Sri Lanka mit dem E-Bike entdecken

ab 2225,- €

Teilnehmer
2 - 16
Reisetage
12

Veranstalter: ASI Reisen

Erkunden Sie die vielschichtige Insel Sri Lanka mit dem E-Bike und lassen Sie sich in den Bann der Natur ziehen. Früher bekannt als Ceylon, während der Zeit des Britischen Königreichs. Sri Lanka, „die Perle des indischen Ozeans“, hatte viele verschiedene Identitäten auf Ihrem Weg zur Moderne. Bekannt für seine friedlichen buddhistischen Ruinen, darunter auch den wunderschönen Palast der ehemaligen Festung von Sigiriya. Sri Lanka genießt einen ganzjährigen Sonnenschein und einen atemberaubenden Ausblick auf den indischen Ozean von jeder Küste aus.

  • 11 Nächte in 3- und 4-Sterne-Hotels
  • Wasserflaschen
  • Ständiges Begleitfahrzeug
  • Guides
  • Mahlzeiten laut Beschreibung
  • Snacks und Getränke
  • 11x Frühstück, 9x Mittagessen, 10x Abendessen
  • € 30,- Jack Wolfskin Gutschein (Buchung bis 31. März 2021)
  • € 30,- Jack Wolfskin Gutschein (Buchung bis 31.08.2022)

