Sizilien – die umfassende Reise

ab 2825,- €

Teilnehmer
10 - 25
Reisetage
14

Veranstalter: Studiosus Reisen

Eine ausgewogene Mischung aus Kultur und Natur

Griechen, Römer, Araber, Byzantiner, Normannen – auf der größten Mittelmeerinsel mischten sich jahrhundertelang die Kulturen. Zwischen den griechischen Tempeln von Agrigent und UNESCO-bekrönten Barockstädten voller Grandezza reisen Sie durch die Inselgeschichte. Mindestens so spannend: Alltagsszenen in Palermo oder Taormina, vulkanische Kräfte am Ätna, Antipasti beim Salzbauern und ein Plausch im Kloster. Zeit für die Passeggiata durchs südliche Lebensgefühl und die ein oder andere Hotelperle am Meer und auf dem Land komplettieren das Urlaubsglück auf unserer ausführlichsten Sizilien-Studienreise.

  • Bahnreise zum/vom Abflugsort in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich
  • Linienflug mit Lufthansa (Economy, Tarifklasse T ) von Frankfurt nach Catania und zurück, nach Verfügbarkeit
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 80 €)
  • Sitzplatzreservierung
  • Transfers
  • Rundreise in bequemem, landesüblichem Reisebus
  • 13 Übernachtungen im Doppelzimmer in guten Hotels mit Klimaanlage, teilweise auch mit Swimmingpool
  • Frühstücksbuffet, 8 Abendessen im Hotel, 2 Abendessen in typischen Restaurants
  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung
  • Ein Mittagsimbiss und ein Schäferpicknick
  • Besuch bei einer traditionsreichen Fraueninitiative
  • Eintrittsgelder (ca. 90 €)
  • Übernachtungssteuer
  • Einsatz des Studiosus-Audiosets
  • Trinkgelder im Hotel
  • Infopaket und Reiseliteratur (ca. 30 €)
  • Klimaneutrale Bus- und Bahnfahrten durch CO2-Ausgleich
  • Klimaneutral durch komplette CO2e-Kompensation

