Südafrika – Impressionen

ab 3395,- €

Teilnehmer
12 - 25
Reisetage
15

Veranstalter: Studiosus Reisen

Besonders beliebt als erste Studiosus-Reise

Am Ende der Welt liegt der Anfang vom Glück! Erleben Sie Südafrikas perfekten Mix aus Aufbruchstimmung, Genießertempo und Wow-Effekt: Wenn Sie vom Tafelberg auf Kapstadt blicken, Regenwaldriesen an der Gartenroute erspähen und auf einer Straußenfarm übernachten. Oder wenn Sie am Kap der Guten Hoffnung die Naturgewalten spüren und auf Ihrer Safari durch die Savanne des Krügerparks den Big Five begegnen. In Johannesburg, Soweto und Pretoria treffen Sie herzliche Menschen, die das Regenbogenland voller Optimismus in die Zukunft führen. Dazu die guten Hotels und ein entspanntes Programm, das Zeit für individuelle Entdeckertouren lässt. Zwei Wochen für die Ewigkeit.

  • Bahnreise zum/vom Abflugsort in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich
  • Linienflug mit South African Airways (Economy, Tarifklasse W) von Frankfurt nach Johannesburg und zurück von Kapstadt, nach Verfügbarkeit
  • Inlandsflug (Economy) mit South African Airways von Johannesburg nach Port Elizabeth
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 135 €)
  • Sitzplatzreservierung auf Langstreckenflügen
  • Transfers
  • Rundreise in landesüblichen Reisebussen
  • 12 Übernachtungen im Doppelzimmer, Hotels mit Klimaanlage und meist mit Swimmingpool
  • Frühstück, ein Mittagessen und 2 Abendessen in guten Restaurants, 7 Abendessen im Hotel
  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung
  • Eine Weinprobe
  • Safarifahrt in offenen Geländefahrzeugen im Krügerpark
  • Seilbahnfahrt auf den Tafelberg
  • Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren (ca. 120 €)
  • Trinkgelder im Hotel
  • Infopaket und Reiseliteratur (ca. 30 €)
  • Klimaneutrale Jeep-, Bus- und Bahnfahrten durch CO2-Ausgleich
  • Klimaneutral durch komplette CO2e-Kompensation

