Schweden – Schonen, Gotland & Stockholm

ab 2895,- €

Teilnehmer
12 - 29
Reisetage
13

Veranstalter: Studiosus Reisen

Entdecken Sie Schwedens Süden auf den Spuren von Kommissar Wallander und Pipi Langstrumpf, genießen Sie die Highlights an den Ufern des Vätternsees und streifen Sie durch die Gassen von Stockholm. Inselluft schnuppern Sie auf Gotland und Öland – und Meeresluft nicht nur auf den Fährfahrten.

  • Rundreise in bequemem Reisebus mit WC
  • Fährfahrten lt. Reiseverlauf
  • 10 Übernachtungen in bewährten Hotels
  • Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
  • 2 Schiffsübernachtungen auf einem komfortablen Fährschiff, Doppelaußenkabinen mit Dusche/WC
  • Frühstück, 3 Abendessen im Hotel, 4 Abendessen an Bord eines Fährschiffes und ein Abendessen in einem Restaurant sowie ein Picknick
  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • Hinaus aufs Meer
    Individuelle Anreise zum Hamburger Hauptbahnhof. Um 18 Uhr empfängt Sie Ihr Studiosus-Reiseleiter. Alles einsteigen! Wir nehmen Platz, und los geht es Richtung Travemünde. Hier erwartet uns unsere komfortable Nachtfähre, und um 22 Uhr stechen wir in See Richtung Trelleborg.
  • Liebliches Schonen
    Am Morgen erreicht unsere Fähre Trelleborg und damit die schwedische Provinz Schonen – zu Hansezeiten eine heißbegehrte Gegend. Auch Nils Holgersson begann von hier seine Reise durch Schweden mit den Wildgänsen. In Lund interessiert uns der älteste Dom Skandinaviens. Auch die mediale Gegenwart begegnet uns: In den Gassen von Ystad vermuten wir den Krimi-Kommissar Wallander an jeder Ecke. Und in Ales Stenar begutachten wir eine der größten Schiffssetzungen Skandinaviens.
  • Durch Smaaland
    Unsere Fahrt geht einmal quer durch Smaaland - Heimat von Astrid Lindgren und ihren Figuren. Und die kleinen Dörfchen mit den rotweißen Häusern zwischen weiten Wäldern, Wiesen und Seen sind doch irgendwie alle wie in Bullerbü, oder? Smaaland ist aber auch ein Zentrum der Glaskunst. Wir sehen mal nach, was schwedisches Glasdesign so alles zu bieten hat. Unser Haupt betten wir heute an der Südspitze des Vätternsees in Jönköping.
  • Am Vätternsee
    Wir reisen weiter entlang des Ufers des Vätternsees. Auf jedem Meter atmen wir heute Geschichte! Wir schreiten durch die Klosterruine Alvastra und lassen uns Geschichten aus dem Mittelalter erzählen. Der Runenstein von Rök - was die Schriftzeichen wohl bedeuten? Wir besuchen die alte Klosterkirche gleich neben unserem Hotel. Beim anschließenden Gang durchs Urkloster der heiligen Birgitta erfahren wir mehr über das mittelalterliche Leben. Das Besondere an unserer heutigen Unterkunft? Sie schlafen im edlen Klosterhotel von Vadstena, direkt am Seeufer. Abendessen in Eigenregie. Wie wäre es anschließend mit einem kleinen Spaziergang am Vätternsee im milden Abendlicht?
  • Auf nach Stockholm
    Schleusenfans kommen am Götakanal auf ihre Kosten. Eine bauliche Meisterleistung des 19. Jahrhunderts. Vielleicht passiert ja gerade ein Schiff die siebenstufige Schleusentreppe, wenn wir unsere Fotoapparate in Stellung gebracht haben. Dann erreichen wir die schwedische Hauptstadt. Als Einstieg sehen wir uns die Vasa auf der Insel Djurgaarden an. Das Prunkschiff hat etwas mit der Titanic gemeinsam: Beide Schiffe versanken auf ihrer Jungfernfahrt. Die Vasa wurde allerdings nach über 300 Jahren im Stockholmer Hafen wieder gehoben und zählt heute zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten Schwedens. Ihr Reiseleiter nimmt Sie gedanklich mit auf die letzte Reise des Schiffes. Am Abend tischt Stockholm uns in einem typischen "kvarterskrog" schwedische Hausmannskost auf. Zwei Übernachtungen.
  • Schwedens Hauptstadt
