Südafrika - die Highlights der Kapregion und Gardenroute erwandern

ab 3590,- €

Teilnehmer
4 - 15
Reisetage
15

Veranstalter: ASI Reisen

Die malerische Gardenroute zwischen Port Elizabeth und Hermanus sowie die liebliche Kapregion zählen wohl zu den schönsten Wandergebieten Südafrikas. Zu Fuß entdecken wir beeindruckende Küstenlandschaften und lassen den Blick über den blauen Ozean schweifen, in dem sich Wale und Delfine tummeln. Wir wandern in der Kulisse lieblicher Weinberge, spektakulärer Gebirge und wildromantischer Schluchten und erkunden die einzigartige und für Südafrika so typische Fynbos Vegetation. Im malariafreien Kariega Reservat erwarten uns unvergessliche Begegnungen mit den “Big Five” und zahlreichen anderen Wildtieren. Am Ende der Reise steht Kapstadt, aufgrund ihrer unvergleichlichen Lage zwischen Tafelberg und Atlantik nicht zu unrecht oft als die schönste Stadt der Welt bezeichnet.

  • Linienflug (Economy) mit Condor von Frankfurt nach Kapstadt und zurück
  • Inlandsflug von Kapstadt nach Port Elizabeth
  • 10 Nächte in 4-Sterne-Hotels, Zimmer mit Bad/Dusche und WC
  • 2 Nächte in 3-Sterne-Hotels, Zimmer mit Bad/Dusche und WC
  • Weinproben lt. Reiseverlauf
  • Transfers und Rundfahrten in landesüblichen Mini- bzw. Kleinbussen mit Klimaanlage lt. Reiseverlauf
  • 12x Frühstück, 1x Mittagessen, 9x Lunch Box, 3x Abendessen
  • ASI Tourenbuch
  • € 30,- Jack Wolfskin Gutschein (Buchung bis 31. März 2021)

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • Tag 1
    Abends Flug von Frankfurt nach Südafrika.
  • Tag 2
    Ankunft in Johannesburg und Weiterflug nach Port Elizabeth. Von Port Elizabeth Fahrt in Richtung Norden in die Nähe des Eddo Elephant Parks in das private Amakhala Game Reserve. In diesem malariafreien Wildreservat, das auch die "Big 5" beheimatet, übernachten wir in einer komfortablen Safarilodge. Am Nachmittag unternehmen wir eine erste Pirschfahrt, auf der wir Wildtiere aus nächster Nähe beobachten. Nach einem Abendessen unter freiem Himmel lassen wir den Tag bei einem guten Glas Wein ausklingen und lauschen den Stimmen des Busches.
  • Tag 3
    Früh am Morgen unternehmen wir eine Wildbeobachtungsfahrt. Mit einen erfahrenen Ranger geht es in den Busch und wir halten Ausschau nach großen und kleinen Wildtieren. Tagesüber haben wir die Gelegenheit uns am Pool der Lodge zu entspannen und den Blick über die weite Landschaft schweifen zu lassen, bevor es am Nachmittag noch einmal in den Busch geht.
  • Tag 4
    Noch einmal haben wir die Gelegenheit zu einer Wildbeobachtungsfahrt im offenen Geländewagen, bevor wir unsere Reise entlang der Garden Route fortsetzen. Nach ca. 4 Stunden Fahrtzeit erreichen wir die Stadt Knysna, die aufgrund ihrer Lage an einer malerischen Lagune auch die "Perle der Gardenroute" genannt wird.
  • Tag 5
    Kurze Fahrt ins nahe gelegene Robberg Nature Reserve. Hier unternehmen wir eine Wanderung um die Robberg Halbinsel die uns teils direkt am Meere entlang, teils hoch über der Brandung durch herrliche Küstenlandschaften und einzigartige Fynbosvegetation führt. Immer wieder lassen wir unsere Blicke über den indischen Ozean schweifen, mit etwas Glück können wir hier auch Delphine und je nach Jahreszeit Wale, manchmal auch Haie beobachten. Das Naturreservat beherbergt eine Vielzahl von Vögeln wie z.B. den schwarzen Austernfischer.
  • Tag 6
    Über den spektakulären Outeniqua Pass fahren wir in die Kleine Karoo und finden uns in nur 2 Stunden Fahrtzeit in einer ganz anderen Landschaft wieder. Die Kleine Karoo ist eine Halbwüste, die besonders den Lebensbedingungen der Straußen entgegenkommt. Dementsprechend finden wir hier viele Straußenfarmen und werden auch eine davon besichtigen. Anschließend besuchen wir die beeindruckenden Cango Caves, die zu den interessantesten Tropfsteinhöhlen der Welt gehören.
  • Tag 7
    Heute erwartet uns eine längere aber interessante Fahrt durch ständig wechselnde Landschaften in die Küstenstadt Hermanus (Fahrtzeit ca. 6 Stunden). Am Nachmittag Gelegenheit zum Bummel durch das beschauliche Städtchen oder entlang der Uferpromenade, von Juni bis Oktober oder November kann man hier Wale direkt vor der Küste beobachten.
  • Tag 8
    Wanderung im Fernkloof Nature Reserve. Wir steigen auf dem Adder Ladder Trail durch Blumenwiesen auf eine Höhe von 580 m auf und genießen herrliche Ausblicke über die Walker Bay und die Küste. Bei klarem Wetter sehen wir in der Ferne das Kap der guten Hoffnung.
  • Tag 9
    Das Reservat im Süden der Hottentots Bergkette ist durch seine isolierte Lage ein unberührtes Naturparadies. Wir wandern entlang des lieblichen Palmiet Flusses und genießen die Stille, die Aussicht auf die Flusslandschaft und die mit Fnybosvegetation bedeckten Berghänge. Auf der Rückfahrt Badegelegenheit am kilometerlangen Strand von Kleinmond.
  • Tag 10
    Fahrt über den Bain‘s Kloof, eine spektakuläre Passstraße, hinauf in die Du Toitskloof Berge. Kurze Wanderung am Bobbejaan Fluss zu einem wildromantischen Wasserfall. Erfrischende Badegelegenheit. Nachmittags Wein- und Käseprobe auf einem Weingut bei Paarl.
  • Tag 11
    Vormittags Rundfahrt durch Stellenbosch und Franschhoek. Nachmittags Wein- und Käseprobe auf einem Weingut bei Paarl.
  • Tag 12
    Fahrt mit der Seilbahn auf den Tafelberg. Dort steht eine Vielzahl von Pfaden zur Verfügung um das Wahrzeichen Kapstadts auf einer gemütlichen Wanderung zu erkunden. Abfahrt mit der Seilbahn.
  • Tag 13
    Tagesausflug zum Kap der Guten Hoffnung mit Wanderung im Cape Point Nature Reserve. Neben der wunderbaren Ausblicke kann man hier mit etwas Glück auch Strauße, Zebras und Antilopen beobachten. Auf dem Rückweg nach Kapstadt Besuch der Pinguinkolonie am Boulders Beach. Abschiedsabendessen in einem afrikanischen Restaurant.
  • Tag 14
    Der heutige Tag steht zur freien Verfügung. Du kannst auf eigene Faust durch die Stadt bummeln und Souvenirs einkaufen. Am Nachmittag Rückflug via Johannesburg.
  • Tag 15
    Am Morgen Ankunft in Frankfurt.

Zusatzinformationen