St. Petersburg – ausführlich erleben

ab 1895,- €

Teilnehmer
12 - 20
Reisetage
8

Veranstalter: Studiosus Reisen

Kleine Gruppe, zusätzliche und intensivere Führungen

So viel Prunk und Pomp auf einem Fleck – das kann nur St. Petersburg bieten. Auf dieser Studienreise erleben Sie die ganze Pracht der Zarenzeit: barocken Glanz im Schloss Peterhof und farbstrotzende Architektur im Alexander-Newski-Kloster, das funkelnde Gold der Skythen in der Eremitage und das rekonstruierte Bernsteinzimmer. Klar, dass man neben so viel Kulturprogramm auch ein paar Erholungspausen braucht! Am besten beim Panoramablick von der Kolonnade unter der goldenen Kuppel der Isaakskathedrale, bei einem exklusiven Privatkonzert im Theatermuseum oder bei deftigem Borschtsch. Oder bei einer Bootstour durch die schmucken Stadtkanäle: Schließlich sind Sie im Venedig des Nordens!

  • Bahnreise zum/vom Abflugsort in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich
  • Linienflug mit Lufthansa (Economy, Tarifklasse T) von Frankfurt nach St. Petersburg und zurück, nach Verfügbarkeit
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 110 €)
  • Sitzplatzreservierung bei Lufthansa
  • Transfers
  • Ausflüge in landesüblichem Reisebus
  • 7 Übernachtungen im Doppelzimmer im Novotel Centre
  • Frühstück, ein Borschtsch-Mittagessen in einem typischen Restaurant, 3 Abendessen im Hotel, ein Abendessen in einem typischen Restaurant
  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung
  • Bootsfahrt von Peterhof zurück nach St. Petersburg
  • Sondereintritt in die Eremitage mit Besichtigung des Skythengoldes
  • Privatkonzert im Theatermuseum
  • Eintrittsgelder (ca. 95 €)
  • Einsatz des Studiosus-Audiosets
  • Visabeantragung
  • Trinkgelder im Hotel
  • Infopaket und Reiseliteratur (ca. 30 €)