    Heinrich Böll, Orhan Pamuk und Elfriede Jelinek – im Stadshus kamen alle Nobelpreisträger zusammen. Doch die MeToo-Debatte brachte auch die Schwedische Akademie ins Wanken. Ihr Reiseleiter verrät im Bankettsaal den Stand der Dinge. Neben dem Parlament wird es noch aktueller: Die Fridays-for-Future-Bewegung hat von hier aus ihren Weg in die Welt genommen. Weiter zur Krönungskirche Storkyrkan, zum Königsschloss und hinein in die Altstadt Gamla Stan. Giebelhäuser reihen sich in engen Gassen aneinander, Boutiquen verkaufen schwedisches Kunsthandwerk. Von einem besonderen Ort blicken wir schließlich hinab auf Stadt und Meer: Bewaldete Inseln liegen wie Kleinode im Wasser. Stockholm ist einfach umwerfend!
  • Kurs auf Gotland!
    Stockholm auf individueller Erkundungstour: Deutsche Kirche, Schlossmuseum, Riddarholmen-Kirche – oder einfach durch die Gassen der Altstadt treiben lassen? Nutzen Sie die freie Zeit! Wie wäre es mit einer Bootsfahrt durch die Inselwelt der Schären oder einem Besuch des Freilichtmuseums und Tierparks Skansen? Ihr Reiseleiter kennt zudem so manchen Geheimtipp. Am späten Nachmittag nehmen wir Kurs auf Gotland! Mit der Fähre geht's von Nynäshamn zur größten schwedischen Insel. Das Abendessen lassen wir uns auf der Fähre schmecken und erreichen schließlich Visby. Hier lässt es sich aushalten! Drei Übernachtungen.
  • Inselrunde auf Gotland
    Kiefernwälder und üppig in allen Farben blühende Wiesen und Weiden prägen die Ostseeinsel: in einer Vielfalt fast wie am Mittelmeer. Wir drehen eine Runde und sehen unterwegs Gehöfte mit Gotlandpferden und die inseltypischen Landkirchen, von denen es fast hundert gibt. Wir machen unter anderem Station an der Roma-Klosterruine, an der Kirche von Öja an der Südspitze der Insel und an der Schiffssetzung von Gannarve, einem Grabmal. Wir krönen unsere Runde mit dem Panoramablick auf Visby und die Ostsee von der Klippe Högklint.
  • Mystisches Gotland
    Unser heutiger Ausflug bringt uns durch den Norden der Insel und nach Faarö, einer vorgelagerten kleinen Insel. Besonders bizarr: die "Raukar", seltsam geformte Kalksteinfelsen am Strand - eine herrliche Kulisse für unser schwedisches Picknick. Und dazu: Sagen und Geschichten der Gotländer. Im Freilichtmuseum von Bunge bekommen wir einen Eindruck vom Leben früher und in der kleinen Kirche versuchen wir, den Freskenzyklus zu enträtseln.
  • Hansemetropole Visby
    Spätestens jetzt beschäftigen wir uns intensiver mit dem Hauptort der Insel. Wie die Spinne im Netz der hansischen Handelswege liegt Visby (UNESCO-Welterbe). Wir genießen das Flair der mittelalterlichen Stadt: winklige Gassen, die mächtige Stadtmauer und prachtvolle Schätze im Visby-Museum. Am frühen Abend verabschieden wir uns von Gotland und die Fähre bringt uns während des Abendessens nach Oskarshamn. Auf dem Festland angekommen, geht es für uns nach Kalmar. Zwei Übernachtungen.
  • Die Insel Öland
    Als Schmetterling, der seine Flügel verlor und in der Ostsee strandete, beschrieb Selma Lagerlöf die Insel Öland, der Schweden liebste Ferieninsel. Bei Vogelfreunden ist besonders die Südspitze beliebt, Botaniker werden bei der kargen Heidelandschaft Stora Alvaret (UNESCO-Welterbe) begeistert sein. Aber auch die Wikingerburg Eketorp und das Städtchen Borgholm besuchen wir, wo im Sommer die schwedische Königsfamilie residiert.
  • Kalmar und Karlskrona
    Bevor unsere letzte Etappe durch Schwedens Süden beginnt, sehen wir uns in Kalmar die imposante Festungsanlage mit dem mächtigen Wasserschloss an und tauchen tief in die Vergangenheit der nordischen Länder rund um die Ostsee ein. Wir machen Halt ins stolze Karlskrona (UNESCO-Welterbe), die für Schwedens einstige Vormachtstellung in der Ostsee steht. Schließlich erreichen wir Trelleborg. Hier verabschieden wir uns von Schweden und gehen an Bord der komfortablen Nachtfähre. Zum Abendessen stechen wir in See Richtung Travemünde.
  • Zurück nach Hamburg
    Am Morgen legen wir in Travemünde an und sagen Adieu zur Ostsee. Der Kreis schließt sich am Hamburger Hauptbahnhof. Individuelle Heimreise ab ca. 11 Uhr.

Zusatzinformationen

Bitte wählen Sie einen Termin aus:

07.06.2021 - 19.06.2021
ab 2895,- €
02.08.2021 - 14.08.2021
ab 2895,- €