Sansibar - Red Monkey Beach Lodge (Reiseverlängerung)

ab 695,- €

Teilnehmer
2 - 7
Reisetage
4
Aufenthaltstage Hotel
3

Veranstalter: Hauser Exkursionen international GmbH

Kleine, entspannte Beachlodge mit 12 Zimmern

Ruhe & Erholung sowie die leckere Küche der Lodge genießen
Sansibar und den Fischerort Jambiani authentisch erleben
In der kleinen Bucht den feinen, weißen Sand unter den Füßen spüren
Im warmen, türkisblauen Indischen Ozean oder im Pool der Lodge baden
Nach Lust und Laune verschiedenen Aktivitäten im Meer oder auf der Insel nachgehen

Barfuß und gemütlich ist das Motto dieser liebevoll geführten Lodge im Südosten Sansibars. Der Eingang der Unterkunft dient den Bewohnern Jambianis ebenso als Durchgang zum Strand. Der Bezug zum Ort ist ein wichtiger Eckpfeiler der Red Monkey-Philosophie. Der Küchenchef zaubert täglich wechselnde, meist regionale Gaumenfreuden auf die Teller. Die gemütlichen Zimmer sind im grünen Garten, in unmittelbarer Strandnähe verteilt. Jambiani eignet sich perfekt für verschiedene Aktivitäten, zum Beispiel Stand Up-Paddeln oder Kitesurfen. Eine Kanutour in die nahe gelegenen Mangrovenwälder, eine Fahrradtour oder ein Besuch des nahe gelegenen Jozani Forest, wo Urwald, Stummelaffen und Mangroven zu finden sind. Die Red Monkey Beach Lodge bewirbt sich bei seinen Besuchern unaufdringlich darum, zum neuen Lieblingsort auserkoren zu werden - Ein Platz auf Sansibar für Herz und Seele!


Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • Tag 1 Flug vom Kilimanjaro Airport nach Sansibar
    Am Morgen werden wir von unserem Hotel in Moshi abgeholt und zum Flughafen gebracht. Flug nach Sansibar und Transfer zur Red Monkey Beach Lodge.
    Die Lodge befindet sich an der Südostküste der Insel, angrenzend zu einem kleinen tropischen Regenwald, der Kolobus-Affen beheimatet. Nur 12 Bungalow-Zimmer, Pool, Bar und Restaurant, Kite-Surfing-Station. Tauchbasis in direkter Umgebung. Keine Animation und keine Fernseher. Der Strandabschnitt und der Durchgang der Lodge wird auch von den Dorfbewohnern Jambianis genutzt.
  • Tag 2 Sansibar
    Genießen Sie entspannte Tage in der beschaulichen Bucht bei der Red Monkey Beach Lodge in Jambiani. Fakultativ besteht die Möglichkeit in unmittelbarer Nähe der Lodge verschiedenen Aktivitäten nachzugehen, wie SUP-Paddeln, (Kite-)Surfen, Kanutour in die Mangrovenwälder oder eine Fahrradtour. Die Insel bietet außerdem viel mehr, als nur Badeurlaub. So bietet sich ein Besuch des UNESCO-Welterbes Stown Town an oder zum Beispiel eine Blue Safari. Die Mitarbeiter der Lodge, Ihr Reisebüro oder die Mitarbeiter von Hauser Exkursionen informieren Sie gerne und unterstützen Sie bei der Buchung fakultativer Aktivitäten.
  • Tag 3 Sansibar
    Baden, schnorcheln, tauchen, dösen, lecker essen, die Füße in den feinen Sand stecken oder einer der angebotenen, optionalen Aktivitäten nachgehen... Die Möglichkeiten sind vielfältig und spannend. Die Red Monkey Beach Lodge bietet aber auch den perfekten Rahmen "alle Fünfe gerade sein zu lassen" und einfach nur zu entspannen.
  • Tag 4 Heimreise
    Transfer zum Flughafen und Rückreise nach Deutschland.

