Schottland – durchatmen in den Highlands

Ausgebucht

Teilnehmer
-
Reisetage
8

Veranstalter: Studiosus Reisen

Maximal 15 Teilnehmer

Zwei Landhotels, ein Stadthotel. Klein und individuell alle drei. Gemütlich wohnen Sie in Ihrem Schottlandurlaub. Das abwechslungsreiche Ausflugsprogramm: Besuche auf Burgen und im winzigen Ort Pitlochry, eine Whiskyprobe in der Nähe, Landschaftsidylle und viel Zeit in Edinburgh. Und so weit das Auge reicht: saftig grün bewachsene Hügel, Heide, Bergketten und Seen.

  • Rundreise in bequemem Kleinbus
  • 3 Nächte im Hotel Sligachan*** auf Skye, je 2 Nächte im Hotel Milton Birnam*** in Dunkeld und im Hotel Brooks*** in Edinburgh
  • Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
  • Frühstücksbuffet, 3 Abendessen im Hotel, ein Abendessen in einem typischen Pub
  • Besuch einer Whiskybrennerei mit Kostprobe

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • Tag 1
    Flug nach Edinburgh und Fahrt mit dem Taxi (ca. 160 €) zum Hotel in Dunkeld. Wenn Sie am Morgen fliegen und früh ankommen, können Sie bis 13 Uhr am Gruppentransfer teilnehmen. Das Hotel • Milton Birnam empfängt Sie dort mit typisch schottischer Architektur, nur 25 Zimmern und beim Welcome-Dinner im hauseigenen Restaurant mit lokalen Leckerbissen. Zwei Übernachtungen.
  • Tag 2
    Nach dem Frühstück holen wir uns vom Queens View einen königlichen Blick auf den Süßwasserstausee Loch Tummel. Auf Blair Castle begrüßt uns im Anschluss ein Dudelsackpfeifer mit einem Ständchen. Applaus auch für die Gemächer und prachtvollen Gärten, von schottischem Geiz keine Spur. Deshalb lässt der Herzog sein Schloss von den Atholl Highlanders beschützen, seiner Privatarmee. Der winzige Ort Pitlochry dagegen wird von Besuchern wild bestürmt. Kein Wunder, Pubs, Geschäfte und Lage des einstigen Luftkurorts sind einfach reizend. Mittags könnten Sie Haggis probieren, die Leibspeise der Schotten: gefüllter Schafsmagen. Zur Verdauung eine Shoppingrunde? Der Woll-Lust frönen und Winterpullis aus dem feinen Fellhaar der Highland-Schafe kaufen? Einer der wichtigsten Exportartikel Schottlands ist Whisky – hier ohne "e" geschrieben. Wie er hergestellt wird, aber auch, wie er schmeckt, erfahren wir bei einer Führung durch eine nahe gelegene Destillerie. Mit dem Guide können wir über Whisky und das ländliche Leben in Schottland reden.
  • Tag 3
    Fahrtag durch die wunderschönen Highlands. Am Commando Memorial werfen wir mitfühlende Blicke auf die Krieger aus Stein und bewundernde auf den Ben Nevis, Schottlands höchsten Berg. Das Eilean Donan Castle demonstriert uns danach, wie kärglich, düster und eng das Ritterleben gewesen sein muss. Über eine Brücke fahren wir dann auf die malerische Insel Skye. Inmitten wilder Heidekrautfelder erwartet uns schon das • Hotel Sligachan, ein typisches Hochlandhotel: nur 23 Zimmer, eigene Mikrobrauerei, preisgekrönte Whiskybar und gleich daneben der Inseltreff - ein uriger Pub in einer Scheune. Nicht nur deshalb: drei Übernachtungen.
  • Tag 4
    Ein Tag auf Skye. Zunächst zieht es uns in den mystischen Süden: eine romantische Kirchenruine, vom Efeu überwachsen, vor grandiosem Bergpanorama. Noch spektakulärer der Blick auf die Cuillins von Elgol aus: Ein alpineres Panorama gibt es auf keiner der über tausend britischen Inseln. Tapfer schraubt sich unser Bus am Nachmittag über die Trotternish-Halbinsel und hält immer wieder an den schönsten Stellen: vis-à-vis der 48 m hohen Felsnadel Old Man of Storr und an der Ruine von Duntulm Castle, einst Sitz der Lords of the Isles. Bei guter Sicht mit Blick bis zu den Äußeren Hebriden.
  • Tag 5
    Freier Tag für Sie auf der Insel. Genießen Sie die herrliche Gegend, die kein Landschaftsmaler schöner hätte hinpinseln können. Wandern Sie der Nase nach durch die Heide. Passieren Sie kleine Wasserläufe über Steinbrücken. Beobachten Sie das muntere Spiel der Wolken. Lassen Sie sich bis an die zerklüftete Küste treiben oder marschieren Sie in Richtung Berge. Wer möchte, fährt per Linienbus oder Taxi nach Portree, schlendert an den bunten Häusern am Hafen entlang und gönnt sich eine Portion Fish and Chips oder eine Tasse Tee. Ihre Reiseleiterin hat jede Menge gute Tipps.
  • Tag 6
    Bye-bye, Skye! Die Fähre hinüber nach Mallaig, kleine Straßen hoch über Felsbuchten, weißen Stränden und türkis leuchtendem Meer führen uns zum ersten Fotostopp am Glenfinnan Viaduct, über den im Harry-Potter-Film der Hogwarts-Express hinüberrauscht. In Fort William können Sie danach zu Mittag essen. Durchs Tal Glen Coe geht's dann traumhaft weiter zum Loch Lubnaig, Gesamtkunstwerk aus bewaldeten Inseln und glitzerndem Wasser. Und in Edinburgh hat das • Brooks Hotel, ein nettes Townhouse, schon die Kissen für uns aufgeschüttelt. Die 45 Zimmer stecken voller liebevoller Details aus kleinen Edinburgher Läden. Vintage trifft Moderne. Zwei Übernachtungen.
  • Tag 7
    Erkundung von Edinburgh. Über die Royal Mile zur Kathedrale und zum Edinburgh Castle, das uns die schottischen Kronjuwelen und Traumblicke über die Stadt präsentiert. Selbstverständlich bleibt Zeit für Ihr ganz persönliches Edinburgh: das Café, wo Joanne K. Rowling Harry Potter erfand, Dudelsackmusik am Straßenrand, karierte Souvenirs für zu Hause. Am schottischen Parlament könnten Sie die Einheimischen fragen, wie sie gerade zu Großbritannien stehen. Unser gemeinsames Farewell-Dinner gibt's im Pub, Bars für letzte Absacker in der Nähe.
  • Tag 8
    Sie haben die Möglichkeit, am gemeinsamen Transfer zum Flughafen teilzunehmen, wenn Sie nicht vor 14 Uhr zurückfliegen. Anderenfalls individuelle Fahrt mit dem Taxi (ca. 40 €).

Zusatzinformationen

Bitte wählen Sie einen Termin aus:

checkeditfailmapmountainplanesearch-plussearchspinnertrashOnline Portal für Wanderreisen weltweit