Schneeschuhwandern im Südtiroler Villnösstal

ab 825,- €

Teilnehmer
4 - 12
Reisetage
7

Veranstalter: ASI Reisen

Das winterliche Villnöß gilt als eines der schönsten und ruhigsten Dolomitentäler. Ein Paradies für Winter- und Schneeschuhwanderer, das mit jedem Schritt neue Ausblicke und Einsichten in die Geheimnisse der Natur und in die Großartigkeit der Bergwelt öffnet. Hier liegt der Geburtsort von Reinhold Messner, zweifelsohne einer der erfolgreichsten und bekanntesten Bergsteiger, und hier unternahm er als Kind mit seiner Familie auch die ersten Bergtouren.

  • 6 Nächte im Hotel Ranuimüllerhof***, Zimmer mit Bad/Dusche und WC
  • Transfers lt. Reiseverlauf
  • Leihausrüstung: Schneeschuhe und Teleskopstöcke
  • Gutschein für Reiseliteratur
  • 6x Frühstück, 6x Abendessen
  • ASI Tourenbuch
  • € 30,- Jack Wolfskin Gutschein (Buchung bis 31. März 2021)

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • Tag 1
    Um 18:00 Uhr Begrüßung durch den ASI Bergwanderführer im Hotel. Information über den Ablauf der Woche, anschließend gemeinsames Abendessen.
  • Tag 2
    Unsere erste Wanderung führt uns vom schönen Villnösstal bis zum Fuße der beeindruckenden Geislerspitzen. Wir wandern von Zans zur Gampenalm (2.062 m) und weiter zur Tschantschenonalm (1.982 m). Die Geislerspitzen sind das Glanzstück des Villnösser Tales. Sie gelten mit ihrem ziselierten, klassischen Profil als die schönste und phantastischste Dolomitengruppe. Wir werden diesen Anblick sicher nicht mehr so schnell vergessen. Unser Abstieg bringt uns zurück nach Zans.
  • Tag 3
    Wir steigen von Ranui durch den Klieferbachgraben auf zum Adolf-Munkel-Weg. Der märchenhaft schöne Höhenweg lebt vom Kontrast zwischen sanftem Almgelände und den wilden Nordwänden der allgegenwärtigen Geislerspitzen. Wir folgen dem Weg ein Stück und zweigen dann ab zur Geisler Aml (1.996 m) . Hier genießen wir die Ruhe, die tollen Ausblicke und die Südtiroler Spezialitäten, die der Chef Gerhard auf den Tisch zaubert.
  • Tag 4
    Von St. Peter in Villnöss zieht sich auch im Winter ein schöner Wanderweg bis nach St. Magdalena: der Sunnseitnweg. Hier erwarten uns heute malerische Ausblicke auf die anmutigen Geislerspitzen, die St. Magdalena Kirche und die St. Johann Kirche in Ranui. Je nach Lust und Laune können wir unsere Wanderung in einem der einladenden Cafes ausklingen lassen.
  • Tag 5
    Ein kurzer Transfer bringt uns nach Feldthurns, das sich in wunderbarer Lage über dem Eisacktal befindet. Das Garner Wetterkreuz ist Ausgangspunkt für unsere heutige Tour entlang an den Hängen des Kühberges, der bei Schneeschuhwanderern besonders beliebt ist.
  • Tag 6
    Ein Transfer bringt uns zum Russiskreuz, einem Übergang vom Villnösstal ins parallel verlaufende Aferer Tal. Hier beginnt unsere Wanderung durch den Gampenwald in sanften Kehren hinfauf zur Peitlerknappenhütte (1.940 m) und weiter über die Enzianhütte zur Drockeralm. Auch heute werden wir wieder mit einem atemberaubenden Panorama verwöhnt.
  • Tag 7
    Nach unserem gemeinsamen Frühstück verabschieden wir uns und treten unsere individuelle Heimreise an.

Zusatzinformationen