Schneeschuhwandern am Achensee zwischen Rofan und Karwendel

ab 845,- €

Teilnehmer
4 - 15
Reisetage
7

Veranstalter: ASI Reisen

Wir erleben traumhafte Wintertage rund um den Achensee. Der Gebirgssee bildet zugleich die natürliche Grenze zwischen dem Karwendelgebirge im Westen sowie dem Rofan im Osten und stellt daher für unsere Schneeschuhwanderwoche einen idealen Ausgangspunkt dar. Auf Wanderungen durch verschneite Täler hinauf zu sonnigen Hochplateaus erleben wir die ganze Vielfalt der winterlichen Achensee-Region. Urige Hütten laden uns zur gemütlichen Einkehr ein und atemberaubende Rundblicke über dem See erwarten uns. Nach einer anstregenden Tour werden wir in unserem 4-Stern Standorthotel erwartet, wo wir im Vitalbereich mit Hallenbad wieder entspannen können.

  • 6 Nächte im Hotel Achentalerhof****, Zimmer mit Bad/Dusche und WC
  • Nachmittagsjause im Hotel
  • Transfers lt. Reiseverlauf (Regiobus)
  • Leihausrüstung (Schneeschuhe, Teleskopstöcke)
  • Gutschein für Reiseliteratur
  • 6x Frühstück, 6x Abendessen
  • ASI Tourenbuch
  • € 30,- Jack Wolfskin Gutschein (Buchung bis 31. März 2021)

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • Tag 1
    Individuelle Anreise nach Achenkirch. Um 17:30 Uhr begrüßt uns der ASI Bergwanderführer im Hotel, anschließend gemeinsames Abendessen und Informationen über den Ablauf der Wanderwoche.
  • Tag 2
    Bei unserer ersten gemeinsamen Tour wandern wir durch das winterliche Oberautal zum Gamslahner mit Wildtierbeobachtung von Gämsen und Steinböcken.
  • Tag 3
    Von Pertisau aus steigen wir durch Wälder in Richtung der Feilalm, gelegen unterhalb des Feilkopfs, auf. Die Alm hat eine herrliche Panoramalage und bietet uns einzigartige Ausblicke ins Rofan, zum Achensee und nach Pertisau.
  • Tag 4
    Inmitten des Karwendels gelegen, erwartet uns heute eine herrliche Wanderung zu den 3 Almen. Am Karwendelweg geht es über die Feichtenalm, Blicken zur Jochalm. Nach einer ausgiebigen Rast auf „unserer“ Jochalm steigen wir über die Bründlalm wieder ab ins Tal, immer begleitet von herrlichen Ausblicken auf das Rofangebirge und den Achensee!
  • Tag 5
    Zwischen dem Vorderen Unnütz (2.078 m) und dem Hochiss (2.299 m) liegt das Kögljoch. Wir steigen durch alpine Wälder in Richtung der Köglalm auf und dann weiter auf das Joch, welches einen Übergang vom Achensee nach Steinberg bildet.
  • Tag 6
    Entlang des Adlerweges wandern wir von der Erfurter Hütte in Richtung Gipfel bis zur Grubascharte (2.102 m). Oberhalb des Krahnsattels legen wir eine Rast ein und genießen den Panoramablick bis in die Zentralalpen, bei guter Sicht bis zum Großglockner!
  • Tag 7
    Nach dem Frühstück heißt es Abschied nehmen von der Bergwelt rund um den Achensee.

Zusatzinformationen