Seenzauber am Alpenrand West mit Gepäcktransfer

ab 839,- €

Teilnehmer
2 - 0
Reisetage
7

Veranstalter: ASI Reisen

Das Alpenvorland besticht durch 1000 verschiedene Facetten und der beste Weg diese in möglichst kurzer Zeit zu entdecken, ist die Gegend mit dem Fahrrad zu erkunden. Südlich von München, zwischen Alpenkette und der bayrischen Landeshauptstadt finden Sie die schönsten Seen, die atemberaubendsten Landschaften und bayrische Tradition pur. Alles gut erreichbar durch eine einwandfreie Vernetzung von Radwegen.

  • Individuelles Radwandern
  • 6 Übernachtungen inkl. Frühstück
  • Zimmer mit Bad/Dusche und WC
  • Gepäcktransfer von Hotel zu Hotel
  • Kurtaxe/Kurbeitrag
  • Detailliertes Informationspaket mit Kartenmaterial und Tourenbeschreibung (1x pro Zimmer)
  • 7-Tage-sorglos-Service Rufnummer
  • Lenkertasche für Ihre Reiseunterlagen (1x pro Zimmer)
  • 5x Frühstück
  • € 30,- Jack Wolfskin Gutschein (Buchung bis 31. März 2021)
  • Spende Nachhaltigkeitsinitiative Bergwaldprojekt e.V.
  • Urkunde für die erfolgreiche Absolvierung des Seenzaubers am Alpenrand West
  • 6x Frühstück
  • GPS Daten verfügbar
  • € 30,- Jack Wolfskin Gutschein (Buchung bis 31.08.2022)

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • Tag 1
    Individuelle Anreise nach München, ggf. Übernahme Leihrad
  • Tag 2
    Ihre erste Etappe startet mitten im Herzen von München und verläuft süd-westlich der Landeshauptstadt. Der Ammersee-Radweg führt Sie von hier aus zunächst über Germering und Gilching nach Weßling, bis Sie schließlich Inning am Ammersee, den drittgrößten See Bayerns, erreichen. Die Gemeinde Inning ist ein beliebter Ferienort im Starnberger Fünf-Seen-Land und daher optimal für einen kleinen Zwischenstopp. Weiter geht es entlang des malerischen, östlichen Seeufers über Buch und Breitbrunn zu ihrem heutigen Etappenziel Herrsching. Unweit von ihrer heutigen Unterkunft, auf dem Heiligen Berg, liegt der älteste Wallfahrtsort Bayerns, das Kloster Andechs.
  • Tag 3
    Von Herrsching geht es nun weiter zum herrlichen Starnberger See. Erster Anlaufpunkt ist Tutzing, am Westufer des Starnberger Sees. Ein besonderes Highlight hier ist das Museumsschiff „Tutzing“, welches eine Kabarett-Bühne und ein Bistro beherbergt. Weiter in südlicher Richtung, am Seeufer entlang, liegt der romantische Ort Seeshaupt, Geburts- und Heimatort einiger bekannter Künstler. Der folgende Streckenabschnitt erstreckt sich entlang der idyllischen Osterseen, vorbei am Riegsee bis Sie schließlich Murnau am Staffelsee erreichen. Der Staffelsee ist ein verhältnismäßig kleiner See mit viel bayrischer Romantik. Murnau ist zusätzlich ein wahrer Künstlerort, in dem es einiges zu entdecken gibt.
  • Tag 4
    Vorbei am malerischen Kochelsee und der Loissach geht es heute von Murnau entlang der traumhaften Szenerie der Alpenkette nach Bad Tölz. Nutzen Sie hier die verbleibende Zeit, um die interessante Altstadt von Tölz mit ihrer historischen Marktstraße zu besichtigen. Traditionsreiche Wirtshäuser locken außerdem mit bayrischen Spezialitäten.
  • Tag 5
    Von Bad Tölz geht es entlang der Isar über Lenggries zum Sylvensteinstausee. Der azurblaue Stausee, umgeben von Bergen und Wäldern, kommt ohne zu übertreiben der wilden Schönheit Kanadas ziemlich nahe. Eine kleine Verschnaufpause ist hier demnach nur zu empfehlen. Gestärkt geht es weiter Richtung Achenpass. Dort angekommen folgen Sie der Route immer bergab nach Kreuth und erreichen so den Tegernsee, ein weiteres Glanzstück Oberbayerns.
  • Tag 6
    Vom Tegernsee radeln Sie heute über Gmund auf einer Teilstrecke des Fernradweges Via Bavarica Tyrolensis bis nach München. Wünschen Sie es etwas sportlicher, besteht ebenso die Möglichkeit die anspruchsvollere Variante über den Taubenberg und dann den Münchner Wasserweg zurück in die Landeshauptstadt zu nehmen.
  • Tag 7
    Individuelle Heimreise.

Zusatzinformationen