Slowenien – Alpen-Adria-Abenteuer

ab 1249,- €

Mögliche Varianten:

Teilnehmer
12 - 25
Reisetage
10

Veranstalter: Marco Polo Reisen

Zehntägige Aktivreise mit den schönsten Wandertrails Sloweniens und Ausklang an der Adriaküste

Urban Beauty trifft Naturschönheit: Slowenien kann Stadt und Natur, Street-Art und Kultur, Wald und Wasserfall, Berge und Meer. So lässig und jung Ljubljana, so unberührt und alt der Triglav-Nationalpark. Wir nehmen alles mit, wandern durch Schluchten, um Gletscherseen und auf dem Soca Trail, probieren edle Tropfen und flanieren durch Tropfsteinhöhlen, raften über kristallklares Alpenwasser und stürzen uns in die erfrischenden Adriafluten am hoteleigenen Strand. Den gibt's zum Beachfinale noch obendrauf – genauso wie jede Menge Klimapunkte dank Bus und Bahn. Kleines Land, großes Abenteuer!

  • Busreise mit FlixBus von München ZOB nach Ljubljana und zurück
  • Bahnreise von München nach Ljubljana und zurück in der 2. Klasse
  • Ausflüge und Fahrten mit gutem, landesüblichem Reisebus
  • Unterbringung im Doppelzimmer in den genannten Hotels
  • Mahlzeiten wie im Tagesprogramm spezifiziert (F = Frühstück, A = Abendessen)
  • Bootstour auf der Ljubljanica
  • Eintritt Vintgar-Klamm
  • Rafting auf der Soca
  • Weinprobe am 9. Tag
  • Reiseliteratur (ca. 15 €)
  • Deutsch sprechende Marco Polo Reisebegleitung

