Savoir-vivre im Burgund

ab 1395,- €

Teilnehmer
12 - 29
Reisetage
7

Veranstalter: Studiosus Reisen

Ganz ohne Flugzeug schweben wir in den siebten Himmel der französischen Lebenskunst: feine Weine und Senf in den verschiedensten Varianten, prächtige Bürgerhäuser - all das garniert mit tiefgrünen Landschaften und großen Namen wie Franche-Comté, Dijon und Autun.

  • Rundreise/Ausflüge in bequemem Reisebus
  • 6 Übernachtungen in guten Hotels
  • Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
  • Frühstück, ein Abendessen im Hotel, 3 Abendessen in Restaurants
  • Eine Weinprobe und ein Picknick
  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • Willkommen in Burgund!
    Ihre Studiosus-Reiseleiterin erwartet Sie am Freiburger Hauptbahnhof, um 14.30 Uhr startet der Bus Richtung Burgund. Wir fahren durch das Elsass und erreichen abends Besancon. Beim gemeinsamen Abendessen stimmen wir uns auf die kommenden Tage ein.
  • In der Franche-Comté
    Am Vormittag erkunden wir Besancon, die frühere Hauptstadt der Freigrafschaft Burgund, der Franche-Comté. Zu Füßen der mächtigen Festungsanlage (UNESCO-Welterbe) flanieren wir über die Grande Rue und besuchen anschließend die Zitadelle. Wir fahren nach Arc-et-Senans (UNESCO-Welterbe): Die königliche Salzmanufaktur ist als Kern einer Modellstadt der Industrie entworfen worden. Zum Abendessen sind wir in der burgundischen Hauptstadt Dijon. Zwei Übernachtungen.
  • Ein Tag in Dijon
    Wir werfen einen Blick in der Kathedrale St-Bénigne und unternehmen einen ausgiebigen Streifzug durch die Altstadt. Ganz offensichtlich: Dijon steht für Senf – man bekommt ihn hier in allen Geschmacksrichtungen. Zahlreiche Bürger- und Adelshäuser sorgen in Dijon für Altstadtpracht. Allen voran: der Herzogspalast. Hier bewundern wir Meisterwerke der Malerei aus dem späten Mittelalter, als der burgundische Hof in ganz Europa Maßstäbe der feinen Lebensart setzte. Der Nachmittag gehört Ihnen.
  • An der Goldküste Burgunds
    In Beaune spazieren wir durch die mittelalterlichen Gassen zum Hotel-Dieu: Im ehemaligen Hospiz mit seinem bunt glasierten Ziegeldach bestaunen wir die alten Krankensäle und stehen vor dem Jüngsten Gericht - grandios in Szene gesetzt vom Maler Rogier van der Weyden. An der Goldküste vor den Toren der Stadt schauen wir uns an, wo die großen Burgunderweine reifen - und probieren, wie die edlen Tropfen schmecken. Weiter geht es nach Autun. Drei Übernachtungen.
  • Autun und Morvan
    Unsere Studiosus-Reiseleiterin erweckt in Autun die in Stein gemeißelten Bilder und Figuren an den Portalen der Kathedrale zum Leben. Nebenan im Musée Rolin bewundern wir die restaurierte Skulptur der Eva. Auf dem Markt erstehen wir die Zutaten für unser Picknick. Am Nachmittag fahren wir hinaus in die herb-schöne Landschaft des Morvan. Bei einer Minikreuzfahrt auf dem Lac des Settons lassen wir den Charme der Gegend auf uns wirken. Holzfäller und Flößer sind selten geworden, aber das Holz spielt bis heute eine zentrale Rolle: Wie traditionelle Holzschuhe hergestellt werden, sehen wir uns in einer Werkstatt an.
  • Romantisches Burgund
    Das Dorf Flavigny-sur-Ozerain kommt Ihnen bekannt vor? Dem Film "Chocolat" mit Juliette Binoche und Johnny Depp diente das Dorf als Kulisse. Unsere Mittagspause verbringen wir ein Dorf weiter in Semur-en-Auxois, wo sich ein Burgund-Postkarten-Fotomotiv ans andere reiht. Im Tal von Fontenay suchten früher Mönche nach Einsamkeit und Stille und mit dem Bau des Klosters (UNESCO-Welterbe) lief die Kunst der Zisterzienser zu Hochform auf. Zurück in Autun tauschen wir uns beim Abendessen in einer Ferme Auberge über unsere Eindrücke aus.
  • Abschied von Burgund
    Rückreise nach Freiburg (Ankunft ca. 14 Uhr). Individuelle Weiterreise nach Hause.

Zusatzinformationen

Bitte wählen Sie einen Termin aus:

01.05.2021 - 07.05.2021
ab 1395,- €
12.06.2021 - 18.06.2021
ab 1395,- €
checkeditfailmapmountainplanesearch-plussearchspinnertrashOnline Portal für Wanderreisen weltweit