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • Tag 1
    Bei unserer Ankunft in Sri Lanka treffen wir uns beim Goldi Sands Hotel in Negombo für ein Welcome-Dinner und besprechen erste Informationen zu unserer Tour.
  • Tag 2
    Nach einem Frühstück fahren wir direkt vom Hotel entlang der alten Küstenstraße. Auf unserem Weg werden wir an einigen Fischmärkten und der Karavas Fischergemeinschaft vorbeikommen. Nach ungefähr 30km verlassen wir die Küste und fahren in Richtung Inland auf ruhigen Nebenstraßen. Nach ca. 50km haben wir einen 3-stündigen Transfer nach Dambulla, bekannt für den größten Höhlentempel Komplex des Landes, vor uns. Nachdem wir uns die Tempel angesehen haben, steht noch einmal ein kurzer Transfer zu unserem Hotel vor uns.
  • Tag 3
    Heute fahren wir durch die ländliche Gegend vorbei an Obstgärten, Reisfeldern und Elefantengras. Wir fahren entlang des Ufers vom Kandalama See, wo wir eine ausgezeichnete Aussicht auf die Ruinen der Felsenfestung Sigiriya, unser Ziel, haben. Wir parken unsere Räder am Fuße des Berges, und gehen die 300m zu der Ruine hinauf. Im Anschluss genießen wir ein Mittagessen in einem lokalen Restaurant. Auf unserer Nachmittagstour folgen wir einem alten Bewässerungskanal bis wir wieder in Dambulla sind.
  • Tag 4
    Wir starten heute beim Hotel und haben einen Anstieg über die Kaladuwa Hügel vor uns. Wir fahren auf einer guten Straße, aber wilde Elefanten sind bekannt dafür, die Straße auf der Talfahrt zu überqueren, hier sollten wir stets aufmerksam sein. Auf einer von Bäumen umgebenen Straße fahren wir zum Polonnaruwa Tank, wo wir in einem lokalen Hotel Mittagessen. Im Anschluss fahren wir durch den Geschichtspark von Polonnaruwa wo wir Brahmanische Monumente, von den Cholas gebaut bewundern können. Danach haben wir noch einen 20-minütigen Transfer zu unserem Hotel vor uns.
  • Tag 5
    Ein kurzer Transfer bringt uns zurück nach Polonnaruwa, wo wir um einen riesigen See fahren werden. Ein Teil der Fahrt ist durch den Angamedilla National Park. Dieses kleine Waldschutzgebiet ist ein Elefantenkorridor, welcher die Parks Minneriya und Wasgomuwa miteinander verbindet. Hier werden wir einen Teil der gestrigen Route wiederfinden und dieser entlang des Ambon Ganga Flusses bis nach Navla folgen. Um vielbefahrene Straßen zu vermeiden, haben wir einen Transfer nach Matale zu unserem Mittagessen und weiter nach Kandy.
  • Tag 6
    Eingebettet zwischen den Hügeln direkt neben einem See, das wunderschöne Kandy war lange Zeit ein religiöses Zentrum der Singhalesen. Heute können wir dieses UNESCO Weltkulturerbe genauer entdecken und unseren freien Tag genießen und entspannen.
  • Tag 7
    Nach einem Tag der Entspannung sind wir bereit das Bergland in Angriff zu nehmen. Für wen die heutige Etappe zu herausfordernd ist, der hat die Möglichkeit mit dem Zug bis nach Hatton zu fahren. Von Peradeniya aus fahren wir entlang eines Flusstales mit ein paar kurzen Anstiegen nach Gampola. Für den Rest geht es weiter durch die von Tee bedeckten Hänge im Bergland. Hier kann jeder in seinem Tempo fahren und wir treffen uns wieder in einem Teegeschäft, wo es den besten Tee der Insel gibt und fahren dann weiter nach Hatton.
  • Tag 8
    Unsere heutige Tour wird uns an einigen Teeplantagen durch das Herz von Sri Lankas Teeanbauregion führen. Wir werden begrüßt werden von den Teepflückern auf unserem Weg zum Adam’s Peak. Der lange Anstieg mit einer leichten Steigung wird in den letzten 10 Kilometern schwieriger, belohnt uns jedoch mit einer atemberaubenden Aussicht. Unsere Belohnung ist eine 30km lange Abfahrt durch Dörfer und Teeplantagen hindurch bis nach Balangoda. Nach einem lokalen Mittagessen bringt uns ein Transfer in unser Hotel am Rande des Udawalawe National Park.
  • Tag 9
    Vom Hotel aus fahren wir ca. 21km zum Udawalawe Nationalpark, einer der besten Parks in Sri Lanka, um wilde Elefanten zu sehen. Der Park hat in etwa 400 Elefanten in kleinen Herden zerstreut auf der ganzen Fläche, und am Morgen kann man sie gut aus der Nähe beim Wasser beobachten. Zudem können wir Büffel, Krokodile, Sambar und Affen sehen. Unser Mittagessen ist in einer nahegelegenen Eco-Lodge geplant. Im Anschluss satteln wir wieder auf unsere Räder auf und fahren entlang eines Bewässerungskanals zurück zum Hotel.
  • Tag 10
    Heute nutzen wir ein Netzwerk an Nebenstraßen für eine fantastische Cross-Country-Fahrt. Heute lernen wir den Charme des südlichen Sri Lankas kennen, viele lachende Gesichter und eine langsame Lebensgeschwindigkeit. Auf unserer heutigen Route haben wir genug Möglichkeiten, um eine der 14 Landestypischen Bananensorten zu probieren, jede mit einem Geschmack und medizinischen Qualitäten. Wir versuchen den Strand zum frühen Nachmittag zu erreichen das wir alle genug Zeit haben, um zu entspannen. Am Abend treffen wir uns dann zu einem gemeinsamen Abendessen.
  • Tag 11
    Auf unserem Weg durch offene Reisfelder und Zimtplantagen, kommen wir in Galle im Laufe des Vormittags an, was uns genug Zeit gibt diese historische Meisterleistung zu entdecken. Verschiedenste kulturelle und architektonische Einflüsse ergeben eine einzigartige Sehenswürdigkeit. Zu Mittag gehen wir alle individuell Essen und treffen uns dann am Abend zu einem gemeinsamen Abschiedsessen.
  • Tag 12
    Heute steht uns noch ein 3-stündiger Transfer nach Colombo bevor, welcher uns am Flughafen absetzen wird.

Zusatzinformationen