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • Abflug nach Johannesburg
    Bahnanreise 1. Klasse zum Flughafen. Am Abend fliegen Sie nach Johannesburg (Flugdauer ca. 10 Std.).
  • Ins Herz Südafrikas
    Kaum haben Sie afrikanischen Boden betreten, nimmt Sie Ihr Studiosus-Reiseleiter in Empfang. Dann sehen Sie Südafrika mit eigenen Augen: Wir fahren gen Osten, ins Herz des Landes, durch unendliche Weiten, an wogenden Maisfeldern und riesigen Rinderfarmen vorbei, danach geht es hinab ins subtropische Lowveld. Eingebettet in Bananen-, Mango- und Macadamianuss-Pflanzungen liegt unser Ziel Hazyview. 440 km. Nachmittags bleibt Zeit zur Akklimatisierung im Hotel. Vor dem Abendessen stoßen wir an: Ihr Reiseleiter lädt Sie ein zu einem südafrikanischen Drink wie Pinotage, Castle Lager oder Savanna Light. Cheers! Sie sind angekommen! Drei Übernachtungen in Hazyview.
  • Panoramatour mit göttlichen Ausblicken
    Heute bitte unbedingt die Kamera einpacken: Am God's Window blicken wir wie der König der Löwen über das bis zu 1000 m tiefer liegende Lowveld und den Krügerpark. Der Blyde River hat sich in Abermillionen Jahren durch grün bewachsene Felsen geschlängelt und den größten Canyon des Landes geschürft. Wie entstanden die zylinderförmig ausgehöhlten Potholes? Und was hat es mit dem einsamen Grab des Goldräubers im Goldgräbernest Pilgrim's Rest auf sich? Ihr Reiseleiter deckt die Geheimnisse für Sie auf. 250 km.
  • Tierische Spannung im Krügerpark
    Früh raus aus den Federn - wir sind dabei, wenn die Savanne erwacht. Was wird uns dieser Safaritag bringen? Hinter jedem Busch, unter jedem Marulabaum, auf jeder Sandstraße können Elefanten, Nashörner, Löwen, Leoparden und Büffel lauern – und wir ihnen vom offenen Geländewagen direkt in die Augen blicken. Spannend! Ca. 250 km. Zurück im Hotel können Sie sich nachmittags beim Spazierengehen, Joggen oder einer Runde im Pool erholen. Vor dem Abendessen erwarten wir Gäste: junge Sängerinnen und Sänger aus einer nahen Township, die in einem Chor singen. Danach nimmt sich ihr Chorleiter Zeit, um sich mit uns auszutauschen.
  • Pretoria - Spiegel der Geschichte Südafrikas
    Szenenwechsel. Auf nach Pretoria! Ein beklemmender Gedanke: Hier wurden Gesetze erlassen, die den Schwarzen das Leben zum Albtraum machten. Ihr Reiseleiter nimmt Sie mit auf eine Zeitreise von der Landnahme der Buren über die Jahre der Rassentrennung bis zum Jahr 2020. Aufbruchstimmung im Schatten des Nelson-Mandela-Denkmals? 430 km. Zwei Übernachtungen in Fourways, einem mondänen Vorort von Johannesburg.
  • Johannesburg und Soweto
    Kommen Sie hinein, tauchen Sie ein – in "Südafrikas NYC"! Wir erleben die Wirtschaftsmetropole Johannesburg und erfahren im Apartheid-Museum vieles über die Kluft zwischen Schwarz und Weiß. Symbol des Widerstands: Soweto. Im Straßengewirr mit den endlos scheinenden Häuserreihen riecht es nach Aufbruch – und bei Robby nach fantastischen Aromen. Der redselige Wirt serviert uns in seinem Lokal Township-Food. Zum Beispiel Chakalaka. Was bitte? Lassen Sie sich überraschen! Nach dem Mittagessen besuchen wir ein Selbsthilfeprojekt und erfahren im Gespräch mehr über die herbe Gegenwart Sowetos, aber auch über die Hoffnungen für die Zukunft, die die Jugend bewegen. Abendessen in Eigenregie.
  • Baumriesen an der Gartenroute
    Flug nach Port Elizabeth am Indischen Ozean und Fahrt zum wunderschönen Tsitsikamma-Nationalpark. Wir erkunden die Felsküste und lassen uns von der Magie der Baumriesen im Regenwald betören. Eine Idylle mit Seen, Dünen, Wäldern, Gärten und Stränden erwartet uns an der Gartenroute. In Knysna angekommen, freuen wir uns abends in einem Restaurant auf Fisch frisch von der Küste! Zwei Übernachtungen in Knysna.
  • Knysna - Flying Dolphins oder Driving Range?
