Südafrika – Inside Africa

ab 3639,- €

Teilnehmer
12 - 25
Reisetage
21

Veranstalter: Marco Polo Reisen

21 Tage Südafrika komplett: vom Krüger-Nationalpark bis Kapstadt

21 Tage Südafrika komplett: vom Krüger-Nationalpark bis Kapstadt

  • Linienflug mit Turkish Airlines (Economy, Tarifklasse W) von Frankfurt nach Johannesburg und zurück von Kapstadt, nach Verfügbarkeit, sowie Flug- und Sicherheitsgebühren (ca. 175 €)
  • Inlandsflug (Economy) mit Flysafair von Johannesburg nach Port Elizabeth
  • Transfers, Ausflüge, Safarifahrten und Rundreise mit gutem, landesüblichem Bus
  • Unterbringung im Doppelzimmer in den genannten Hotels und Lodges
  • Mahlzeiten wie im Tagesprogramm spezifiziert (F = Frühstück, M = Mittagessen/Picknick, A = Abendessen)
  • Eintritte und Nationalparkgebühren
  • Fahrradtour in Soweto
  • Warm-up-Party mit Open Bar (Softdrinks und lokales Bier)
  • Bootstour im iSimangaliso Wetland Park
  • Besuch einer Straußenfarm
  • Weinprobe in Robertson
  • Reiseliteratur (ca. 15 €)
  • Deutsch sprechende Marco Polo Reisebegleitung, vom 18. bis 20. Tag keine Reisebegleitung

