St. Petersburg – Silvester für Singles und Alleinreisende

ab 1825,- €

Teilnehmer
12 - 25
Reisetage
5

Veranstalter: Studiosus Reisen

Fünf Tage an Silvester nach St. Petersburg gemeinsam mit weltoffenen Singles und Alleinreisenden

Winter in St. Petersburg - ein Märchen aus Tausendundeiner Schneeflocke! Zum Jahreswechsel erwarten uns an den Ufern der meist zugefrorenen Newa die Prachtbauten der Zaren. Wir lassen uns in der Eremitage verzaubern, hören spannende Geschichten von Intrigen, Verrat und hoher Politik im Jussupow-Palast, genießen eine Ballettaufführung und bestaunen das Bernsteinzimmer. Das neue Jahr feiern wir beim Festessen mit einem bunten Showprogramm im schön geschmückten Hotelrestaurant.

  • Bahnreise zum/vom Abflugsort in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich
  • Linienflug mit Lufthansa (Economy, Tarifklasse T) von Frankfurt nach St. Petersburg und zurück, nach Verfügbarkeit
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 110 €)
  • Sitzplatzreservierung bei Lufthansa
  • Transfers
  • Stadtrundfahrt und Ausflüge in bequemem Reisebus
  • 4 Übernachtungen im Novotel Centre
  • Einzelzimmer bzw. halbes Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
  • Frühstück, Welcome-Dinner, Silvester-Dinner und ein Abendessen im Hotel
  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung
  • Örtliche Führer
  • Silvester Sekt um Mitternacht
  • Ein Mittagsimbiss
  • Eintrittskarte für eine Ballettaufführung (ca. 85 €)
  • Eintrittsgelder
  • Visabeantragung
  • Einsatz des Studiosus-Audiosets
  • Trinkgelder im Hotel
  • Reiseliteratur (ca. 15 €)

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • Willkommen in St. Petersburg!
    Bahnanreise 1. Klasse zum Flughafen und Flug nach St. Petersburg. Nach der Landung in der Newametropole werden Sie erwartet und zu Ihrem im Zentrum gelegenen Hotel gebracht. Dort treffen Sie Ihre Studiosus-Reiseleiterin, die Sie gerne auf einem ersten Bummel durch die winterlichen Prachtstraßen mit ihren Palais, Restaurants und Geschäften begleitet. Bei einem Welcome-Dinner am Abend im Hotel lernen wir uns alle kennen. Vier Übernachtungen im Hotel Novotel.
  • Die Stadt Peters des Großen
    Heute verschaffen wir uns einen ersten Überblick bei einer Stadtrundfahrt. In der Peter-Paul-Festung sehen wir die Gräber der Zaren. Besichtigen macht Hunger - wie wäre es mit einer leckeren russischen Suppe? Nichts wärmt im Winter besser als Borschtsch oder Soljanka! Im ehemaligen Zarendorf erwartet Sie am Nachmittag einer der eindrucksvollsten Barockpaläste Russlands, das Katharinenschloss. Spannend wie ein Krimi ist die Geschichte, die Ihre Reiseleiterin über das verschollene Bernsteinzimmer erzählt. Erst seit 2003 kann man die nach Fotos und Originalvorlagen rekonstruierte Prachtkammer wieder vollständig betrachten. Abends besuchen wir gemeinsam eine Ballettaufführung.
  • Die Eremitage
    Zu den großartigen Kirchen von St. Petersburg gehört die Isaakskathedrale, Taufkirche der Zaren. Dann folgt ein Highlight dieser Reise: die Eremitage, eines der größten Kunstmuseen der Welt. Wir bestaunen die prächtigen Räume im Winterpalais. Nach dem gemeinsamen Durchgang haben Sie die Gelegenheit, Werke der französischen Impressionisten im Generalstab anzuschauen. Nachmittags bleibt noch etwas Zeit für Ihre eigenen Stadterkundungen. Wie wäre es mit einer Stippvisite in einem der Shoppingtempel? Im Grand Palace am Newski-Prospekt sind die Designerlabels zu Hause, fast wie auf der Fifth Avenue. Eine Oase für die russische Oligarchie. Passend dazu vielleicht noch einen Luxusdrink? Dann gehen Sie wie die Reichen und Schönen an die Bar des Grand Hotel Europe. Das erste Haus am Platze liegt gleich um die Ecke. Oder Sie besuchen das ehemalige Singer-Haus, heute die größte Buchhandlung der Stadt. Am besten, man setzt sich hier mit ein paar schönen Bildbänden und einer Tasse Kaffee ans Fenster und schenkt auch der Kasaner Kathedrale gleich gegenüber ab und zu einen Blick. Danach können Sie sich für den Abend fein machen. Da treffen wir uns zum Festessen, das von einem Showprogramm begleitet wird, und feiern diesen Tag mit Spezialitäten der russischen Küche. Um Mitternacht begrüßen wir das neue Jahr mit einem Schluck Schampanskoje.
  • Historie und Histörchen
    Am Vormittag haben Sie Zeit zum Ausschlafen. Gegen Mittag machen wir uns auf zum Jussupow-Palais. Wir schlendern durch die Prachträume, die u. a. eine schöne Kunstgalerie und ein kleines Theater beherbergen. Kein Wunder, als Direktor der Eremitage war Fürst Jussupow sehr kunstsinnig und gleichzeitig einflussreich. Diesen Einfluss machte die Familie auch in den letzten Tagen des Zarenregimes geltend. Ihre Reiseleiterin erzählt Ihnen im Untergeschoss des Palastes spannende Geschichten über das Ende des unheimlichen Mönchs Rasputin. Den Rest des Nachmittags gestalten Sie nach eigenen Vorstellungen. Beim Abschiedsessen im Hotel genießen wir zum letzten Mal typisch russische Gerichte - wie wäre es mit einer dampfenden Portion Pelmeni, den köstlichen Teigtäschchen mit Fleisch- oder Pilzfüllung?
  • Adieu, St. Petersburg!
    Im Laufe des Tages Transfer zum Flughafen und Rückflug.

Zusatzinformationen

  • Flüge
    • Basel
    • Berlin
    • Bremen
    • Dresden
    • Düsseldorf
    • Frankfurt
    • Friedrichshafen
    • Genf
    • Graz
    • Hamburg
    • Hannover
    • Innsbruck
    • Köln
    • Leipzig
    • Linz
    • Luxemburg
    • München
    • Münster
    • Nürnberg
    • Paderborn
    • Salzburg
    • Stuttgart
    • Wien
    • Zürich

Bitte wählen Sie einen Termin aus:

29.12.2021 - 02.01.2022
ab 1825,- €