Schneeschuhwandern im idyllischem Obernbergtal

ab 690,- €

Schwierigkeitsgrad
Max. Höhenmeter Aufstieg
800m
Max. Höhenmeter Abstieg
800m
Teilnehmer
5 - 8
Reisetage
4
Aufenthaltstage Hotel
3

Veranstalter: Hauser Exkursionen international GmbH

Das Tiroler Winter Wonderland Obernbergtal mit Schneeschuhen entdecken.

Durch eine verzauberte Winterlandschaft wandern
Stille Momente auf den Touren erfahren
Vor einer Almhütte die wärmende Sonne genießen
Die Stille eines verschneiten Winterwaldes erleben
Mit lokalen Köstlichkeiten der Tiroler Küche verwöhnt werden
Nach einem Tag an der frischen Winterluft im Wellnessbereich erholen
Klimaneutrales Hotel am Alpenhauptkamm

Ein ruhiges Seitental des Wipptales an der Grenze zu Südtirol, bietet ideales Terrain für unsere Schneeschuhwanderungen. Wir befinden uns im Obernbergtal im gleichnamigen Dorf Obernberg. Ein kleines beschauliches Dörfchen mit einer pittoresken Kirche, einigen Bauernhöfen und ganz viel Ruhe. Die werden wir auch auf unseren leichten Schneeschuhwanderungen im Tal vier Tage lang erleben. Die Hektik des Alltags ist hier im Angesicht des Obernberger Tribulaun schnell vergessen. Wir ziehen unsere Spuren durch den Schnee, vorbei am Obernberger See, hinauf zu den sanften Hängen des Obernberger Talschlusses. Dabei bieten die im Winter nicht mehr bewirtschafteten Almhütten immer wieder Gelegenheit für Pausen in absoluter Stille. Da schmeckt die mitgebrachte Brotzeit besonders gut. Zu Abend verwöhnt uns unsere Gastwirtin mit ausgesuchten Köstlichkeiten der Tiroler Küche. Wir gehen müde und zufrieden zu Bett und freuen uns schon wieder auf den nächsten schönen Wintertag auf Schneeschuhen.


 


 


Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • Tag 1 Treffpunkt und Eingehtour mit Schneeschuhen zum Obernberger See
    Treffpunkt ist um 13:00 Uhr mit Ihrem Bergwanderführer im Almi's Berghotel in Obernberg. Begrüßung im Hotel und Information über die vier Schneeschuhwandertage. Für die Überprüfung der Ausrüstung machen wir eine kurze Schneeschuhwanderung direkt vom Hotel aus.
  • Tag 2 Obernberger Talrunde
    Nach dem Frühstück starten wir direkt vom Hotel, am Dorfkirchlein vorbei, zum Gasthof Waldesruh. Vom Waldbauer in der Hinterenns geht es rechts auf einem breiten Forstweg Richtung Norden aufwärts zur Kastnerbergalm (1734 m). Einen großen Schilderbaum hinter uns lassend, immer dem Lärchenwiesenweg folgend, wandern wir talauswärts. Schöne Ausblicke hinab ins Tal tun sich auf. Auch die Zillertaler Alpen des Alpenhauptkamms kann man erblicken. Sicherlich findest sich hier auch ein sonniges Plätzchen, an dem wir ausgiebig Rast machen und die Berge im Obernbergtal bewundern können. Auf der Höhe des kleinen Weilers Au treffen wir wieder auf den Talgrund und stapfen über die tiefverschneiten Wiesen am Seebach entlang gemütlich zurück zum Hotel.
  • Tag 3 Gipfelglück an der Allerleigrubenspitze
    Nach dem Frühstück starten wir wieder direkt vom Hotel in Richtung Allerleigrubenspitze. Durch den Flitterwald geht es gemütlich hinauf zur Koatneralm. Der darauffolgende breite Rücken gibt den Weiterweg zum Gipfel vor. Am Gipfel bestaunen wir die rings um uns liegenden tief verschneiten Berge. Der Abstieg erfolgt entweder über das einsame Fladertal oder über den Obernberger See zurück zum Hotel.
  • Tag 4 Rodelspaß an der Sattelbergalm
    Mit dem Bus oder eigenem PKW fahren wir heute hinunter nach Grieß am Brenner. Unsere Schneeschuhe angeschnallt, steigen wir über lichte Wiesen hinauf zur urigen Sattelbergalm. Eine kleine Almenrunde noch und wir kehren in der Alm, die viele hausgemachten Spezialitäten anbietet ein. Den Abstieg nach Vinaders können wir entweder rasant mit ausgeliehenen Rodeln oder aber auch gemütlich mit Schneeschuhen bewältigen. Danach noch kurze Rückkehr zum Hotel oder individuelle Heimreise.

