Südliches Finnland – zwei Hauptstädte und tausend Seen

ab 2655,- €

Teilnehmer
14 - 20
Reisetage
14

Veranstalter: Wikinger Reisen GmbH

In vielen Punkten gehört Finnland zu den Spitzenreitern. Bei der Sicherheit gerade auf Platz 1 gelangt, tummelt es sich beim Glücksindex schon jahrelang unter den Top 5. Vielleicht tragen die 187.888 klaren Seen, die endlosen Wälder und eine jahrhundertealte Sauna- und Wellnesskultur zum finnischen Wohlbefinden bei. Bei unserer Reise erleben wir nicht nur Wasser und Wald, sondern auch mittelalterliche Burgen, üppig ausgeschmückte Holzkirchen und das schöne Helsinki.

  • Flug mit Lufthansa in der Economyclass nach Helsinki und zurück
  • Transfers in Finnland
  • 13 Übernachtungen in guten Mittelklassehotels im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • Halbpension, bestehend aus Frühstücksbüfett und Abendessen (in Menü oder Büfettform)
  • Nutzung Spa-Bereich im Hotel und Spa Resort Järvisydän, See-Sauna an Tag 8
  • Programm wie beschrieben
  • Weinprobe an Tag 8
  • Bootsfahrten an Tag 3, 12 und 13
  • Eintrittsgebühren Burg Olavinlinna, Forstmuseum Lusto, Burg Häme, Museum Aboa Vetus
  • Führungen Burg Savonlinna, Museum Aboa Vetus
  • Immer für dich da: deutschsprachige, qualifizierte Wikinger-Reiseleitung
Die ersten 4 Nächte verbringen wir in einer der schönsten Hotelanlagen Skandinaviens, dem Hotel & Spa Resort Järvisydän, im Saimaa-Seengebiet. 4 weitere Nächte wohnen wir im traumhaft gelegenen Petäys Resort in Tyrväntö. Das Scandic Julia im charmanten Turku ist für 2 Nächte unser Zuhause, gefolgt von 3 Nächten im Scandic Grand Marina in der sehenswerten Hauptstadt Helsinki.

