Schneeschuhwandern in den Dolomiten - das Sagenreich der Faneshütte

Ausgebucht

Teilnehmer
-
Reisetage
7

Veranstalter: ASI Reisen

Auf der Fanesalm steht in 2.060 m Höhe in einer der schönsten Landschaften der Dolomiten die komfortable Faneshütte. Sanftes Gelände, kleine steilere Hänge, aussichtsreiche Gipfel und eine überdurchschnittlich hohe Sonnenscheindauer - das sind die Zutaten für eine perfekte Tourenwoche und machen das Gebiet ideal zum Schneeschuhwandern. Unsere Touren führen hinein ins Herz der Faneshochfläche, zum Felsgebilde des Ciastel de Fanes (2.657 m), auch "Fanes-Schloss" genannt, zum Heiligkreuzkofel (2.907 m) oder zum Monte Castello, mit Ausblick zu den Dreitausendern der südlichen Dolomiten.

  • 6 Nächte in der Faneshütte, Zweibettzimmer mit Dusche/WC, Zweibett- oder Mehrbettzimmer mit Etagendusche und -WC
  • Gepäcktransport zur Hütte und zurück
  • Leihausrüstung (Schneeschuhe, Teleskopstöcke, LVS-Gerät, Lawinenschaufel und -sonde)
  • Gutschein für Reiseliteratur
  • 6x Frühstück, 6x Abendessen
  • ASI Tourenbuch
  • € 30,- Jack Wolfskin Gutschein (Buchung bis 31. März 2021)

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • Tag 1
    Um 14 Uhr begrüßt uns unser ASI Bergführer im Gasthof Pederü am Ende der Zufahrtsstraße in den Naturpark Fanes-Sennes-Prags. Von hier steigen wir gemeinsam zur Faneshütte auf. Das Hüttengepäck wird transportiert. Programmbesprechung der kommenden Tag und gemeinsames Abendessen.
  • Tag 2
    Unsere erste Schneeschuhwanderung führt uns zum sogenannten Fanesschloß - einer sagenumwobenen Felskuppe inmitten der großen Hochfläche der Fanes-Alpe. Begleitet werden wir von der fantastischen Felsszenerie der Dolomitengipfel um uns herum.
  • Tag 3
    Der wuchtige Gipfel des Col Bechei (auch Pareispitze genannt) erhebt sich direkt hinter der Faneshütte und wirkt von dieser Seite nur schwer erreichbar. Wir steigen deshalb von der Hütte kurz in das Limojoch auf, denn von hier führt eine breite flache Rampe in der Südflanke relativ unschwierig aufwärts zu einem der besten Aussichtsgipfel der Region.
  • Tag 4
  • Tag 5
    Unsere längste Schneeschuhtour führt uns auf den Heiligkreuzkofel, den bekanntesten Gipfel der Fanes. Über das weitläufige Gelände der Fanesalm steigen wir auf bis zur Kreuzkofelscharte (2.612 m) und von hier über einen langen Gratrücken weiter zum Gipfel. Die vor unseren Füßen abbrechende Westwand gehört zu den markantesten Kletterwänden der Dolomiten – Reinhold Messner gelang hier 1968 eine der bis dahin schwierigsten Kletterrouten der Alpen. Wir genießen lieber die überwältigende Aussicht, bevor der Abstieg über die Fanes-Hochfläche zurück zur Hütte startet.
  • Tag 6
  • Tag 7
    Nach dem Frühstück packen wir unser Hüttengepäck zusammen. Beim Abstieg hinunter zum Parkplatz nehmen wir gemeinsam Abschied von der zauberhaften Fanesgruppe. Verabschiedung im Tal gegen 11 Uhr.

Zusatzinformationen