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • Willkommen in Russland!
    Bahnanreise 1. Klasse zum Flughafen und Flug nach St. Petersburg. Im Laufe des Nachmittags Ankunft in St. Petersburg und Transfer zum Hotel. Beim gemeinsamen Dinner sammeln wir erste Eindrücke der russischen Küche, dann ist unsere Neugier auf die Kaiserstadt zu groß. Auf zu einem ersten Spaziergang zum Denkmal von Katharina II.! Aber aufgepasst: Nicht nur die prachtvollen Bauten und die Geschichte der einstigen Kaiserin bewegen. Ihr Studiosus-Reiseleiter macht Sie mit seinem Einführungsvortrag zur Geschichte der Stadt neugierig auf die kommenden Tage. Sieben Übernachtungen in St. Petersburg.
  • Grande Dame St. Petersburg
    Augen auf! Unsere morgendliche Stadtrundfahrt führt vom Winterpalast zur Wassiljewski-Insel im Newadelta. Überall Gegensätze: riesig die Statue Peters des Großen am Dekabristenplatz, winzig die Mosaiksteine in der Auferstehungskathedrale. Und was duftet auf einmal so herrlich nach Roter Bete und Rind? Das muss unsere Stärkung sein, Borschtsch, das Traditionsgericht der Russen. Beim Essen schneiden wir auch ein schwieriges Thema an: die aktuelle politische Situation. Ihr Studiosus-Reiseleiter kennt Hintergründe und stellt Zusammenhänge her. Weiter zu den Zarengräbern in der Peter-Paul-Festung, dann besteigen wir den Turm der Isaakskathedrale. Die Kaiserstadt von oben, im tiefen Orange des Nachmittagslichts – was für eine Schönheit!
  • Zauberhaft - Oranienbaum und Peterhof
    Wie einem Märchen entsprungen wirkt der Chinesische Palast von Katharina der Großen in Oranienbaum. Was soll da noch kommen? Lassen Sie sich überraschen – wenn zum Fontänenspiel im Peterhof die Hymne von St. Petersburg für uns erklingt. Vom Lustschloss Monplaisir aus blicken wir auf den Finnischen Meerbusen, im Park lassen wir uns von den Wasserspielen verzaubern. 30 km. Bei gutem Wetter gleiten wir anschließend per Tragflügelboot nach St. Petersburg zurück.
  • Im Bann von Kunst und Musik
    In der frisch renovierten Torkirche des Newski-Klosters empfangen uns am Morgen ganz besondere Klänge: Augen zu, Ohren auf und genießen! Wer sich mit einem Roman von Dostojewski auf die Reise vorbereitet hat, kann dem Dichter heute einen Besuch abstatten. Er ruht neben vielen namhaften Kollegen auf dem angeschlossenen Friedhof. Kunst bestimmt auch den Rest des Tages. Genau genommen: 300000 Kunstwerke. Im Russischen Museum könnte man wochenlang durch einen bunten Abriss der russischen Geschichte streifen. Zum Tagesabschluss liefert uns das luftig-blaue Smolny-Kloster (Außenbesichtigung) den perfekten Hintergrund für ein Foto unserer kleinen Gruppe.
  • Auf den Spuren Rasputins
    Der Tag beginnt mit einem großen Namen: Rasputin. Wir lassen das pompöse Jussupow-Palais auf uns wirken, in dem der Mönch, Heiler und Vertraute der Zarenfamilie ermordet wurde. Ihr Reiseleiter enthüllt die ganze tragische Geschichte. Anschließend können Sie die Zarenstadt auf eigene Faust erkunden. Oder Sie begleiten Ihren Reiseleiter in das Schuwalow-Palais, wo die kostbaren Ostereier des Juweliers Fabergé zu bestaunen sind. Der Abend gehört Ihnen: Wie wär's mit einem opulenten Boeuf Stroganoff?
  • Ehrwürdige Eremitage
    Die Eremitage ist stolze und unangefochtene Königin der Museen St. Petersburgs. Beim Beschreiten der ausladenden Treppe zum Winterpalais erklingt für uns Tschaikowskis "Eugen Onegin" – ein magischer Moment! Oben angekommen, warten 60000 Werke in über 350 Sälen auf uns. Zielsicher lotst Sie Ihr Reiseleiter zu den Highlights, bevor wir uns in der Schatzkammer vom Gold der Skythen blenden lassen. Der Rest des Nachmittags gehört Ihnen. Über die üppigen Alleen im Michaelgarten streifen oder eine Kanalfahrt im Venedig des Nordens buchen? Sie haben die Wahl. Wer Lust hat, geht abends ins berühmte Mariinski-Theater. Ihr Reiseleiter kennt das Programm und organisiert gerne Tickets.
  • Bernsteinglanz und Geigenklänge
    Schon im Bus nach Zarskoje Selo steigt der Puls – denn heute betreten wir den Katharinenpalast mit seinem funkelnden, perfekt rekonstruierten Bernsteinzimmer. 40 km. Während wir noch unter dem Bann dieser Eindrücke stehen, wartet in St. Petersburg der nächste Höhepunkt: Im Theatermuseum spielt ein Streichquartett ein Privatkonzert – nur für uns! Nach dem Schlussakkord freuen sich die Musiker über anregende Gespräche mit Ihnen. Mit traditionellen Speisen in einem typischen Restaurant beschließen wir unsere Reise. All der Prunk, all das Gold und die großen Namen ziehen noch einmal an uns vorüber – viel Stoff für schöne Erinnerungen.
  • Do swidanija, St. Petersburg!
    Bevor Sie den Heimweg antreten, lohnt ein Abstecher auf den Bauernmarkt. Geräucherter Stör, Landhonig oder ein Glas Ikra, der beliebte Heringskaviar, passt bestimmt noch ins Gepäck. Im Laufe des Tages Transfer zum Flughafen und Rückflug.

Zusatzinformationen

  • Flüge
    • Basel
    • Berlin
    • Bremen
    • Dresden
    • Düsseldorf
    • Frankfurt
    • Friedrichshafen
    • Genf
    • Graz
    • Hamburg
    • Hannover
    • Innsbruck
    • Köln
    • Leipzig
    • Linz
    • Luxemburg
    • München
    • Münster
    • Nürnberg
    • Paderborn
    • Salzburg
    • Stuttgart
    • Wien
    • Zürich

Bitte wählen Sie einen Termin aus:

21.05.2021 - 28.05.2021
ab 2095,- €
28.05.2021 - 04.06.2021
ab 2095,- €
04.06.2021 - 11.06.2021
ab 2095,- €
18.06.2021 - 25.06.2021
ab 2145,- €
02.07.2021 - 09.07.2021
ab 2145,- €
09.07.2021 - 16.07.2021
ab 2095,- €
23.07.2021 - 30.07.2021
ab 1895,- €
30.07.2021 - 06.08.2021
ab 1895,- €
13.08.2021 - 20.08.2021
ab 1895,- €
27.08.2021 - 03.09.2021
ab 1895,- €