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 1. Tag: Auf zu den Seen
    Flug nach Helsinki und Transfer in unser herrlich gelegenes Resort inmitten des Saimaa-Seengebietes (4 Ü).
  • 2. Tag: Waldidyll und Wellness
    Wir kombinieren eine Erstbegehung der Hotelumgebung mit einer Partie des heimlichen finnischen Nationalsports, Frisbee-Golf (GZ: 3 Std., +/- 50 m). Nachmittags ist Zeit für den sagenhaften Sauna- und Wellnessbereich des Hotels. Neben mehreren Saunen, einer Salzgrotte und einem beheizten Innenpool haben wir direkten Zugang zum See.
  • 3. Tag: Die Burginsel
    Wir genießen eine entspannte Bootsfahrt zur „Burginsel“ Linnansaari im gleichnamigen Nationalpark, die man nur auf dem Wasserweg erreichen kann. Vom Aussichtsgipfel haben wir einen fabelhaften Blick über das Seengebiet. Wir wandern durch tiefen, romantischen Wald und lernen die typische Lebensweise der ehemaligen Inselbewohner kennen (GZ: 3 Std., +/- 140 m).
  • 4. Tag: Ausflug ins Mittelalter
    Ein Muss ist der Besuch der Burg Olavinlinna in Savonlinna. Während einer Führung tauchen wir in die mittelalterliche Geschichte ein. Anschließend bestaunen wir die größte Holzkirche der Welt in Kerimäki. Der nächste Höhepunkt ist der sieben Kilometer lange, an manchen Stellen nur wenige Meter breite, Inselrücken bei Punkaharju. Nach einer kurzen Wanderung besuchen wir zum Abschluss des Tages das Forstmuseum Lusto und lernen viel über die Technik und Entwicklung der finnischen Forstwirtschaft (GZ: 1 Std., geringe Höhenunterschiede).
  • 5. Tag: Alvar Aalto
    Auf halber Strecke zu unserer nächsten Unterkunft am Ufer des Vanajavesi-Sees, bummeln wir durch Jyväskylä – Geburts-, Wohn- und Wirkungsort von Finnlands bekanntestem Architekten, Alvar Aalto. Zahlreiche seiner Bauten, wie die schöne und zugleich zweckmäßige Universität, prägen das Stadtbild (4 Ü).
  • 6. Tag: Die Burg Häme, Fernsicht und ein Geheimtipp
    Ein kurzer Transfer bringt uns nach Hämeenlinna. Wir besuchen die jahrhundertealte Burg und schlendern durch das beschauliche Zentrum. Hier steht auch das Geburtshaus von Finnlands größtem Komponisten, Jean Sibelius. Im Stadt-Nationalpark Aulanko steigen wir auf den Aussichtsturm und genießen den Weitblick (GZ: 2 Std., +/- 170 m). Auf dem Rückweg ins Hotel wartet noch ein Highlight auf uns. Die von außen unscheinbare Heilig-Kreuz-Kirche von Hattula birgt Hunderte perfekt erhaltene mittelalterliche Fresken und Holzschnitzereien und ist noch immer ein absoluter Geheimtipp.
  • 7. Tag: Biber, Eiszeit und ein idyllischer See
    Drei abwechslungsreiche und ganz unterschiedliche Wanderungen erschließen uns das Evo-Schutzgebiet: wir wandeln auf den Spuren des kanadischen Bibers durch unberührten Urwald und begutachten seinen eindrucksvollen Bau. Bei unserer Tour über einen gewaltigen Moränenrücken befinden wir uns an einer Eisrandlage der letzten Eiszeit. Die abschließende Wanderung um einen wunderschönen See bietet uns nach jedem Meter neue Motive mit unzähligen Spiegelungen im glasklaren Wasser (GZ: 3 1/2 Std., +/- 50 m).
  • 8. Tag: Wein und Wellness
    Vom hoteleigenen Anleger aus beginnt unsere Bootsfahrt über den See zu einem nahe gelegenen Weingut. Wir erkunden zu Fuß das sehenswerte Gelände einer Gartenbau-Fachschule mit ehemaligem Herrenhaus und gehen dann entspannt zur Verkostung über (GZ: 1 Std., geringe Höhenunterschiede). Wein in Finnland – geht denn das? Und ob das geht! Der preisgekrönte Wein wird nicht aus Trauben, sondern aus Beeren gekeltert und lagert in französischen Barrique-Fässern aus uralten Eichen. Der Rest des Tages dient der Entspannung. Wir haben die See-Sauna exklusiv für uns reserviert.
  • 9. Tag: Zweimal UNESCO und das Meer
    Wir unterbrechen die Fahrt an die Westküste für eine kurze Wanderung durch das bronzezeitliche Gräberfeld von Sammallahdenmäki (GZ: 1 Std., geringe Höhenunterschiede). Es steht genauso auf der UNESCO-Liste wie die Altstadt von Rauma, die wir kurz darauf erreichen. Hunderte Holzhäuser aus den letzten vier Jahrhunderten prägen das fotogene Stadtbild. Bevor wir Turku (2 Ü) erreichen, gönnen wir uns noch einen Kaffee direkt am Meer in der malerischen Kleinstadt Naantali.
  • 10. Tag: Finnlands älteste Stadt
    Bevor mit Helsinki Finnlands Hauptstadt näher an Russland gelegt wurde, spielte in Turku die Musik. Heute ist das wieder der Fall. Durch zahlreiche Studenten und den Fluss Aurajoki mit seinen vielen Café- und Restaurantschiffen wirkt Turku ungemein lebendig. Auf einem Stadtrundgang besuchen wir unter anderem die Kathedrale und das Museum Aboa Vetus. Hier wurden vor einigen Jahren bei Vergrößerungsarbeiten die Fundamente und Straßen des mittelalterlichen Turku entdeckt und auf einmalige Weise mit moderner Kunst verknüpft.
  • 11. Tag: Ein junger Nationalpark und altes Eisen
    Eine kurze Wanderung führt uns in den 2015 gegründeten Tejo-Nationalpark (GZ: 2 Std., +/- 60 m). Bei der Ziehfähre legen wir selbst Hand an, um von Insel zu Insel zu gelangen. Kurz darauf entspannen wir in Fiskars. Am Standort einer der ersten Eisenhütten Finnlands beleben Kunsthandwerker und Schmiede die ehemalige Industriekulisse, die mittlerweile zu einem Kleinod am Fluss geworden ist. Gegen Abend erreichen wir Helsinki (3 Ü).
  • 12. Tag: Helsinki, Schönheit am Meer
    Helsinki liegt traumhaft direkt am Meer mit unzähligen Inseln vor der Haustür. Wir durchstreifen die Straßen, schlendern über den Markt, besuchen die Uspenski-Kathedrale und bestaunen die prächtigen Jugendstil-Fassaden. Mit dem Schiff setzen wir zur Festungsinsel Suomenlinna über und genießen den Mix aus Natur und Kultur.
  • 13. Tag: Skandinavien wie aus dem Bilderbuch
    Mit der MS Runeberg schippern wir von Helsinkis Marktplatz mit herrlichem Küstenpanorama zur schmucken Holzstadt Porvoo. Wir haben ausgiebig Zeit, um zu Fuß durch dieses bunte Kleinod zu schlendern, bevor uns unser Schiff zurück nach Helsinki bringt.
  • 14. Tag: Auf Wiedersehen!
    Transfer zum Flughafen Helsinki und Rückflug.

Zusatzinformationen

  • Anforderungsprofil
    Mittlere Gehzeiten von 4 bis 5 Stunden. Höhenunterschiede von durchschnittlich 400 Metern. Einige Wanderungen können auch der 1- oder der 2-Stiefel-Kategorie entsprechen. Geeignet für Gäste mit normaler Kondition.
  • Kulturanteil
    Der Schwerpunkt dieser Reisen liegt auf den Naturerlebnissen, kombiniert mit den kulturellen Sehenswürdigkeiten des Landes.
  • So wohnen wir
    Die ersten 4 Nächte verbringen wir in einer der schönsten Hotelanlagen Skandinaviens, dem Hotel & Spa Resort Järvisydän, im Saimaa-Seengebiet. 4 weitere Nächte wohnen wir im traumhaft gelegenen Petäys Resort in Tyrväntö. Das Scandic Julia im charmanten Turku ist für 2 Nächte unser Zuhause, gefolgt von 3 Nächten im Scandic Grand Marina in der sehenswerten Hauptstadt Helsinki.
  • Flüge
    • Frankfurt
    • Zürich
    • Wien
    • Stuttgart
    • München
    • Leipzig
    • Hamburg
    • Hannover
    • Düsseldorf
    • Dresden
    • Berlin Tegel
checkeditfailmapmountainplanesearch-plussearchspinnertrashOnline Portal für Wanderreisen weltweit