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • Flug nach Südafrika
    Abends Flug mit Turkish Airlines nach Istanbul. Nach einer Umsteigezeit von ca. drei Stunden Weiterflug nach Johannesburg (Flugdauer ca. 9,5 Std.). Alternativ spätabends Flug mit Lufthansa von Frankfurt nach Johannesburg (Flugdauer ca. 10 Std.).
  • Johannesburg Township 2.0
    Township-Tour by bike: Unser Local Guide hat den Dreh raus und lotst uns zielsicher durch die Stadt in der Stadt. Jeder Tritt bringt uns weg vom Klischee und nah ran an die Menschen und ihren Alltag: Soweto kann so viel mehr als Wellblechhütten. Wie authentisch darf's denn sein? Mutige probieren in einer Shebeen Selbstgebrautes. Lunch gibt's dann an einer der beliebten Imbissbuden. Ankunft jeweils vormittags am Flughafen Johannesburg. Auf den Höhenflug folgt gleich das erste Highlight! Marco Polo Scout John nimmt uns mit nach Soweto. Nach unserer Radtour durch die Township geht's zum Hotel bei Johannesburg. Was für ein Start!
  • Johannesburg - White River Veggie-Safari meets BBQ
    Auf in die weite Welt Südafrikas! Auf unserer Veggie-Safari jagen wir eine Naturschönheit nach der anderen mit der Kameralinse: Wonder View, Bourke's Luck Potholes, Blyde River Canyon mit den Drei Rondavels ... Wir kriegen sie alle! Und unser Programm am Abend: Party, welcome and hi, ein Braai – so geht BBQ hier, natürlich mit kaltem Lagerbier.
  • White River - Krügerpark Das große Krabbeln
    Auf dem Weg zum Krüger-Nationalpark erst das große Knipsen an einem Baobab-Baum, dann das große Krabbeln in der Welt von Skorpion, Chamäleon & Co. - ein Reptilienzentrum bringt uns die heimische Kleintierwelt näher. Bevor wir uns morgen an die Großen wagen, beziehen wir für zwei Nächte unsere traditionellen Unterkunft vor den Toren des Nationalparks.
  • Krüger-Nationalpark Into the wild
    Gazelle, Zebra, Elefant ... da ist doch was im Busch! Und wir sind im Bus ... auf den besten Safariplätzen von morgens bis abends durch den Krüger-Nationalpark! Weniger ist mehr? Dann gerne open air – wer mag, tauscht gleich frühmorgens Bus gegen offenen Jeep (130 €; nur bis vier Wochen vor Reisebeginn buchbar). So oder so: Ein tierischer Spaß!
  • Krügerpark - Eswatini Ins (fast) letzte Königreich Afrikas
    Ein Königreich für einen neuen Namen! 2018 noch Swasiland, heute Eswatini – so hat König Mswati III. final das Kolonialgewand abgestreift. Das müssen wir gesehen haben! Also gleich morgens nichts wie hin, in eins der letzten Königreiche Afrikas. Übernachtung am Mantenga Nature Reserve im Ezulwini Valley.
  • Eswatini - Hluhluwe Zurück nach Südafrika
    Erst schnuppern wir bei einem Spaziergang Morgenluft mit John, dann geht's zurück nach Südafrika. Beim Besuch einer Ananasplantage darf die Kostprobe natürlich nicht fehlen: super, süß, saftig! Heutiges Etappenziel: unsere Lodge im Buschcamp nahe des Hluhluwe Game Reserve.
  • Hluhluwe Zululand
    Ein freier Tag im Camp! Mit Buch und Buschblick auf der Terrasse entspannen? Oder fünfstündige Pirsch im offenen Safariwagen (99 €, inkl. Mittagessen; nur vor Abreise buchbar) im Hluhluwe-Umfolozi-Wildreservat, Traumlandschaft und BBQ garantiert, die "Big Nine" vielleicht noch dazu? Alternativ oder on top ist der Besuch eines Zuludorfes möglich (19 €; nur vor Abreise buchbar, beide Ausflüge kombinierbar).
  • Hluhluwe - St. Lucia Hippo-Safari
    Stadt, Land, Lagune: Fahrt nach St. Lucia. Erst Trockenübung bei einer Wanderung, dann gehen wir in der Lagune des iSimangaliso Wetland Park mit John aufs Wasser: Happy-Hippo-Watching vom Boot aus!
  • St. Lucia - Durban Seaside paradise
    Auf der Fahrt nach Durban lassen wir den Indischen Ozean links liegen, dann stürzen wir uns mittenrein in die bunte Stadt am Meer. Erst zusammen, dann jeder nach Lust und Laune, allerhand Scout-Tipps im Gepäck.
  • Durban - Drakensberge Travel overland
    On the road again. Aber stopp mal – auf dem Weg in die Drakensberge kommen wir an den 119 m hohen Howick Falls nicht vorbei ... ein Foto muss schon sein. Gischt, klick, weiter. Am späten Nachmittag erreichen wir unser Resorthotel vor den Toren des Royal-Natal-Nationalparks.
  • Drakensberge Nationalpark-Wandertag
    Auf unseren zwei kleinen Wanderungen gibt der Royal-Natal-Nationalpark heute alles: steinige Steilwände, tosende Wasserfälle, Silberbaum-Savannen und Felszeichnungen vom Volk der San. John legt ein Picknick obendrauf. Abends geht's zurück zum Resort mit Pool-Position.
  • Drakensberge - Port Elizabeth Zur Garden Route
    Die heutige Fahrt ist lang, die Weile kurz: Vor dem Fenster zieht das ungezähmte Afrika vorbei. Vom Flughafen Johannesburg geht's dann nachmittags im Luftsprung nach Port Elizabeth, dem Eingangstor zur berühmten Garden Route.
  • Port Elizabeth - Knysna Hängepartie und Drahtseilakt
    Go Garden Route: Küste küsst Urwald. Go West: Brise küsst Brandung und Meerblick – wir marschieren mit John am Nachmittag zur 70 m langen Hängebrücke am Storms River Mouth in Tsitsikamma. Adrenalinjunkies hängen noch eine Treetop-Canopy-Tour dran – und sich ans Drahtseil, von Wipfel zu Wipfel (55 €; nur vor Abreise buchbar). Weiterfahrt nach Knysna.
  • Knysna Work-out-Wanderung
    Heute Morgen tragen uns gute Schuhe und Kondition über die grandiose Robberg-Halbinsel: Klippen, Sanddünen, vielleicht sogar Ausblicke auf Delfin, Wal oder Hai! Am freien Nachmittag bringen uns Johns Tipps durch Knysna, zum Beispiel an die Waterfront mit schicken Shops, Restaurants und Cafés ...
  • Knysna - Oudtshoorn Straußenhochburg und Höhlenwelt
    Heute schicken wir die Küste in die Halbwüste. Juhuu – wir fahren zur Kleinen Karoo. Und wenn wir schon mal in der Straußenhochburg sind, halten wir natürlich auch auf einer Farm. Kein Grund, den Kopf in den Sand zu stecken – dafür aber danach in die faszinierende Höhlenwelt der Cango Caves. Südafrikanischer Lifestyle beim Grillabend: Braai ist Kult.
  • Oudtshoorn - Kapstadt Wine and Dine?
    Auf der legendären Route 62 weiter westwärts. Was – schon Winetime? Kleine Kostprobe auf einem Weingut in Robertson. Beschwingt geht's weiter nach Kapstadt: Die Metropole begrüßt uns am späten Nachmittag mit einem 360-Grad-Blick vom Signal Hill. Wer noch ein Highlight obendrauf legen will, gönnt sich ein afrikanisches Dinner. Beim morgigen Ausflug nicht dabei? Dann, lieber John, schon heute bye-bye!
  • Kapstadt Kap oder Stadt?
    DIY-Day in der City oder Day Trip mit John zum Kap der Guten Hoffnung inklusive Picknick, Traumblick und Bike-Kick (99 €; nur vor Abreise buchbar)? Ein Besuch bei den Pinguinen am Boulders Beach ist auch noch drin. Wer kann da schon widerstehen?!
  • Kapstadt Großes Solofinale
    Motto der heutigen Abschiedstournee: Nichts muss, alles geht, Johns letzten Tipps sei Dank! V&A Waterfront, Two Oceans Aquarium, Green Point Stadium? Fast ein Schönwetter-Must: mit der Seilbahn auf den Tafelberg. Auch ein abendlicher Pub Crawl ist drin – der Abreisetag geht morgen entspannt los!
  • Rückflug von Kapstadt
    Freizeit bis zum Transfer zum Flughafen. Abends Flug mit Turkish Airlines nach Istanbul (Flugdauer ca. 10 Std.). Alternativ Flug mit Lufthansa nach Frankfurt (Flugdauer ca. 11,5 Std.).
  • Zurück in Europa
    Turkish-Airlines-Gäste landen morgens in Istanbul und fliegen nach einer Umsteigezeit von ca. drei Stunden weiter. Ankunft am Vormittag. Lufthansa-Gäste landen am Morgen.

Zusatzinformationen

  • Flüge
    • Basel
    • Berlin
    • Bremen
    • Dresden
    • Düsseldorf
    • Frankfurt
    • Hamburg
    • Hannover
    • Innsbruck
    • Köln
    • Leipzig
    • Luxemburg
    • München
    • Nürnberg
    • Salzburg
    • Stuttgart
    • Wien
    • Zürich

Bitte wählen Sie einen Termin aus:

02.10.2021 - 22.10.2021
ab 3639,- €
16.10.2021 - 05.11.2021
ab 3639,- €
30.10.2021 - 19.11.2021
ab 3639,- €
13.11.2021 - 03.12.2021
ab 3639,- €
27.11.2021 - 17.12.2021
ab 3639,- €