Südostasien: (Un-)bekannte Schätze Indochinas

ab 3435,- €

Teilnehmer
8 - 16
Reisetage
20

Veranstalter: Wikinger Reisen GmbH

Als Tropenparadiese in Aufbruchstimmung lernen wir Vietnam und Kambodscha kennen – tief verwurzelt in Traditionen und doch Neuem gegenüber aufgeschlossen. Gemeinsam mit unserem Kenner Joachim entdecken wir die verborgenen Schätze Indochinas. Zum Schluss haben wir Zeit am Strand, unsere Erlebnisse Revue passieren zu lassen.

  • Flug mit Thai Airways International in der Economyclass nach Saigon und zurück von Bangkok
  • Flughafentransfers im Reiseland
  • Transfers während der Reise im klimatisierten Bus und in (tlw. öffentlichen) Booten
  • 16 Übernachtungen in Mittelklassehotels (1 davon einfach) in Doppelzimmern mit Bad oder Dusche/WC und 1 Homestay-Übernachtung im Schlafsaal mit sanitären Gemeinschaftseinrichtungen
  • 17 x Frühstück, 7 x leichtes Mittagessen oder Lunchpaket, 3 x Abendessen
  • Programm wie beschrieben
  • Eintrittsgebühren gemäß Reiseverlauf
  • Immer für dich da: der deutschsprachige Wikinger-Reiseleiter Joachim Grünewald und zusätzlich englischsprachige lokale Führer

