Sri Lanka: Schätze des Südens

ab 3135,- €

Teilnehmer
7 - 16
Reisetage
19

Veranstalter: Wikinger Reisen GmbH

Möchtest du auf einer einzigen Reise an tropischen Sandstränden entspannen, auf uralten Regenwaldpfaden durch Dschungel wandern, mit buddhistischen Pilgern auf einen Zweitausender steigen und die Stille der Natur mit einer heißen Tasse Ceylon-Tee in der Hand im entlegensten Bergdorf Sri Lankas genießen? Dann komm mit uns auf diese exklusive Reise, die neben Geheimtipp-Wanderungen auch den Besuch von vier UNESCO-Welterbestätten beinhaltet. Los geht´s!

  • Flug mit Emirates in der Economyclass nach Colombo und zurück
  • Flughafentransfers im Reiseland
  • Transport während der Reise im klimatisierten Kleinbus, Vans, Jeeps (Tag 15) und per Zug (Tag 14)
  • 10 Übernachtungen in Mittelklassehotels/-lodges und 6 Übernachtungen in einfachen Mittelklassehotels/- lodges/-gasthäusern jeweils in Doppelzimmern mit Bad oder Dusche/WC, 1 Übernachtung bei Einheimischen in Gemeinschaftszimmern mit sanitären Gemeinschaftseinrichtungen (dünne Matratzen und Betttücher werden gestellt)
  • 17 x Frühstück, 6 x Picknick-Mittagessen, 17 x Abendessen
  • Programm wie beschrieben
  • Eintrittsgebühren entsprechend dem Reiseverlauf
  • Immer für dich da: deutschsprachige, qualifizierte Wikinger-Reiseleitung und zusätzlich englischsprachiger lokaler Führer

