stadtkanzel, von wo aus Sie einen herrlichen Blick auf den Alpen-Kurort haben sowie die idyllische Gemeinde Bayerisch Gmain. Soleleitungen und andere -salzige- Sehenswürdigkeiten gestalten den Weg zu einem kurzweiligen Erlebnis für die ganze Familie. Wandern Sie weiter, bis Sie schließlich in Hallthurm ankommen. Das dortige Althaus des Hallthurms ist ein Teil der früheren Befestigungen der Fürstpropstei Berchtesgaden gegen Salzburg und Bayern und wurde 1194, anlässlich eines Angriffes des Reichenhaller Bürger 1193 (bei dem die Salz-Sudpfannen Berchtesgadens zerstört wurden), erbaut. Weiter geht es leicht bergauf durch den Wald, Sie überqueren den Schwarzgraben und den Frechenbach und gelangen schließlich zur Bischofswiesener Ache, deren Verlauf Sie bis nach Winkl und unserem Ziel Bischofswiesen folgen.
  • Tag 7
    Von gemütlichen Wegen an Flüssen und Bächen entlang, bis hin zu steilen Aufstiegen, z.B. auf die Mordaualm, hat diese Etappe des SalzAlpenSteigs im Berchtesgadener Land alles zu bieten, was das Wanderherz höher schlagen lässt.
  • Tag 8
    Die erlebnisreiche siebte Etappe des SalzAlpenSteigs von Ramsau bis Schönau am Königssee beginnt mit einer kurzen Wanderung am nördlichen Ufer der Ramsauer Achen entlang. Am Fuße von Geröllberg (1162m) und Söldenköpfl (1022m), folgen Sie den alten Soleleitungen in Richtung Engedey und werden im Vogelschutzgebiet oberhalb von Ramsau immer wieder mit grandiosen Ausblicken für die Anstrengungen des Aufstiegs belohnt. Der Blick wandert hier im Süden über Ramsau auf den Hochkalter (2606m), der nördlichste Blaueisgletscher der Alpen und einem der höchsten Berge Deutschlands, die Mittelspitze (2713m) und den Kleinen Watzmann (2307m). Von Engedey aus beginnen Sie den Aufstieg auf den Grünstein, einem bekannten Panoramaberg in den Berchtesgadener Alpen, der auch über mehrere Klettersteige erklommen werden kann. Auf Forststraßen und Waldpfaden geht es in Serpentinen bergauf bis zur Grünsteinhütte, von wo aus Sie abermals einen großartigen Ausblick auf das Berchtesgadener Land haben. An der -Weißen Wend- entlang, wandern Sie ins Tal hinunter und erreichen nach dieser abwechslungsreichen Wanderung Schönau und den weltbekannten Königssee. Hier endet diese Etappe mit einer wunderschönen Aussicht über den Königssee, auf den Jenner, den Höhen Göll und den Kehlstein mit dem Kehlsteinhaus.
  • Tag 9
    Heimreise mit organisiertem Rücktransfer .

Zusatzinformationen