Zusatzinformationen

  • Wichtige Hinweise
    Selbstverständlich ist es das Ziel Ihrer Reiseleitung und unserer Partner, sämtliche Programmpunkte durchzuführen. Sollte es witterungsbedingt, aus organisatorischen oder sonstigen Gründen notwendige Abweichungen von der Ausschreibung geben, bitten wir um Ihr Verständnis.
  • Einreisebestimmungen
    Einreise Tansania

    Coronabestimmungen: Die Einreise ist möglich. Reisen innerhalb des Landes: Reisen innerhalb des Landes sind erlaubt. Bei Reisen von Sansibar auf das Festland innerhalb von 14 Tagen muss entweder der Nachweis des Schnelltestergebnisses oder das Ergebnis eines neues Schnelltest vorgelegt werden. Hinweise für geimpfte oder genesene Reisende: Nur Reisende mit anerkanntem Impf- oder Genesungsnachweis können sich von Restriktionen befreien. Im Folgenden wird definiert, wer als geimpft / genesen gilt: Die Anforderungen die Impfnachweise entsprechen müssen, erfragen Sie bitte bei Ihrer zuständigen Auslandsvertretung. Es muss kein Nachweis erbracht werden, da keine Erleichterungen bestehen. Wichtig bei der Einreise: COVID-19-Test: Es wird ein COVID-19-Test benötigt. Dabei muss es sich um einen PCR-Test handeln, der bei Einreise nicht älter als 72 Stunden sein darf. Das Testergebnis muss einen QR-Code enthalten. Erkundigen Sie sich bei Ihrer Fluggesellschaft darüber, ob diese auch zur Ausreise aus Tansania ein negatives Testergebnis verlangt.  Ausgenommen: Kinder unter 6 Jahren und Geimpfte Reisende. Test vor Ort: Es kommt zu COVID-19-Tests vor Ort. Es kommt zu kostenpflichtigen Testungen vor Ort, wenn Reisende aus einem Land mit hohen Infektionszahlen einreisen. Eine aktuelle Übersicht der betroffenen Länder können Sie auch bei den zuständigen Behörden erfragen. Reisende nach Sansibar können die Tests auf folgender Website buchen und bezahlen: https://zanzibarcovidtesting.co.tz/app/home (https://zanzibarcovidtesting.co.tz/app/home). Ausgenommen: Kinder unter 6 Jahren und Geimpfte Reisende. Einreiseformular: Es wird ein Einreiseformular/Gesundheitsformular benötigt. Das Formular finden Sie unter folgendem Link: https://afyamsafiri.moh.go.tz/#/home. Für Reisen nach Sansibar muss das folgende Formular ausgefüllt werden: https://healthtravelznz.mohz.go.tz (https://healthtravelznz.mohz.go.tz). Das Formular muss innerhalb von 24 Stunden vor Einreise ausgefüllt werden. Der im Formular erzeugte Code muss bei Ankunft vorgewiesen werden. Bis auf Weiteres ist das System zum Einreiseformular für Tansania nicht in Betrieb. Sobald sich dies ändert, wird das Formular aber wieder benötigt. Bitte erkundigen Sie sich diesbezüglich rechtzeitig über den oben genannten Link. Es wird empfohlen, einen Ausdruck der technischen Wartung mitzuführen, um nachzuweisen, dass das Formular nicht ausgefüllt werden konnte. Reisende müssen bei der Ankunft persönliche Angaben machen. Bei der Ankunft muss mit Gesundheitskontrollen gerechnet werden. Es kann auch zu COVID-Tests kommen. Es kann zu Problemen kommen, wenn Reisende Krankheitssymptome aufweisen. Betroffene Reisende müssen mit Quarantänemaßnahmen oder