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 1. Tag: Abflug gen Süden
  • 2. Tag: Am Strand von Negombo
    Nach unserer Ankunft auf Sri Lanka besuchen wir auf dem Weg zu unserer ersten Unterkunft den lokalen Fischmarkt. Anschließend Weiterfahrt zu den breiten Sandstränden von Negombo. Den restlichen Tag nutzen wir zum Ausruhen und zur Akklimatisierung. Hotelübernachtung in Negombo. 20 km. (A)
  • 3. Tag: Erste Wanderung
    Es gibt in Sri Lanka hunderte von Kilometern wandergeeigneter Pfade. Sie sind jedoch nicht gekennzeichnet und benutzt wurden sie nur von Einheimischen. Die heutige Wanderung dient der Eingewöhnung und startet an einem berühmten buddhistischen Heiligtum. GZ 1-2 Stunden. Weiterfahrt nach Kandy, wo wir am Abend den berühmten Kandy-Tänzern und -Trommlern begegnen. Hotelübernachtung in Kandy. 130 km. (F, A)
  • 4. Tag: Kandy
    Wir entdecken die Reize der früheren königlichen Hauptstadt Sri Lankas (UNESCO-Weltkulturerbe), Besuch des Tempels des Heiligen Zahns Buddhas eingeschlossen. Anschließend Fahrt in Richtung Knöchelberge im zentralen Hochland Sri Lankas (UNESCO-Weltnaturerbe). Hotelübernachtung in Oruthota. 35 km. (F, A)
  • 5. - 7. Tag: Auf alten Regenwaldpfaden
    Tief im dichten Regenwald der Knöchelberge versteckt lebt heute noch die einst entlegenste Dorfgemeinschaft Sri Lankas. Durch Teeplantagen und Felder bahnen wir uns den Weg dorthin. Die versteckte Lage und die idyllische Aussicht haben frühere Könige bewogen, diesen Ort als sicheres Versteck in schweren Zeiten zu nutzen. Nach etwa drei Stunden zu Fuß und ca. 14 km Geländefahrt erreichen wir das frühere Königsversteck. Unsere Gastgeberfamilie führt uns durchs Dorf und beherbergt uns für die Nacht in ihrem Haus. Am nächsten Morgen setzen wir die Wanderung durch einen dschungelartigen Wald fort. GZ 4-5 Stunden. Nach einer Hotelnacht auf dem Land und dem Besuch des bedeutenden Mahiyangana-Tempels fahren wir nach Dambulla. 1 Übernachtung bei Einheimischen in Meemure sowie jeweils 1 Hotelübernachtung in Mahiyangana und Dambulla. 30 km, 20 km und 180 km. (3 x F, 2 x M, 3 x A)
  • 8. Tag: Felsenfestung von Sigiriya
    Gemeinsam klettern wir Stufe für Stufe zur Felsenfestung von Sigiriya (UNESCO-Kulturerbe) hinauf. Oben angekommen, werden wir mit einem einmaligen Ausblick belohnt. Auf der Fahrt nach Kandy besuchen wir noch den sehenswerten Höhlentempel Dambulla. Hotelübernachtung in Kandy. 90 km. (F, A)
  • 9. - 10. Tag: Mit den Pilgern auf den Adam´s Peak (2.243 m)
    Fahrt zum Fuße des für Singhalesen heiligen Gipfels und Vorbereitung für den Aufstieg (GZ ca. 6 Stunden, Start in der Nacht, 2 Stiefel, ca. +950 m, meist über Treppen). Nicht das Bezwingen des Gipfels steht hier im Vordergrund. Es ist vielmehr die tiefe Spiritualität des Berges und vor allem der Männer und Frauen, die sich aus tiefer Überzeugung auf den etwa sieben Kilometer langen Weg begeben, die den Fremden faszinieren. Aber auch der wahrscheinlich beste Beobachtungsplatz Sri Lankas für ergreifende Sonnenaufgänge zieht viele Reisende an. Diejenigen, die an Tag 10 nicht den Adam´s Peak besteigen möchten, können optional eine Wanderung durch hügelige Teeplantagen zum Aussichtspunkt des Gartmore-Wasserfalls unternehmen. GZ ca. 3 Stunden. 2 Gasthausübernachtungen in Dalhouise. 105 km. (2 x F, 2 x A)
  • 11. Tag: Nuwara Eliya - Erinnerung an vergangene Kolonialzeiten
    Durch Teeplantagen und an Wasserfällen vorbei schraubt sich unser Weg immer weiter aufwärts gen Hochland. Die landschaftlich reizvoll von Bergen eingerahmte "Stadt über den Wolken" (1.950 m) markiert das Zentrum des ceylonesischen Teeanbaus. Wir schlendern vorbei an kolonialen Villen und wer Interesse an einem Sari hat, kommt unterwegs voll auf seine Kosten. Hotelübernachtung in Nuwara Eliya. 80 km. (F, A)
  • 12. - 13. Tag: Am "Ende der Welt"
    Weiter geht es zum Horton Plains-Nationalpark (UNESCO-Weltnaturerbe). Hier wandern wir zur bekanntesten Attraktion des Parks: "Worlds End", wo das Hochplateau urplötzlich an einem etwa 1.000 m tiefen Steilabhang endet. GZ ca. 3 Stunden. Am nächsten Tag folgen wir der Bahntrasse zur 9 Arch Railway Bridge und zum Mini Adam´s Peak. GZ ca. 3 Stunden. Dabei halten wir auch am Rawana Ella-Wasserfall. Anschließend bleibt noch etwas Zeit das kleine Städtchen Ella zu erkunden. 2 Hotelübernachtungen in Bandarawela. 80 km und 15 km. (2 x F, 1 x M, 2 x A)
  • 14. Tag: Entspanntes Landleben
    Den Startpunkt unserer Wanderung durch Teeplantagen und dichten Regenwald erreichen wir nach einer knapp einstündigen Fahrt mit dem Lokalzug. GZ ca. 3 Stunden. Nach der Wanderung machen wir einen Abstecher zu den Felsenbuddhas von Buduruwagala und fahren weiter in ländliche Idylle, die von grünen Reisfeldern, weißen Reihern, schwarzen Büffeln und gemächlich arbeitenden Bauern geprägt ist. Eine Idylle, die zum Entspannen einlädt. Lodgeübernachtung bei Kuda Oya. 95 km. (F, M, A)
  • 15. - 16. Tag: Elefanten- und Dschungelerlebnis
    Ein weiterer Höhepunkt steht uns bevor: Wir gehen im Uda Walawe-Nationalpark auf Jeep-Safari. Das meist offene Grasland eignet sich hervorragend um die zahlreichen wilden Elefantenherden zu sichten. Aber auch Wasserbüffel, Warane und die seltenen Sri-Lanka-Leoparden sind hier Zuhause. Anschließend fahren wir weiter und erreichen den tropischen Tieflandregenwald von Sinharaja (UNESCO-Weltnaturerbe). Der Nationalpark stellt eines der letzten großen zusammenhängenden Waldgebiete Sri Lankas dar und ist berühmt für seine immense biologische Vielfalt, die wir während einer Wanderung am 16. Tag erleben. GZ. 4-5 Stunden. 2 Lodgeübernachtungen bei Sinharaja. 190 km. (2 x F, 1 x M, 2 x A)
  • 17. - 18. Tag: Am Indischen Ozean
    Weiter geht es zu unserem letzten Teil der Reise nach Bentota. Hier entspannen wir am Indischen Ozean und lassen unsere Erlebnisse der letzten Tage Revue passieren. 2 Hotelübernachtungen bei Bentota. 90 km. (2 x F, 1 x M, 2 x A)
  • 19. Tag: Heimreise
    Flughafentransfer nach Colombo und Rückflug, Ankunft am selben Tag. 105 km. (F)

Zusatzinformationen

  • Allgemeine Informationen
    Für die Besteigung des Adam’s Peak sind keine Hilfsmittel, jedoch gute Kondition erforderlich. Aufgrund der Infrastruktur und Straßenverhältnisse auf Sri Lanka können auch kurz erscheinende Etappen teilweise mehrere Stunden in Anspruch nehmen. Visagebühren sind im Reisepreis nicht enthalten.
  • Anforderungsprofil
    Mittlere Gehzeiten von 4 bis 5 Stunden. Höhenunterschiede von durchschnittlich 400 Metern. Einige Wanderungen können auch der 1- oder der 2-Stiefel-Kategorie entsprechen. Geeignet für Gäste mit normaler Kondition.
  • Kulturanteil
    Besuche historischer Orte und kultureller Attraktionen wechseln sich ab mit Erlebnissen in der Natur.
  • Flüge
    • Frankfurt
    • DUBAI
    • Zürich
    • Wien
    • München
    • Hamburg
    • Düsseldorf
checkeditfailmapmountainplanesearch-plussearchspinnertrashOnline Portal für Wanderreisen weltweit