Zusatzinformationen

  • Charakter der Tour und Anforderungen
    Profil:
    Das Obernbergtal ist ein stilles Seitental des Tiroler Wipptales. Wie alle Seitentäler des Wipptales bietet es eine Vielzahl von Möglichkeiten für Schneeschuhwanderungen in einer stillen und intakten Berglandschaft. Je nach Schneelage variieren wir die Tagestouren und gehen mit oder ohne Schneeschuhe. Die Wanderungen starten direkt an unserer Unterkunft. Am letzten Tag benützen wir den Talbus , um zum Ausgangspunkt der Schneeschuhwanderung zu gelangen.

    Anforderung:
    Vorkenntnisse zum Schneeschuhwandern sind hilfreich, auch wenn die Touren ebenfalls für Anfänger geeignet sind. Weitere Tipps und Tricks zum Schneeschuhwandern erhalten Sie von unseren Bergwanderführern auch unterwegs auf der Tour. Jedoch benötigen Sie eine gute körperliche Verfassung, um die angegebenen Gehzeiten und Höhenmeter zu bewältigen.

    Unterbringung:
    Sie sind untergebracht in Almi's Berghotel, einem kleinen, familiengeführten 3-Sterne Hotel, das keine Wünsche offen lässt. Die gemütlichen Stuben und die herzliche Atmosphäre sorgen für Wohlbefinden ab der ersten Minute. Die natürlich gehaltenen Zimmer mit viel Holz strahlen eine warme Behaglichkeit aus. Im hauseigenen Wellness-Bereich kann man sich nach den Wanderungen im Dampfbad und in der Zirben Sauna wieder ausgiebig erholen.

    Verpflegung:
    Halbpension mit Frühstückbüffet sowie 3 Gänge Abendmenü. Brotzeit und Marschtee für die Wanderungen stehen zur Verfügung.

    Treffpunkt: Unser(e) Bergwanderführer*in erwartet Sie um 13:00 Uhr im Almi‘s Berghotel, Familie Almberger, Aussertal 30, A-6157 Obernberg am Brenner, +43 5274 87511
    Falls Sie sich verspäten sollten, bitten wir Sie, telefonisch dem/der Bergwanderführer*in Bescheid zu geben. Verabschiedung ist am letzten Tag gegen 16:00 Uhr am Nachmittag.
  • Wichtige Hinweise
    Selbstverständlich ist es das Ziel Ihrer Reiseleitung und unserer Partner, sämtliche Programmpunkte durchzuführen. Sollte es witterungsbedingt, aus organisatorischen oder sonstigen Gründen notwendige Abweichungen von der Ausschreibung geben, bitten wir um Ihr Verständnis.
  • Einreisebestimmungen
    Einreise Österreich

    Die Einreise ist mit folgenden Reisedokumenten möglich:
    Reisepass

    Das Reisedokument muss bis zum Ende der Aufenthaltsdauer gültig sein.

    Vorläufiger Reisepass

    Das Reisedokument muss bis zum Ende der Aufenthaltsdauer gültig sein.

    Kinderreisepass

    Das Reisedokument muss bis zum Ende der Aufenthaltsdauer gültig sein.

    Personalausweis / Identitätskarte

    Das Reisedokument muss bis zum Ende der Aufenthaltsdauer gültig sein.

    Vorläufiger Personalausweis

    Das Reisedokument muss bis zum Ende der Aufenthaltsdauer gültig sein.

    Bitte achten Sie darauf, dass Ihre Reisedokumente vollständig sind, sich in gutem Zustand befinden und über ausreichend freie Seiten verfügen. Alle Dokumente müssen im Original vorgelegt werden und dürfen nicht verlängert, aktualisiert oder handschriftlich verändert worden sein.


    Besonderheit:

    Bürgerinnen und Bürger des Schengen-Raums können innerhalb der Mitgliedsstaaten grenzfrei reisen. Es wird empfohlen, Reisedokumente (Reisepass/Personalausweis) mit sich zu führen. In Einzelfällen und Ausnahmesituationen kann es zu Kontrollen kommen und es ist möglich, dass Sie sich ausweisen müssen.


    Minderjährige:
    Die folgenden Dokumente sind erforderlich oder empfohlen:Folgende Dokumente sind erforderlich:
    • Ausweisdokument
    • Unterschriebene Einverständniserklärung des/der Sorgeberechtigten (in englisch), bei allein reisenden Minderjährigen oder nur von einem Elternteil begleiteten Minderjährigen
    Folgende Dokumente sind empfohlen:
    • Geburtsurkunde, bei allein reisenden Minderjährigen
    • Passkopie des/der Sorgeberechtigten, bei allein reisenden Minderjährigen

    Einreise auf dem Landweg:

    Ab dem 29.09.2022 kommt es zu vorübergehenden Grenzkontrollen zwischen Österreich und der Slowakei. Mit Verzögerungen beim Grenzübertritt muss gerechnet werden. Es wird ein gültiges Reisedokument benötigt.



    Visa-Informationen

    Es wird kein Visum benötigt.