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 1. Tag: Anreise
    Abflug nach Vietnam.
  • 2. Tag: Ho Chi Minh City
    Ankunft in Saigon und Transfer ins Hotel. Danach besichtigen wir einige Höhepunkte: Beim Besuch des Präsidentenpalastes und der französischen Kathedrale Notre Dame sowie des Kriegsmuseums gewinnen wir einen tiefen Einblick in die bewegende Zeitgeschichte Vietnams. 2 Hotelübernachtungen in Saigon.
  • 3. Tag: Saigons Höhepunkte
    Vormittags besuchen wir die Tunnel von Cu Chi. Das weit verzweigte System unterirdischer Gänge und Gewölbe diente während des Vietnamkrieges als Versteck. Nach Rückkehr in die Stadt haben wir Zeit zur freien Verfügung für weitere Erkundungen. 70 km. (F)
  • 4. Tag: By bike & boat
    Wir erreichen die Provinz Tien Giang und erkunden die Landschaft per Fahrrad (ca. 2 Stunden). Auf einer Farm können wir unterwegs frisches Obst kosten. Anschließend geht es auf eine kurze Flussfahrt, Lunch genießen wir an Bord. Später fahren wir weiter nach Can Tho. Hotelübernachtung in Can Tho. 160 km. (F, M)
  • 5. Tag: Schwimmender Markt
    Per Boot gelangen wir entspannt zum Cai Rang Floating Market, wo Waren aus dem ganzen Mekong Delta angeboten werden. Ein tolles Schauspiel auf dem Wasser! Anschließend fahren wir in Richtung Chau Doc. Unterwegs folgen wir per Boot einigen Wasserwegen beim Tra Su Cajeput-Wald und haben Gelegenheit zur Vogelbeobachtung. Übernachtung in Chau Doc. 160 km. (F, M)
  • 6. Tag: Auf dem Mekong
    Frühmorgens gehen wir an Bord unseres Schiffes, mit dem wir nach Phnom Penh gelangen. Wir passieren die Idylle entlang des mächtigen Mekong und genießen die Ruhe. In Phnom Penh angekommen geht es zunächst zum Hotel. Zwei Tage lang erleben wir nun die pulsierende Hauptstadt Kambodschas hautnah. Wir besuchen die berühmte Silberpagode, den Königspalast, und die Wat Phnom-Stupa, das bedeutendste buddhistische Heiligtum der Stadt. Wer mag, kann vor unserem landestypischen Abendessen die Eindrücke des Tages bei einer traditionellen Khmer-Massage verarbeiten. 2 Übernachtungen in Phnom Penh. (F, A)
  • 7. Tag: Phnom Penh
    Am Vormittag geht es zum Markt, wo wir Zutaten für unseren Kochkurs einkaufen. Dann erhalten wir Einblicke in die traditionelle Khmer-Küche und lassen es uns anschließend schmecken. Nachmittags besuchen wir das Genozid-Museum Tuol Sleng. Hier werfen wir einen Blick in die düstere Vergangenheit des Landes. (F, M)
  • 8. Tag: Kratie
    Wir fahren weiter nach Kratie, wo wir mit etwas Glück die seltenen Süßwasserdelfine beobachten können. Abends genießen wir den Sonnenuntergang am mächtigen Mekong. Einfache Hotelübernachtung in Kratie. 315 km. (F)
  • 9. Tag: Kampong Thom
    Unser Tagesziel heute ist ein Khmer-Dorf bei Kampong Thom, das wir zu Fuß erkunden. GZ ca. 2 Stunden. Zum Abschluss genießen wir ein typisches Khmer-Abendessen. Homestay-Übernachtung. 310 km. (F, A)
  • 10. Tag: Preah Vihear
    Die nächste Etappe bringt uns nahe an die Grenze zu Thailand. Unser Ziel ist der Tempel Preah Vihear (UNESCO-Weltkulturerbe) im Dangrek-Gebirge. Hier genießen wir tolle Weitblicke über die grüne Landschaft der Grenzregion. Am Nachmittag besichtigen wir dann das Tempel-Gelände, das dem Gott Shiva gewidmet ist. Die komplexe Anlage ist datiert auf das 11. Jahrhundert, Teile sogar zurück bis ins 9. Jh. Übernachtung in SaEm (Preah Vihear). 270 km. (F, M, A)
  • 11. - 13. Tag: Erlebnis Angkor
    Ein weiterer Höhepunkt unserer Reise liegt vor uns: der riesige Tempelkomplex von Angkor! Der imposante Angkor Wat-Tempel bietet dem Besucher tiefe Einblicke in die hinduistische Mythologie. Über verschiedene Wege erreichen wir weitere Sakralbauten – wie den Bayon-Tempel mit seinen lächelnden Skulpturen. Den Angkor Thom-Komplex erkunden wir auf einer gemütlichen Fahrradtour (FZ ca. 1 Stunde, flach), ebenso wie den faszinierenden Wurzel-Tempel Ta Prohm, der erst im 19. Jahrhundert von französischen Forschern im dichten Dschungel entdeckt wurde und den kunstvollen Tempel Banteay Srei. Auf einer Wanderung durch Bambuswald im Phnom-Kulen-Nationalpark entdecken wir angkorianische Reliefs abseits ausgetretener Touristenpfade. GZ 1-2 Stunden. Eine Bootstour auf dem Tonle Sap rundet unseren gelungen Tag ab. 240 km an Tag 11 und 170 km an Tag 13. (3 x F, 3 x M)
  • 14. - 15. Tag: Battambang & Umgebung
    Wir gelangen ganz gemütlich nach Battambang, der zweitgrößten Stadt Kambodschas und besuchen eine Seidenfabrik. Am Nachmittag unternehmen wir einen Spaziergang entlang des Stung Sangke River und besuchen Mrs. Bun Roeung´s Ancient House. Hier tauchen wir in den damaligen, kambodschanischen Alltag ein. Entlang der Weinberge erreichen wir die zwei Hügel Phnom Banon und später den Phnom Sampeau. Hier vertreten wir uns die Beine und steigen auf einen ca. 200 m hohen Gipfel, um den wunderschönen Rundumblick auf die Provinz Battambang einzufangen. GZ ca. 1 Stunde. Zum Sonnenuntergang tauchen wir in die Geschichte der Khmer ein und beobachten das Ausfliegen zahlreicher Fledermäuse zur nächtlichen Jagd – ein unvergessliches Spektakel. 2 Übernachtungen in Battambang. 175 km. (2 x F)
  • 16. Tag: Traumhaftes Thailand
    Langsam kommen wir den Traumstränden Thailands näher. An der Grenze wechseln wir den Bus, anschließend geht es weiter nach Laem Ngop. Vom Fährterminal bringt uns eine kurze Überfahrt im Golf von Thailand nach Koh Chang, wo wir unser Resort am Strand beziehen. 3 Hotelübernachtungen auf Koh Chang. 240 km. (F)
  • 17. - 18. Tag: Am Strand von Koh Chang
    Sonnenbäder, Schnorchelexkursionen oder Ausflüge auf eigene Faust stehen auf dem Programm. Wir haben Zeit, unsere kulturellen Erlebnisse der letzten Wochen zu verarbeiten und einfach Strand und Meer zu genießen. Wer mag, kann an einem Schnorchelausflug zu 5 tropischen Inseln teilnehmen (fakultativ). (2 x F)
  • 19. Tag: Heimreise
    Transfer zum Flughafen von Bangkok und Rückflug. 320 km. (F)
  • 20. Tag: Ankunft

Zusatzinformationen

  • Allgemeine Informationen
    Visagebühren sind nicht im Reisepreis eingeschlossen.
  • Anforderungsprofil
    Gehzeiten von 3 bis 4 Stunden. Nur geringe Höhenunterschiede zwischen 100 und 200 Meter. Unebene Pfade sind eher die Ausnahme. Gut für Wandereinsteiger geeignet.
  • Kulturanteil
    Besuche historischer Orte und kultureller Attraktionen wechseln sich ab mit Erlebnissen in der Natur.
  • Flüge
    • München
    • Frankfurt
    • Wien
    • Stuttgart
    • Leipzig
    • Hamburg
    • Hannover
    • Düsseldorf
    • Dresden
    • Berlin Tegel
checkeditfailmapmountainplanesearch-plussearchspinnertrashOnline Portal für Wanderreisen weltweit