    Heute sind Sie der Programmdirektor und der Reiseleiter ist Ihr Organisator: Begleiten Sie ihn auf einer Bootstour vom benachbarten Plettenberg Bay aus, um Delfine und Wale zu beobachten (70 €, Walbeobachtung saisonal von Juni bis November)! Oder wollen Sie lieber auf einem der Golfplätze von Knysna den Schläger schwingen? Oder in Brenton-on-Sea einen Strandspaziergang machen? Ein Tag im Genießertempo.
  • Sterne über der Straußenfarm
    Bei Wilderness verwöhnen wir unsere Füße mit feinstem Dünensand und sanften Wellen, bevor wir unser eigenes Roadmovie drehen: Durch die Halbwüste Kleine Karoo geht es Richtung Swartberge. Dort erwartet uns die Cango-Tropfsteinhöhle mit ihren Sälen voller Geheimnisse. Auf einer Straußenfarm bei Oudtshoorn erfahren wir aus erster Hand alles über den Vogel, der nie fliegt. Wir nächtigen im komfortablen Gästehaus der Farm. Nach einem Abendessen "vom Strauß" genießen wir die Stille der Nacht. Über uns der gewaltige Sternenhimmel Südafrikas! Gibt es ein Sternbild Strauß?
  • Traumstraße Route 62
    Auf dem Weg nach Kapstadt über die spektakuläre Route 62 durchqueren wir schroffe Felsmassive, Obstpflanzungen und sattgrüne Weinberge. Immer wieder spektakuläre Ausblicke! Und was hat es mit "Ronnies Sex Shop" auf dem Weg auf sich? Wir schauen mal nach. 430 km. Vier Übernachtungen in Kapstadt.
  • Kapstadt – dieser Blick verdient Applaus
    Seine spektakuläre Lage am Fuße des Tafelbergs macht Kapstadt zu einer der schönsten Städte der Welt. Mit der Seilbahn (wetterabhängig) schweben wir auf rund 1000 m Höhe. Was für ein Ausblick! Zurück auf Meereshöhe führt Sie Ihr Reiseleiter durch das historische Zentrum und zur Waterfront, Treffpunkt der Capetonians und der Besucher aus aller Welt. Nachmittag und Abend gehören Ihnen. Vielleicht erforschen Sie den Company's Garden oder Robben Island, das frühere Gefängnis Nelson Mandelas (UNESCO-Welterbe).
  • Winelands - der Himmel für Genießer
    Wir halten an und inne: Das Taal-Monument in Paarl symbolisiert die sprachlichen und kulturellen Einflüsse der Sprache Afrikaans. Und ist eine Erinnerungsstätte für die Vielschichtigkeit der südafrikanischen Kulturen. Franschhoek empfängt uns mit seinen Weinfeldern vor schroffem Gebirge. In Stellenbosch genießen wir das Flair der Universitätsstadt mit ihren alten Häusern und Eichenalleen und probieren anschließend in postkartenschöner Landschaft hervorragende Weine. 150 km.
  • Zum Kap der Guten Hoffnung
    Festhalten! Am Kap der Guten Hoffnung fegt ein kräftiger Wind die Wellen gegen die Klippen und uns die Hüte vom Kopf. Vom Leuchtturm aus genießen wir den Ausblick, und für ein Erinnerungsfoto am Cape Point bleibt auch Zeit. Auf dem Rückweg nach Kapstadt machen wir noch einen Abstecher zu einer Pinguinkolonie am Strand von Boulders. 140 km. Abends probieren wir uns im Africa Café durch Gerichte aus ganz Afrika. Mit dem passenden Sound im Ohr nehmen Sie Abschied von Ihrem Reiseleiter und der Gruppe.
  • Goodbye, totsiens, sala sentle, Südafrika!
    Sie haben noch etwas Zeit für Einkäufe, bevor Sie am Nachmittag nach Johannesburg und von dort nach Europa fliegen.
  • Hallo, Heimat!
    Morgens Ankunft in Europa.

Zusatzinformationen

  • Flüge
    • Basel
    • Berlin
    • Bremen
    • Dresden
    • Düsseldorf
    • Frankfurt
    • Friedrichshafen
    • Genf
    • Graz
    • Hamburg
    • Hannover
    • Innsbruck
    • Köln
    • Leipzig
    • Linz
    • Luxemburg
    • München
    • Münster
    • Nürnberg
    • Paderborn
    • Salzburg
    • Stuttgart
    • Wien
    • Zürich

Bitte wählen Sie einen Termin aus:

03.10.2020 - 17.10.2020
ab 3445,- €
10.10.2020 - 24.10.2020
ab 3445,- €
24.10.2020 - 07.11.2020
ab 3445,- €
31.10.2020 - 14.11.2020
ab 3445,- €
07.11.2020 - 21.11.2020
ab 3395,- €
21.11.2020 - 05.12.2020
ab 3395,- €
23.12.2020 - 06.01.2021
ab 4195,- €
checkeditfailmapmountainplanesearch-plussearchspinnertrashOnline Portal für Wanderreisen weltweit