Einreiseverboten rechnen. Versicherung: Es wird eine Reisekrankenversicherung benötigt. Bitte beachten Sie dabei, dass die Versicherung eventuell vorgeschriebene COVID-19-Kosten abdeckt. Transit: Der Transit ist möglich. Transitreisende unterliegen nicht der Testpflicht. Wichtig am Zielort: Derzeit gelten keine COVID-19-bezogenen Einschränkungen oder Hygienemaßnahmen im Land. Dies kann sich jedoch, in Abhängigkeit von der Infektionslage, jederzeit kurzfristig ändern. Dabei sind auch regionale Abweichungen möglich. - Hotels/Ferienunterkünfte: geöffnet - Restaurants/Cafés: geöffnet - Bars: geöffnet - Geschäfte: geschlossen - Museen/Sehenswürdigkeiten: geöffnet - Strände: geöffnet - Öffentliche Verkehrsmittel: verfügbar - Maskenpflicht: nein Die Einreise ist mit folgenden Reisedokumenten möglich: Reisepass Das Reisedokument muss 6 Monate über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein. Vorläufiger Reisepass Das Reisedokument muss 6 Monate über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein. Kinderreisepass Das Reisedokument muss 6 Monate über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein. Bitte achten Sie darauf, dass Ihre Reisedokumente vollständig sind, sich in gutem Zustand befinden und über ausreichend freie Seiten verfügen. Alle Dokumente sollten im Original vorgelegt werden und nicht verlängert oder handschriftlich verändert worden sein. Minderjährige: Minderjährige benötigen ein eigenes Ausweisdokument und sollten das Einverständnis des/der Sorgeberechtigten nachweisen können, wenn sie alleine reisen oder nur von einem Elternteil begleitet werden. Als verloren/gestohlen gemeldete Dokumente: Es wird davon abgeraten mit verlorenen / gestohlen gemeldeten Dokumenten einzureisen. Es kann vorkommen, dass diese im System der Grenzkontrollstellen noch als verloren / gestohlen gemeldet sind und es zur Verweigerung der Einreise kommt. Anforderungen der Fluggesellschaft: Bitte erkundigen Sie sich vor Reiseantritt bei Ihrer Fluggesellschaft bezüglich der mitzuführenden Dokumente. In Einzelfällen weichen die Anforderungen der Fluggesellschaften von den staatlichen Regelungen ab. Bei Ankunft beachten: Bei Ein- und/oder Ausreise über den Flughafen in Daressalam sind Reisende dazu verpflichtet, Fingerabdrücke und ein digitales Passfoto zu hinterlegen. Es wird ein Visum benötigt. Visaarten: E-Visum/ETA Erläuterung: Das Visum kann online beantragt werden. Das e-Visum/die elektronische Einreiseerlaubnis kann online unter folgendem Link beantragt werden : https://eservices.immigration.go.tz/visa/ Das Visum berechtigt zu einem Aufenthalt von maximal 90 Tagen und einmaliger Einreise. Durchschnittliche Bearbeitungszeit: 14-28 Tage Bitte beachten Sie, dass die Bearbeitungszeit, je nach Aufkommen bei den unterschiedlichen Auslandsvertretungen, vom durchschnittlichen Wert abweichen kann. Mitzuführende Dokumente: - Visumantrag - Passfoto(s) - Weiter- oder Rückflugticket - Nachweis über ausreichend finanzielle Mittel - Nachweis einer Unterkunft - Reisepass mit drei freien Seiten - Meldebescheinigung/Aufenthaltstitel (falls notwendig)