    Transitvisa-Informationen
    Es wird kein Transitvisum benötigt.


    Impfungen und Gesundheitsvorsorge

    Es sind keine Impfungen vorgeschrieben.


    Folgende Impfungen sind bei der Einreise empfohlen:
    • Impfungen gemäß der WHO-Empfehlungen für die routinemäßige Immunisierung
    • Frühsommer-Meningoenzephalitis, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition

    Masern:
    Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat einen fehlenden Impfschutz gegen Masern zur Bedrohung der globalen Gesundheit erklärt. Sowohl Kinder als auch Erwachsene sollten daher ihren Impfschutz überprüfen und gegebenenfalls vervollständigen.

    West-Nil-Fieber:

    In Österreich gab es in jüngster Zeit Ausbrüche des West-Nil-Fiebers. Die Krankheit wird durch tagaktive Moskitos übertragen. Der einzige Schutz ist die Expositionsprophylaxe.

    Achtung:

    Von April bis Oktober kann es zur Übertragung der Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) durch Zeckenbisse kommen.



    Corona Information Aktuell gelten keine Beschränkungen aufgrund der COVID-19-Pandemie. Dies kann sich jedoch jederzeit kurzfristig ändern.

    Final Provisions Information Anforderungen der Fluggesellschaft:

    Bitte erkundigen Sie sich vor Reiseantritt bei Ihrer Fluggesellschaft bezüglich der mitzuführenden Dokumente. In Einzelfällen weichen die Anforderungen der Fluggesellschaften von den staatlichen Regelungen ab.

    Als verloren/gestohlen gemeldete Dokumente:

    Es wird davon abgeraten mit verlorenen / gestohlen gemeldeten Dokumenten einzureisen. Es kann vorkommen, dass diese im System der Grenzkontrollstellen noch als verloren / gestohlen gemeldet sind und es zur Verweigerung der Einreise kommt.

    Schlussbestimmungen:

    Bitte beachten Sie, dass die gesundheitlichen Hinweise stets abhängig vom individuellen Gesundheitszustand des Reisenden sind und nicht die Konsultation eines Arztes bzw. Tropenmediziners ersetzen. Im Allgemeinen orientieren sich die gesundheitlichen Hinweise an den offiziellen Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO). Bei der Einreise kann es zu Gesundheitskontrollen und COVID-19-Tests kommen. Sollten Reisende positiv getestet werden, kann es zu weiteren Maßnahmen kommen. 

    Die Einreise-, Visa- und Impfbestimmungen können sich jederzeit kurzfristig ändern oder es können individuelle Ausnahmefälle auftreten. Nur die zuständige Auslandsvertretung kann rechtsverbindliche Aussagen treffen oder über die hier aufgeführten Informationen hinausgehende Hinweise liefern. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig.



    Reiseziel Österreich / Nationalität deutsch

    Tipp: Kopieren Sie vor Abreise Ihren Reisepass / Personalausweis und Ihr Flugticket. Im Verlustfall erleichtert dies die Neubeschaffung. Bewahren Sie die Kopien getrennt von den Originaldokumenten und Ihren Wertgegenständen auf.

    Oder: Schicken Sie sich Kopien Ihrer wichtigsten Dokumente als pdf-Datei an die eigene Mailadresse.
  • Impfungen & Gesundheitsvorsorge
    Einreise Österreich

    Impfungen und Gesundheitsvorsorge

    Es sind keine Impfungen vorgeschrieben.


    Folgende Impfungen sind bei der Einreise empfohlen:
    • Impfungen gemäß der WHO-Empfehlungen für die routinemäßige Immunisierung
    • Frühsommer-Meningoenzephalitis, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition

    Masern:
    Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat einen fehlenden Impfschutz gegen Masern zur Bedrohung der globalen Gesundheit erklärt. Sowohl Kinder als auch Erwachsene sollten daher ihren Impfschutz überprüfen und gegebenenfalls vervollständigen.

    West-Nil-Fieber:

    In Österreich gab es in jüngster Zeit Ausbrüche des West-Nil-Fiebers. Die Krankheit wird durch tagaktive Moskitos übertragen. Der einzige Schutz ist die Expositionsprophylaxe.

    Achtung:

    Von April bis Oktober kann es zur Übertragung der Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) durch Zeckenbisse kommen.



    Informationen zum Thema Gesundheit auf Reisen finden Sie auch unter hauser-exkursionen.de/reiseinfos/gesundheit

    Eine Bitte: Stellen Sie sich eine Reiseapotheke zusammen, die Ihren individuellen Bedürfnissen angepasst ist. Denken Sie an Arzneimittel gegen Durchfallerkrankungen, Schmerzen und Erkältungskrankheiten sowie Verbandsmaterial und Pflaster. Ihre Reiseleiterin oder Ihr Reiseleiter führt eine Reiseapotheke mit, der Inhalt ist jedoch nur für Notfälle gedacht.