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • Flug nach Sizilien
    Im Laufe des Tages Bahnanreise 1. Klasse zum Flughafen und Flug nach Catania, wo ein Mitarbeiter unserer Agentur Sie empfängt und ins Hotel bringt. Beim Abendessen in einer nahen Trattoria begrüßt Sie und die anderen Gäste Ihr Studiosus-Reiseleiter, und mit Pastaspezialitäten alla Siciliana kommen wir kulinarisch am Mittelmeer an.
  • Catania und Cefalù
    Elegantes Schwarz-Weiß in barocken Formen säumt unseren Fußweg durch Catania zum Dom. So bitter die Leidensgeschichte der heiligen Agatha aus dem Mund Ihres Reiseleiters klingt, so süß zergehen die nach ihr benannten giftgrünen Olivette di Sant'Agata auf Ihrer Zunge. Nebenan tobt das Inselleben auf dem Fischmarkt: Schwertfisch, Tintenfisch, Muscheln und Scampi stapeln sich an den Ständen, untermalt von lautstarkem Parlare. Ganz großes Straßentheater! Weiter ins Hafenstädtchen Cefalù – ein Stück Bilderbuch-Sizilien, wo wir im Dom das Normannenkapitel der Inselgeschichte aufschlagen. Natürlich bleibt Zeit für einen Cappuccino oder den goldgelben Stadtstrand. 260 km. Mit kulinarischen Köstlichkeiten beenden wir den Tag in Palermo in einer gemütlichen Trattoria. Zwei Übernachtungen mitten in Palermo.
  • Palermo - Kirchenschätze und Klosterfrauen
    Palermos Altstadt präsentiert sich – frisch restauriert – wieder selbstbewusst und chic. Aber immer noch mit liebenswerten Ecken und Kanten. Kunst und Geschichte entdecken wir im Überfluss: die Kathedrale mit dem Grab Friedrich II., der Barockplatz Quattro Canti und ein Mix der Kulturen in der Cappella Palatina. Nachmittags öffnen sich die Türen eines barocken Oratoriums nur für uns: Mit Charme und Witz erzählen die Signore – echte Powerfrauen mit sozialem Gewissen – von ihrer traditionsreichen Initiative für hilfsbedürftige Frauen. Wie mächtig ist heute eigentlich noch die Mafia? Das weiß Ihr Reiseleiter, der auch Adressen für schutzgeldfreie Souvenirs kennt. Tipps fürs Abendessen hat er natürlich auch parat.
  • Monreale - Puzzle der Bibelgeschichte
    Sanfte Klänge schmeicheln sich in Ihr Ohr, während Ihr Reiseleiter im Dom von Monreale eine funkelnde Bilderbibel aufschlägt: Aus Millionen Steinen legten byzantinische Künstler ein Puzzle, das uns in die Gedankenwelt des Mittelalters entführt. Eine unvollendete Schönheit im Nachmittagslicht: der dorische Tempel von Segesta, der sich seit fast 2500 Jahren über der archaischen Landschaft erhebt. Am Spätnachmittag können Sie am Pool unseres stilvollen Hotels am Meer entspannen. 110 km. Zwei Übernachtungen bei Valderice.
  • Die Salzberge von Trapani
    Schneeweiß schiebt sich Trapani auf einer Landzunge ins Meer – mit einer großen Prise Arabien im Stadtbild. Nach dem Stadtspaziergang glitzern vor fotogener Windmühlenkulisse die Salzberge der Saline – Naturreservat und Wirtschaftsgrundlage der Region. Von der mühsamen Arbeit in den Salzpfannen und dem Zauber der Salzblumen erzählt die Salzbauernfamilie Culcasi in ihrem Salinenmuseum und serviert uns einen garantiert pikanten Imbiss. In Erice, das stolz auf einem Felsen thront, gibt Ihr Reiseleiter beim Dorfspaziergang den Geschmacksknopsen Kontra – lassen Sie sich überraschen. 45 km.
  • Die Säulen von Selinunt
    Säulentrommeln und Steinblöcke, romantisch überwuchert von Olivenzweigen und Feigenlaub, zeugen im Steinbruch Cave di Cusa seit 2400 Jahren von Fehlinvestitionen der Antike. Ein stiller Platz zum Sinnieren. Dann spazieren wir in Selinunt über die Akropolis und auf antiken Flanierstraßen ins einstige Herz der Stadt. Ihr Reiseleiter erweckt das alte Griechenland zum Leben und bringt ein Trankopfer am Tempel. Bildungshunger gestillt – jetzt knurrt der Magen? Wer Lust hat, probiert eine Spezialität der Region: Pasta mit Thunfischrogen – bei Meerblick und Meeresbrise. Den Nachmittag verbringen Sie nach Gusto, abends in unserem Agriturismo kommt deftig-ländliche Küche auf den Tisch. 100 km.
  • Luxusleben der Antike in Agrigent