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • Anreise nach Slowenien
    Gegen Mittag geht's los: Start in München ZOB, gemütlich über die österreichische Grenze durchs Salzburger Land und Kärnten bis in die slowenische Hauptstadt (Fahrzeit ca. 5,5 Std.). Ankunft am Abend – zum Hotel finden wir locker in Eigenregie, zu Fuß oder mit dem Stadtbus. Dort dann großes Haló mit Marco Polo Scout Ana, die uns auch gleich auf einen ersten Rundgang durch die lebendigen Straßen Ljubljanas mitnimmt. Erst schauen, dann schlemmen ... beim Willkommensdinner, natürlich ganz traditionell.
  • Ljubljana Citytour zu Fuß, zu Luft, zu Wasser
    Frühstücken und los - Ana zeigt uns die Stadt erst von der Drachenbrücke, dann aus der Vogelperspektive, Best-Picture-Spots inklusive. Also auf der Brücke mit dem berühmten Drachen posen, in der gläsernen Standseilbahn auf Panoramamodus schalten und auf der Burg die 360 Grad vom Burgturm° mitnehmen! Runter geht’s dann zu Fuß, durch die Altstadt und über die Drei Brücken in die Neustadt. Letzter Stopp: Tivoli-Park, perfekter Ausgangspunkt für ein paar freie Stunden zum Ankommen im eigenen Tempo. Tipp: Im hippen Metelkova ums Eck haben Künstler und Kreative aus einem Militärgelände eine bunt-chaotische Stadt in der Stadt geschaffen! Zum Sundowner gehen wir zusammen aufs Wasser: Während die Ljubljanica unser Boot sanft in den Sonnenuntergang trägt, genießen wir die funkelnden Lichter der Stadt und einen hausgemachten Zwetschgenschnaps.
  • Ljubljana - Bled Wandertag light: Schlucht
    Wir lassen es entspannt angehen - erst einmal ausschlafen und in Ruhe frühstücken. Der Bus bringt uns heute zum Triglav-Nationalpark zu klarer Bergluft und Wahnsinnsaussichten auf die Julischen Alpen! Dann führt Ana uns auf den Holzweg … durch die Vintgar-Klamm, vorbei an Steilwänden, Wasserfällen und Stromschnellen. Nach so viel Action geht’s gemütlich weiter in unser Hotel, direkt am Bleder See. Sein Herz, die Marieninsel, erobern wir auf Wunsch mit einem traditionellen Holzboot. Oder doch lieber Kaffeeklatsch mit Kuchen? Beides höchst sonntagskompatibel!
  • Bled Wandertag advanced: See
    Muskelkater? Dem werden wir Beine machen, bei einer Wanderung um den größten Gletschersee Sloweniens, den Bohinjer See. Über Wurzel, Stein und kleine Brücken kreisen wir ihn ein, immer schön im Waldschatten. Kleiner Abstecher auf halber Strecke: Der Wasserfall Slap Savica° ist so berühmt wie fotogen – nicht nur wegen der 500 Stufen rauf ein echtes Highlight! Nach gut 20 Kilometern und sechs Stunden sind wir müde und glücklich zurück am Bus. Energiebündel mieten sich noch ein SUP-Board und drehen eine Runde auf dem See. Alle anderen lassen einfach die Beine ins Wasser baumeln und die Gedanken schweifen. Auf vier Rädern geht’s dann zurück ins Hotel.
  • Bled - Bovec River-Rafting-Runde
    Tagesstart mit Sonnengruß: Wer hat Lust auf eine Runde Morgenyoga (## €)? Om oder Snooze – für alle geht’s dann los, im Bus nach Bovec. Eingebettet ins Tal der Soca und eingerahmt von imposanter Bergkulisse die perfekte Basis für Outdoor-Action. Splish Splash Am Nachmittag stürzen wir uns in die Schwimmwesten, aufs Wildwasser und ins Abenteuer! Heute sind zur Abwechslung mal die Arme dran: Beim Rafting auf der smaragdgrünen Soca legen wir uns richtig ins Paddel, den Rest machen die Profis. Unsere Rafting-Guides kennen jede Welle und Stromschnelle wie ihre Schwimmwestentasche. Feucht, fröhlich, funtastisch!
  • Bovec Wandertag pro: Trail
    Gut, dass wir uns die letzten Tage warmgelaufen haben, die heutige Wanderung hat’s in sich – Konditions-Edition! Trekkingschuhe an, Daypack auf und auf den Soca Trail, einen der schönsten Abschnitte des Alpe-Adria-Trails (ca. 9 Std., Gesamtlänge ca. 25 km, anstrengend, Trittsicherheit erforderlich). Ana hinterher marschieren wir über Waldboden, Schotterwege, Hängebrücken … und auch ohne ein paar Kraxeleinheiten geht hier nichts. Atemberaubend – die Blicke auf die kristallklare Soca und das gigantische Alpenpanorama. Abends können wir auf jeden Fall stolz die Füße hochlegen und uns (vor)freuen …!
  • Bovec - Piran Stadt küsst Küste
    Early-Bird-Perspektive gefällig? Dann ran an die Zipline und auf 200 m Höhe über das Soca-Tal rauschen (65 €, bis zwei Wochen vor Abreise buchbar)! Nicht nur Adrenalinjunkies wollen Meer: Es geht weiter nach Piran, Sloweniens schönste Küstenstadt auf einer weit in die Adria hinausragenden Halbinsel. Erst springen wir mit Ana noch auf kurze Orientierungsrunde – und dann endlich in die Fluten.
  • Piran Sandstrand oder Salzfeld?
    Holiday! Ein kompletter Beachtag am hoteleigenen Strand mit den Füßen im Sand? Romantischer Altstadtbummel durch Piran? Oder doch ein bisschen Kultur und Natur auf einem Halbtagestrip zu den Salinen von Secovlje (35 €)? Die Salzfelder in der Lagunenlandschaft haben es in sich! Für alle gilt: Meersalz macht durstig – vielleicht treffen wir uns abends alle zum Sundowner am Strand wieder …
  • Piran - Ljubljana Gute Tropfen: Weingut und Höhlenlabyrinth
    From coast to capital: Wir fahren zurück in die Hauptstadt. Auf dem Weg bleibt keine Zeit für Seensucht – it’s Winetime! Kleine Kostprobe auf einem Weingut in Vipava – ja, der slowenische Wein ist so gut wie sein Ruf! Beschwingt geht's weiter zur Adelsberger Grotte. Ein Märchen in Kalkstein: bizarre Stalaktiten und Stalagmiten, nebelumwaberte Seen und Flüsse … unterirdisch überwältigend! Zum Soundtrack herabfallender Tropfen lotst Ana uns durchs Labyrinth der Höhle von Postojna – spooky und schön zugleich! Wieder im Tageslicht blinzeln, in den Bus und weiter nach Ljubljana. Wie und wo Abschied auf Slowenisch geht? Nicht verzagen, Ana fragen. Prost, auf unsere Reise – na zdrávje!
  • Abreise aus Slowenien
    Gleich nach dem Frühstück machen wir uns auf den Weg zum nahe gelegenen Busbahnhof. Wir starten in Richtung München ZOB (Fahrzeit ca. 5,5 Std.) und kommen am Nachmittag an.

Zusatzinformationen

Bitte wählen Sie einen Termin aus:

11.06.2021 - 20.06.2021
ab 1349,- €
16.07.2021 - 25.07.2021
ab 1349,- €
13.08.2021 - 22.08.2021
ab 1349,- €
17.09.2021 - 26.09.2021
ab 1249,- €
checkeditfailmapmountainplanesearch-plussearchspinnertrashOnline Portal für Wanderreisen weltweit