St. Petersburg – 6 Tage

Ausgebucht

Teilnehmer
-
Reisetage
6

Veranstalter: Studiosus Reisen

Sechstägige Städtereise: mit Studiosus-Reiseleiterin alle Highlights und auf Wunsch zusätzlich das Jussupow-Palais entdecken

6 Tage prachtvolle Zarenmetropole. Willkommen in St. Petersburg, der nördlichsten Millionenstadt der Welt! In rund 2000 Palästen und Prunkbauten zeigt sich Russlands glanzvolle Vergangenheit. Ihre Studiosus-Reiseleiterin pickt für Sie die Rosinen heraus: Sie sehen die ehrwürdige Eremitage, das Scheremetjew-Palais und, wenn Sie möchten, Schloss Peterhof. Im etwas günstigeren Hotel Oktjabrskaja oder im komfortableren Novotel wohnen Sie zentral. Erleben Sie weite Plätze, Prachtstraßen und romantische Kanäle und spüren Sie, was vom Geist der glorreichen Jahre übrig geblieben ist. Diese sechstägige Städtereise bietet Ihnen noch mehr Zeit für Entdeckungen in Eigenregie sowie die Möglichkeit, das Jussupow-Palais von innen zu erkunden.

  • Bahnreise zum/vom Abflugsort in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich
  • Linienflug mit LOT Polish Airlines (Economy, Tarifklasse L) von Frankfurt nach St. Petersburg und zurück, nach Verfügbarkeit
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 115 €)
  • Stadtrundfahrten und Ausflüge in landesüblichem Reisebus
  • 5 Übernachtungen im Novotel St. Petersburg Centre
  • Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
  • Halbpension (Frühstücksbuffet, 4 Abendessen im Hotel)
  • Speziell qualifizierte, ortsansässige Studiosus-Reiseleitung
  • Transfers
  • Farewell-Dinner in einem typischen Restaurant
  • Welcome-Drink
  • Chorkonzert im Scheremetjew-Palais
  • Eintrittsgelder (ca. 50 €)
  • Visagebühren und Visabeantragung
  • Einsatz des Studiosus-Audiosets
  • Trinkgelder im Hotel
  • Reiseliteratur (ca. 15 €)
  • Klimaneutrale Bus- und Bahnfahrten durch CO2-Ausgleich
  • Klimaneutral durch komplette CO2e-Kompensation

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • Priwjet - hallo!
    Bahnanreise 1. Klasse zum Flughafen und im Laufe des Tages Flug nach St. Petersburg. Je nach Ankunftszeit können Sie beim Spaziergang mit Ihrer Studiosus-Reiseleiterin die prächtigen Fassaden im sanften Abendlicht bewundern.
  • Die große Stadtrundfahrt
    Bequem im Bus geht's zu den Sehenswürdigkeiten: die Admiralität und das moderne Mariinski-Theater, Schlossplatz, Kasaner Kathedrale und der schönste Blick auf die Newa. Der letzten Ruhestätte der Zarenfamilie begegnen wir in der Peter-und-Paul-Festung. Magische Klänge umfangen uns im Scheremetjew-Palais: Ein Chor singt nur für uns. Mehr über die Sänger erfahren wir danach – Ihre Reiseleiterin übersetzt!
  • Das Bernsteinzimmer
    Im ehemaligen "Zarendorf" vor den Toren der Stadt ziehen wir dank Reiseleiterin rasch an den Schlangen vorbei. Und dann: Eine halbe Million Bernsteinplättchen glänzt uns im rekonstruierten Bernsteinzimmer entgegen. Kaum fassbar, dieser Prunk! Den Nachmittag gestalten Sie: Vielleicht schlendern Sie über den Newski-Prospekt? Oder Sie begleiten Ihre Reiseleiterin zum Jussupow-Palais (45 €, nur bis drei Wochen vor Reisebeginn buchbar), wo einst Rasputin einem Komplott zum Opfer fiel?
  • Orthodoxe Prachtbauten
    Leuchtend blau und weiß strahlt uns das barocke Smolny-Kloster an (Außenbesichtigung). Ist die Isaakskathedrale nun Kirche oder Museum? Warum man darüber streitet und welche Rolle der orthodoxe Glaube in Russland heute spielt, verrät Ihre Reiseleiterin im Inneren. Den Nachmittag gestalten Sie selbst – oder Sie begleiten Ihre Reiseleiterin mit dem Schiff (wetterabhängig, alternativ Busfahrt, 70 km) nach Peterhof (95 €), zur Sommerresidenz Peters des Großen. Wir lustwandeln wie die Adeligen durch den Park und besichtigen Schloss Monplaisir.
  • Die Schätze der Eremitage
    Kurzes Stocken in der Eremitage: Wohin sollen wir nur zuerst sehen, auf die prunkvollen Räume oder die Kunstschätze? Ihre Reiseleiterin lenkt Sie zielsicher in den Winterpalast. Nachmittags freie Zeit, z. B. für eine Bootstour auf den Kanälen. Oder im Generalstab auf dem Schlossplatz französische Impressionisten studieren? Beim Farewell-Dinner am Abend kosten wir Hähnchen Kiew und stoßen typisch russisch auf unsere Reise an.
  • Do swidanija!
    Gestalten Sie den letzten Tag selbst: Freie Zeit bis zum Abflug für Einkäufe im Kaufhaus Gostiny Dwor oder auf dem Bauernmarkt. Im Laufe des Tages Transfer zum Flughafen und Rückflug.

Zusatzinformationen

  • Flüge
    • Basel
    • Berlin
    • Berlin SXF
    • Bremen
    • Dresden
    • Düsseldorf
    • Frankfurt
    • Friedrichshafen
    • Genf
    • Graz
    • Hamburg
    • Hannover
    • Innsbruck
    • Köln
    • Leipzig
    • Linz
    • Luxemburg
    • München
    • Münster
    • Nürnberg
    • Paderborn
    • Salzburg
    • Stuttgart
    • Wien
    • Zürich

Bitte wählen Sie einen Termin aus:

checkeditfailmapmountainplanesearch-plussearchspinnertrashOnline Portal für Wanderreisen weltweit