    Tipp: Kopieren Sie vor Abreise Ihren Reisepass / Personalausweis und Ihr Flugticket. Im Verlustfall erleichtert dies die Neubeschaffung. Bewahren Sie die Kopien getrennt von den Originaldokumenten und Ihren Wertgegenständen auf.

    Oder: Schicken Sie sich Kopien Ihrer wichtigsten Dokumente als pdf-Datei an die eigene Mailadresse.
  • Impfungen & Gesundheitsvorsorge
    Einreise Tansania

    Folgende Impfungen sind bei der Einreise vorgeschrieben: - Gelbfieber (siehe unten) Gelbfieber: Bei der Einreise aus Gelbfieber-Infektionsgebieten ist eine Gelbfieber-Impfung notwendig. Ein entsprechender Nachweis ist mitzuführen. Die Impfung wird von allen Reisenden gefordert, die älter sind als 12 Monate. Dies gilt auch bei Transitaufenthalten von über 12 Stunden am Flughafen eines Landes, das Gelbfieber-Infektionsgebiet ist. Es kann jedoch auch nach kürzeren Transitaufenthalten zu Kontrollen kommen. Aktuelle Länder mit Gelbfieber-Infektionsgefahr gemäß WHO: Afrika:  Äquatorialguinea, Äthiopien, Angola, Benin, Burkina Faso, Burundi, Demokratische Republik Kongo, Elfenbeinküste, Gabun, Gambia, Ghana, Guinea, Guinea-Bissau, Kamerun, Kenia, Kongo, Liberia, Mali, Mauretanien, Niger, Nigeria, Senegal, Sierra Leone, Sudan, Südsudan, Togo, Tschad, Uganda, Zentralafrikanische Republik   Zentral- und Südamerika:  Argentinien, Bolivien, Brasilien, Ecuador, Französisch-Guayana, Guyana, Kolumbien, Panama, Paraguay, Peru, Suriname, Trinidad und Tobago, Venezuela Folgende Impfungen sind bei der Einreise empfohlen: - Impfungen gemäß der WHO-Empfehlungen für die routinemäßige Immunisierung - Hepatitis A - Hepatitis B, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition - Typhus, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition - Cholera, bei besonderer Exposition - Meningokokken-Krankheit (ACWY), bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition - Tollwut, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition Masern: Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat einen fehlenden Impfschutz gegen Masern zur Bedrohung der globalen Gesundheit erklärt. Sowohl Kinder als auch Erwachsene sollten daher ihren Impfschutz überprüfen und gegebenenfalls vervollständigen. Malaria: Bitte beachten Sie, dass in einigen Gebieten Malaria vorherrscht. Eine prophylaktische Behandlung mit Malariamedikamenten wird empfohlen. Schwangere: Bitte beachten Sie, dass für Schwangere folgende gesundheitliche Gefahren bestehen: - Chikungunya-Fieber Kinder: Bitte beachten Sie, dass für Kinder folgende gesundheitliche Gefahren bestehen: - Dengue-Fieber Schlussbestimmungen Bitte beachten Sie, dass die gesundheitlichen Hinweise stets abhängig vom individuellen Gesundheitszustand des Reisenden sind und nicht die Konsultation eines Arztes bzw. Tropenmediziners ersetzen. Bei der Einreise kann es zu Gesundheitskontrollen und COVID-19-Tests kommen. Sollten Reisende positiv getestet werden, kann es zu weiteren Maßnahmen kommen. Die Einreise-, Visa- und Impfbestimmungen können sich jederzeit kurzfristig ändern oder es können individuelle Ausnahmefälle auftreten. Nur die zuständige Auslandsvertretung kann rechtsverbindliche Aussagen treffen oder über die hier aufgeführten Informationen hinausgehende Hinweise liefern. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig. Datenstand vom: 06.09.2022 17:06 für Kunden von: Hauser Exkursionen international GmbH, Spiegelstr. 9, 81241 München

    Informationen zum Thema Gesundheit auf Reisen finden Sie auch unter hauser-exkursionen.de/reiseinfos/gesundheit

    Eine Bitte: Stellen Sie sich eine Reiseapotheke zusammen, die Ihren individuellen Bedürfnissen angepasst ist. Denken Sie an Arzneimittel gegen Durchfallerkrankungen, Schmerzen und Erkältungskrankheiten sowie Verbandsmaterial und Pflaster. Ihre Reiseleiterin oder Ihr Reiseleiter führt eine Reiseapotheke mit, der Inhalt ist jedoch nur für Notfälle gedacht.
  • Allgemeine Informationen
    Sansibar liegt nur einige Grad südlich des Äquators und genießt ganzjährig ein tropisches Klima mit nur geringen Temperaturschwankungen, meist zwischen 24 und 29 °C im Durchschnitt. Das Klima ist von den Südwest- und Nordostmonsun geprägt. Von Ende März bis Ende Mai herrscht die Große Regenzeit. Die tropischen Regenfälle treten meistens nachmittags auf. Die Regenfälle sind meist kurz und heftig, den Rest des Tages scheint meistens die Sonne. Die Luftfeuchtigkeit ist hoch, die Tagestemperaturen erreichen etwa 30 °C. In der Langen Trockenzeit von Juni bis Oktober gibt es kaum Niederschläge.
    Im November und Dezember bringen die Kasikazi-Winde aus dem Norden die Kleine Regenzeit. Die Regenfälle sind nicht so stark wie in der Großen Regenzeit und weniger zuverlässig. Das Wetter ändert sich oft und plötzlich, es tritt aber immer wieder Sonnenschein auf.