    Im Tempeltal von Agrigent zelebrierten griechische Einwanderer einen verfeinerten Lebensstil. Inmitten überwältigender Tempelpracht (UNESCO-Welterbe) tauchen wir vormittags in die Welt der antiken Expats ein. Warum verließen sie einst ihre Heimat? Heute sind Siziliens Küsten für Flüchtlinge aus Afrika Endstation Sehnsucht. Ein Thema auf unserer Fahrt am Mittelmeer entlang. 20 km. Zwei Übernachtungen in einem stilvollen Landgut bei San Michele.
  • Schöner wohnen auf Römisch
    Familienleben, Jagdfreuden und Baderituale – die Mosaikfußböden in der Villa Casale (UNESCO-Welterbe) bei Piazza Armerina erzählen Steinchen für Steinchen vom römischen Luxusleben: Topmodels der Antike, Bikinimädchen beim Sport, posieren für unsere Kameras. Dann zeigen uns Enrico & Kollegen gut gelaunt, wie sie weltbeste Ricotta aus der Milch ihrer vierbeinigen Schützlinge rühren, und laden zum Schäferpicknick mit Salami, Vino und Oliven ein. 80 km.
  • Barocke Freuden in Ragusa und Noto
    Die Architektur ist so barock wie das Lebensgefühl: Treppauf, treppab und über Brücken spazieren wir durch Ragusa – zwischen Oberstadt und der älteren Ragusa Ibla eine prächtige Filmkulisse. Barockjuwel hoch zwei: auf dem Weg nach Syrakus noch einmal Lebenslust in Stein in Noto (UNESCO-Welterbe). 160 km. Zwei Übernachtungen in Syrakus.
  • Schichten der Geschichte in Syrakus
    Verse des Euripides oder Gladiatorenkämpfe statt Netflix – zwischen griechischem Theater und römischer Arena stellt Ihr Reiseleiter das Unterhaltungsprogramm der Antike vor. Was er ins Ohr des Dionysos flüstert, bleibt aber sein Geheimnis. Apollotempel, Arethusaquelle, Domplatz – auf der Altstadtinsel Ortygia spazieren wir nachmittags durch die Jahrhunderte. Die reine Freude, denn nach einem Facelift gewinnt die autofreie Insel wieder Schönheitspreise. Vielleicht bleiben Sie zum Abendessen gleich da, denn aus den Trattorien duftet es nach einer Lieblingsspeise der Syrakuser: Pasta con le Sarde.
  • Der Ätna - ein launischer Riese
    Meist blufft der Feuerberg Ätna (UNESCO-Welterbe) nur, manchmal macht er auch Ernst. Hoffentlich nicht gerade heute! Wir zählen Rauchwolken, während sich unser Bus durch Zitronenhaine, Weingärten, Lavafelder bis auf 1900 m Höhe windet. Wer ganz hoch hinaus will, steigt in Seilbahn und Jeep (ca. 65 €, wetterabhängig) um und lässt sich vom Bergführer in frischen 3000 Metern die Spuren der letzten Ausbrüche zeigen. Durchgefroren? Ihr Reiseleiter entfacht mit hochprozentigen Tropfen Ihr inneres Feuer. 120 km. Drei Übernachtungen mitten in Taormina.
  • Freizeit oder Äolische Inseln
    Ein Tag nach Lust und Laune. Wer noch in Entdeckerlaune ist, begleitet den Reiseleiter auf die Äolischen Inseln (95 €, wetterabhängig). Mit dem Boot geht es von Milazzo nach Lipari (Fahrzeit ca. 1 Std.), wo nach der Inselrundfahrt in Lipari-Stadt Zeit für Pizza, Pasta und Gelato bleibt. Nachmittags ein Inselhüpfer auf die Nachbarinsel Vulcano. Es dampft, blubbert, brodelt in der "Schmiede der Götter" – vulkanische Kräfte in Aktion. Zurück in Taormina bestimmen Sie, was auf den Tisch kommt. Busstrecke 170 km.
  • Siziliens schönste Kulisse - Taormina
    Ist auch Taorminas Jetset-Ära längst passé, die Stadtkulisse bietet nach wie vor reichlich Glamour. Vor dem schönsten Bühnenbild Siziliens im griechisch-römischen Theater, der "vista sul mare" mit dem Kegel des Ätnas, nehmen wir wehmütig Abschied von Bella Sicilia. Der Nachmittag gehört Ihnen! Für eine Flanierrunde auf dem Corso Umberto – mit Eistüte in der Hand am besten – oder für eine Mandelmilch im Caffè Wunderbar. Beim Abschiedsessen mit Inselspezialitäten heißt es dann endgültig: Arrivederci!
  • Ciao, Sicilia!
    Im Laufe des Tages Fahrt zum Flughafen in Catania und Rückflug – oder Beginn der Badeverlängerung.

Zusatzinformationen

  • Flüge
    • Basel
    • Berlin
    • Bremen
    • Brüssel
    • Dresden
    • Düsseldorf
    • Frankfurt
    • Genf
    • Graz
    • Hamburg
    • Hannover
    • Innsbruck
    • Köln
    • LISBOA
    • Leipzig
    • Linz
    • Luxemburg
    • München
    • Münster
    • Nürnberg
    • Paderborn
    • Salzburg
    • Stuttgart
    • Wien
    • Zürich

Bitte wählen Sie einen Termin aus:

11.10.2020 - 24.10.2020
ab 3195,- €
checkeditfailmapmountainplanesearch-plussearchspinnertrashOnline Portal für Wanderreisen weltweit