Slowenien - Am Alpe Adria Trail

ab 900,- €

Teilnehmer
1 - 0
Reisetage
8

Veranstalter: ASI Reisen

Die slowenische Etappe verläuft entlang der Soca durch die Julischen Alpen. Die beeindruckende Landschaft in Slowenien zwischen Triglav und den sonnigen Weinbergen im Südwesten lässt Sie begeistert durch urige Dörfer, auf historischen Wegen und entlang der Soca steigen. Das Socatal vereint europäische Natur und Kultur auf faszinierende Art und Weise. Der Alpenfluss Soca stürzt sich über Felshänge, formt Schluchten in Felsen, breitet sich schließlich aus und fließt gemächlicher. Mit ihrem kristallklaren und smaragdgrünen Wasser kreiert die Soca eine bezaubernde Landschaft. Sie begleiten die Soca auf ihrer Reise bis nach Italien.

  • 7 Nächte in 3-Sterne-Hotels, Gasthöfen und Pensionen, Zimmer mit Bad/Dusche und WC
  • Transfers lt. Reiseverlauf
  • Gepäcktransport lt. Reiseverlauf
  • Detaillierte Routenbeschreibung und Kartenmaterial
  • 7x Frühstück, 6x Abendessen
  • € 30,- Jack Wolfskin Gutschein (Buchung bis 31. März 2021)
  • € 30,- Jack Wolfskin Gutschein (Buchung bis 31.08.2022)

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • Tag 1
    Individuelle Anreise und Ankunft in Bovec.
  • Tag 2

    Transfer Bovec–Trenta (um 8.30). Diese Etappe am markierten, gepflegten Soča-Weg führt fast die ganze Zeit an der smaragdgrünen Soča entlang und führt gleichzeitig auch durch einen Teil des unberührten Nationalparks Triglav. An der Hängebrücke über der Kršovec Schlucht, die die natürliche Grenze des Nationalparks Triglav bildet, führt die Strecke weiter Richtung Vodenca, wo man dann den Zusammenfluss von Soča und Koritnica überquert und bald danach Bovec erreicht.

  • Tag 3

    Diese Etappe verläuft großteils der Soča entlang, bis sie gegen Etappenende vom Fluss wegfuhrt, hinauf zum entzückenden Bergdorf Drežnica bei Kobarid. Transfer Trnovo ob Soči–Drežnica.

  • Tag 4

    Transfer Drežnica–Kobarid . Kobarid, einer der bekanntesten historischen Orte in Slowenien, wurde schon in der Hallstattzeit Besiedelt. Die Blütezeit erlebte die Ortschaft zu Zeiten der Römer. In der Nähe der Ortschaft befindet sich die außergewöhnliche spätantike Höhensiedlung Tonocov grad. Die Stadt wurde vor allem durch die Schlacht von Karfreit im Oktober 1917 bekannt und fand so ihren Platz auf der Weltkarte. Während des Zweiten Weltkrieges war dieser Ort Mittelpunkt des befreiten Gebietes der Kobarider Republik.
    Der Historische Lehrpfad verbindet die Umgebung Kobarids mit wichtigen historischen, kulturellen und Naturdenkmälern. Die Länge des Weges beträgt Fünf Kilometer. Für die Besichtigung benötigen Sie Drei Stunden.

  • Tag 5

    Diese geschichtsträchtige Etappe beginnt im lebhaften Dorf Drežnica und verläuft auf ehemaligen Militärpfaden im Triglav-Nationalpark. Die Wiesenhänge oberhalb des Dorfes Krn sind mit Almen übersät, die noch heute vom damaligen Kampf ums Dasein erzählen. Danach führt der Trail durch das Wasserfallgebiet mit Brinta, Gregorčič und dem Wasserfall am Bach Mrzli potok. Am Ende der Strecke geht es wieder hinunter zur Soča, bis man die Ortschaft Tolmin erreicht, die oberhalb des Zusammenflusses der Flüsse Soča und Tolminka gelegen ist.

  • Tag 6

    Die Tolminer Klammen bilden den niedrigsten und südlichsten Eingangspunkt zum Nationalpark und stellen die wichtigste Natursehenswürdigkeit der Gemeinde Tolmin dar. Die touristischen Wege im Gebiet der Klammen wurden vor gut einem halben Jahrhundert vom Tourismusverein Tolmin ausgemeißelt, heutzutage sorgt die Turizem Dolina Soče in enger Zusammenarbeit mit dem Nationalpark Triglav für die Pflege und Ausstattung dieser Wege.
    Für die Besichtigung benötigen Sie zweieinhalb Stunden.

  • Tag 7

    Hügelauf und hügelab führt Sie diese Etappe durch Kastanienwälder und über alte Weideländer, bis Sie schließlich den Marienwallfahrtsort Castelmonte erreichen. Von dort führt der Weg stetig bergab in die Stadt Cividale del Friuli. Es erwartet Sie eine Route ohne technische Schwierigkeiten, die für jeden, besonders für Kulturinteressierte, geeignet ist. Allerdings aufgrund der Länge von ca. sechs Stunden nicht zu unterschätzen.

  • Tag 8
    Die erlebnisreiche Wanderwoche auf der slowenischen Etappe des Alpe-Adria-Trails geht zu Ende. Nach dem Frühstück werden Sie wieder zurück nach Bovec gefahren.

Zusatzinformationen