Seen und Wälder im Müritz-Nationalpark

ab 825,- €

Teilnehmer
10 - 20
Reisetage
8

Veranstalter: Wikinger Reisen GmbH

Die Mecklenburgische Seenplatte ist das größte zusammenhängende Seengebiet Deutschlands. Die Müritz, mit 117 km² der zweitgrößte See Deutschlands, liegt im Zentrum dieses Wasserparadieses. Der Luftkurort Waren liegt eingebettet zwischen der Müritz, dem Feisneck- und dem Tiefwarensee: ideal für unsere Wanderungen. Mit der hübschen Altstadt, dem Hafen, den Geschäften, Restaurants und Bars bietet Waren auch für den freien Tag viele Möglichkeiten. In Strandbädern und versteckten Buchten laden viele stille Plätze zum Baden ein.

  • 7 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • Halbpension
  • Programm wie beschrieben
  • Radmiete für den 7. Tag
  • Gästekarte Waren (Müritz) zur Nutzung öffentlicher Busse rund um die Müritz
  • Immer für dich da: qualifizierte Wikinger-Reiseleitung
Hotel: Das unter Denkmalschutz stehende Haus wurde liebevoll restauriert und in unser „Hotel am Tiefwarensee" (26 Zimmer) umgewandelt. Das Café mit Garten- und Dachterrasse lädt zum Erholen und Genießen ein. Zimmer: Telefon, TV, Radio, Minibar, Safe, Föhn und Internetzugang Verpflegung: Die Mahlzeiten, Frühstück und Abendessen, nehmen wir im Hotelrestaurant ein. Lage: Am Ufer des Tiefwarensees, mitten in einer Parklandschaft, nahe der gemütlichen Altstadt befindet sich das Hotel auf einer ruhigen Halbinsel.

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 1. Tag: Anreise
    Individuelle Anreise nach Waren. Begrüßung und Programmvorstellung beim gemeinsamen Abendessen.
  • 2. Tag: Auf dem Eiszeitlehrpfad
    Wir starten direkt am Hotel mit einer Halbtageswanderung um den Tiefwarensee. Dabei lernen wir die Entstehung der Mecklenburger Seenlandschaft auf einem Eiszeitlehrpfad kennen. Nachmittags besuchen wir nach Möglichkeit die Fischadler in ihrem Horst in Federow (GZ: 3 Std.).
  • 3. Tag: Moorlandschaft
    Diese Wanderung führt mitten in ein Kesselmoor hinein. Beste Möglichkeit, Ringelnattern und die typische Moorvegetation zu sehen. Von der Schnakenburg zurück, kehren wir am Mittag in ein schönes Restaurant am Wasser ein (GZ: 4 Std.).
  • 4. Tag: Zur freien Verfügung
    Am freien Tag ist je nach Wetter ein Besuch des Müritzeums in Waren mit schönem Aquarium, eine Seenradtour, ein Besuch im Barlachhaus in Güstrow oder eine Wanderung in einem anderen Teil des Nationalparks zu empfehlen. Deine Reiseleitung macht gerne Vorschläge.
  • 5. Tag: Müritzhof und Warnker See
    Abwechslungsreiche Landschaften begleiten uns auf unserem Weg zum schön gelegenen Müritzhof mitten im Nationalpark. Nach einer Stärkung mit Gerichten oder Kuchen aus eigener Produktion gibt es auf dem Rückweg die Möglichkeit zur Vogelbeobachtung (Seeadler) am Warnker See (GZ: 4 Std.).
  • 6. Tag: Nationalpark Müritz
    Busfahrt in den Nationalpark nach Speck. Der kleine Ort mit seiner klassizistischen Kirche ist der Ausgangspunkt unserer Wanderung. Auf einer der schönsten Routen des Nationalsparks geht es an alten Eichen vorbei nach Schwarzenhof und weiter durch eine von Wiesen und Wald geprägte Landschaft nach Federow (GZ: 3 Std.). Wer Lust hat, wandert noch weiter – am wunderschönen Feisnecksee vorbei – zurück nach Waren (GZ: 2 Std).
  • 7. Tag: Unterwegs per Rad
    Heute steht eine Radtour auf dem Programm. Zunächst setzen wir mit dem Schiff über den größten nationalen Binnensee Deutschlands bis zur anderen Seite der Müritz, nach Röbel. Von dort aus radeln wir über Teile des Müritz-Radweges durch kleine Wälder, Wiesen und Dörfer zurück nach Waren, das Wasser immer in Sicht (FZ: 3 Std.).
  • 8. Tag: Rückreise
    Individuelle Abreise. Möchtest du in Waren verlängern? Gerne unterbreiten wir dir ein Angebot.

Zusatzinformationen

  • Allgemeine Informationen
    Es handelt sich um leichte Wanderungen mit Gehzeiten bis zu 4 Std. und ohne nennenswerte Höhenunterschiede.
  • Anforderungsprofil
    Gehzeiten von 3 bis 4 Stunden. Nur geringe Höhenunterschiede zwischen 100 und 200 Meter. Unebene Pfade sind eher die Ausnahme. Gut für Wandereinsteiger geeignet.
  • So wohnen wir
    Hotel: Das unter Denkmalschutz stehende Haus wurde liebevoll restauriert und in unser „Hotel am Tiefwarensee" (26 Zimmer) umgewandelt. Das Café mit Garten- und Dachterrasse lädt zum Erholen und Genießen ein. Zimmer: Telefon, TV, Radio, Minibar, Safe, Föhn und Internetzugang Verpflegung: Die Mahlzeiten, Frühstück und Abendessen, nehmen wir im Hotelrestaurant ein. Lage: Am Ufer des Tiefwarensees, mitten in einer Parklandschaft, nahe der gemütlichen Altstadt befindet sich das Hotel auf einer ruhigen Halbinsel.
  • Hinweise
    Es handelt sich um leichte Wanderungen mit Gehzeiten bis zu 4 Std. und ohne nennenswerte Höhenunterschiede.