8 Tage Spreewald

ab 595,- €

Teilnehmer
1 - 0
Reisetage
8

Veranstalter: ASI Reisen

Südöstlich von Berlin befindet sich eine in Mitteleuropa einzigartige Landschaft - das Biosphärenreservat Spreewald. Fließe durchziehen eine seit Jahrhunderten von Menschen geprägte und dennoch naturnahe Auenlandschaft, die zahlreichen Pflanzen- und Tierarten Lebensraum bietet. Die Spree bildet mit ihren zahllosen Verästelungen ein Netz von kleinen Wasserläufen. Der Bau von Gräben, Deichen und Wehren ermöglichte die Entwicklung des Spreewalds zu einem bedeutenden Gemüseanbaugebiet - weit bekannt sind die Spreewälder Gurken.

  • Übernachtungen in Hotels/Pensionen, alle Zimmer mit Dusche/Bad und WC
  • 7x Frühstück
  • Transport des Gepäcks beim Hotelwechsel
  • Wanderkarten mit markierten Wegen
  • Kurtaxe
  • € 30,- Jack Wolfskin Gutschein (Buchung bis 31.08.2022)

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • Tag 1

    Anreise in Eigenregie nach Lübben/ Spreewald.

  • Tag 2

    Durch die Gubener Vorstadt über Deiche an der Spree entlang durch das Naturschutzgebiet Wiesenau zum Hartmannsdorfer Wehr. Weiter an vielen Fischteichen entlang zum Petkamsberg. Von hier nun am Ufer des herrlich gelegenen Inselteiches entlang zum Rastplatz. Anschließend nach Schlepzig mit einer kunsthistorisch interessanten Fachwerkkirche, agrarhistorischem Museum und einer alten Getreidemühle, die besichtigt werden kann. Mit öffentlichem Bus zurück nach Lübben.

  • Tag 3

    Vom Hotel in Lübben zunächst zur Schlossinsel und Rundgang, dann weiter zur Deichsiedlung und nun auf einem Deich am Nordgraben entlang durch die schöne Auenlandschaft, auf Brücken über verschiedene Kanäle und Holzstege zum Rastplatz am Großen Fließ bei Barzlin, anschließend weiter nach Lübbenau, vorbei am großen Kahnhafen, zum Hotel.

  • Tag 4

    Mit dem öffentlichen Bus nach Raddusch, Besichtigung des Nachbaues einer Slawenburg, anschließend mit dem Bus wieder zurück nach Lübbenau, vom kleinen Fährhafen Fahrt mit dem Stocherkahn auf einem der vielen Fließe bzw. auf der Spree, vom Fährhafen wieder zum Hotel in Lübbenau.

  • Tag 5

    Von Lübbenau zunächst nach Boblitz und dort zu einem Spreewälder Gurkeneinleger, je nach Jahreszeit aktuelle Arbeiten oder Videofilm, Gelegenheit zum Probieren, dann durch den Lübbenauer Spreewald nach Leipe und weiter zum Spreewalddorf Lehde, nur zu Fuß oder mit dem Kahn zu erreichen. Besichtigung des Freilandmuseums oder des Gurkenmuseums (wahlweise), zurück nach Lübbenau zum Hotel.

  • Tag 6

    Zunächst zum kleinen Fährhafen, dann auf schönem Weg durch das Naturschutzgebiet Innerer Oberspreewald zur Wotschofska, dann am Spree-Wehrkanal entlang zum Großen Fließ, über offene ausgedehnte Wiesen zur Polenzschänke, einem alten Traditionshof mit Kahnanlegestelle. Auf dem Eichenweg zum Burg Kauper Kahnfährhafen, nun auf unterschiedlichen Wegen durch Deutschlands flächenmäßig größte Gemeinde, die Streusiedlung Burg oder nach Neu Zauche zum letzten Hotel der Tour.

  • Tag 7

    Mit dem öffentlichen Bus nach Neu Zauche (entfällt, wenn Unterkunft in Neu Zauche). Von dort Wanderung durch offene Wiesen und Weidelandschaft zum Nordumfluter und zum Rastplatz am Kahnfährhafen. Weiter zur Kannomühle, der Ruine eines Forsthauses und durch den Neuzaucher Spreewald zum idyllisch gelegenen Waldhotel Eiche. Nach Einkehr zur Burger Ringchaussee und auf dem Willischzaweg wieder zum Hotel. Wenn Unterkunft in Neu Zauche mit öffentlichem Bus zurück.

  • Tag 8

    Individuelle Abreise.

Zusatzinformationen