Südostasiens Highlights erleben

ab 2890,- €

Teilnehmer
4 - 12
Reisetage
17

Veranstalter: ASI Reisen

Am Übergang des indischen Subkontinents nach China liegen die drei Länder Indochinas, Laos, Kambodscha und Vietnam. Dort erleben wir einen bunten Mix aus Highlights und Geheimtipps dieser exotischen Länder. Wir erkunden die alte Königsstadt Luang Prabang mit ihren Tempeln und Palästen, fahren in Laos mit Booten durch einen Nebenfluss des Mekong und gleiten mit der Dschunke durch die mystische mit Kalksteinfelsen übersäte Lan Ha Bucht. Wir tauchen ein in das koloniale Flair vietnamesischer Handelsstädte und stehen staunend vor den Tempelanlagen von Angkor Wat. Doch es sind die Treffen mit den Einheimischen in kleinen kambodschanischen Dörfern, den wilden Bergen im Norden Laos oder an den Docks der alten Handelsstädte Vietnams die diese Reise unvergesslich macht.

  • Linienflug (Economy) mit Vietnam Airlines von Frankfurt über Hanoi nach Lunag Prabang, zurück von Seam Reap
  • 3 Inlandsflüge lt. Reiseverlauf
  • 8 Nächte in 3 Sterne Hotels, Zimmer mit Bad/Dusche und WC
  • 5 Nächte in 4-Sterne-Hotels und Kasbahs, Zimmer mit Bad/Dusche und WC
  • 1 Nacht in einfacher Lodge, Zimmer Bad/Dusche und WC
  • 1 Dschunken-Nacht, Kabine mit Bad/Dusche und WC
  • Transfers lt. Reiseverlauf
  • Eintritte lt. Reiseverlauf
  • Führung und Betreuung durch lokale, Deutsch sprechende Guides je Land
  • 14x Frühstück, 9x Mittagessen, 3x Abendessen
  • ASI Tourenbuch
  • € 30,- Jack Wolfskin Gutschein (Buchung bis 31. März 2021)

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • Tag 1
    Wir fliegen von Deutschland in Richtung Südostasien.
  • Tag 2
    Ankunft in Luang Prabang, unser ASI Reiseleiter holt uns vom Flughafen ab. Der restliche Tag steht zur freien Verfügung um sich von der langen Anreise zu erholen.
  • Tag 3
    Diese wunderschöne Stadt war einst die königliche Hauptstadt und bis zur Revolution 1975 der Regierungssitz des Königreichs Laos. Der Hauptteil der Stadt besteht aus vier Hauptstraßen, die die Halbinsel zwischen den Flüssen Nam Khan und Mekong durchkreuzen. Wir besuchen die Tempel Wat Visoun, Wat Aham, Wat Xieng Thong, Wat Mai und den Wat Siphoutthabath, sowie das Nationalmuseum. Zum Abschluss geht es auf den Phou Si Mountain.
  • Tag 4
    Die Fahrt von Luang Prabang nach Nong Khiaw führt uns durch die herrliche Landschaft im nördlichen Laos. Von Nong Khiaw aus fahren wir mit einem Boot auf dem Nam Ou durch eine der schönsten und unberührtesten Landschaften von Laos. Während der Fahrt halten wir in einigen Dörfern, die nur über das Wasser zu erreichen sind. Der Fluss ist für die Menschen dort lebenswichtig, besonders im Bezug auf Essen und Transport. Später geht es wieder zurück nach Nong Khiaw. Dort übernachten wir in einem Bungalow am Fluss.
  • Tag 5
    Rückfahrt in Richtung Luang Prabang. Unterwegs werden wir die heiligen Tam Ting Höhlen (auch Pak Ou Höhlen genannt) besuchen. Hier trifft der Nam Ou auf den Mekong. Dieser Ort ist sowohl für Buddhisten als auch für Animisten von großer spiritueller Bedeutung. Im Inneren der Kalksteinhöhlen befinden sich zahlreiche Stupas, Heiligengräber und Wandbemalungen. Darunter sind über 4000 Buddhastatuen. Nach der Besichtigung geht es entspannt mit dem Boot zurück nach Luang Prabang, wo wir gegen Nachmittag ankommen.
  • Tag 6
    Heute besuchen wir eine Farm und lernen mehr über den Reisanbau ohne den Einsatz moderner Maschinen. Nach der Tour verkosten wir die lokalen traditionellen Reis-Speisen. Am späten Nachmittag fliegen wir in die Hauptstadt Vietnams nach Ha Noi.
  • Tag 7
    Hanoi ist die Hauptstadt Vietnams. Nicht zuletzt dank ihrer zahlreichen Seen, schattigen Boulevards und üppigen Grünanlagen ist sie eine sehr ruhige, geradezu charmante Stadt. Im Zentrum mit seinen Kolonialbauten wähnt man sich, anders als im schnelllebigen, quirligen Saigon, zuweilen wie in einer friedvollen französischen Provinzmetropole. Wir besichtigen das Ho Chi Minh Mausoleum (von außen), die Ein-Säulen-Pagode, den Literaturtempel, den Jadeberg Tempel auf dem Hoan Kiem See und die Altstadt. Gegen Nachmittag besuchen wir ein Wasserpuppentheather.
  • Tag 8
    Nach dem Frühstück Fahrt zur einzigartigen Lan Ha Bucht. Die Lan Ha Bucht, bietet eine der schönsten Landschaften Vietnams. In der großen Bucht erhebt sich eine Vielzahl von Inseln aller Größen und in skurrilen Formen aus dem blau-grünen Wasser. Am späten Vormittag Einschiffung auf einer Cruise. Kreuzfahrt durch die Bucht (1 Nacht Übernachtung an Bord).
  • Tag 9
    Nach einer abwechslungsreichen Cruise erfolgt am Vormittag die Ausschiffung. Danach geht es mit dem Auto weiter nach Ninh Binh in die Gegend der sogenannten Trockenen Halong Bucht. Wir halten in Hoa Lu, Vietnams Hauptstadt im 10. Jahrhundert. Nach dem Besuch von zwei Tempeln (falls es die Zeit erlaubt), die zur Erinnerung an König Dinh Tien Hoang und König Le Dai Hanh dienen, unternehmen wir eine beeindruckende Bootsfahrt zu den Trang An Grotten. Im Anschluss fahren wir zurück nach Hanoi.
  • Tag 10
    Heute fliegen wir nach Hue in Zentralvietnam. Der restliche Tag steht zur freien Verfügung.
  • Tag 11
    Am Vormittag unternehmen wir eine Stadtrundfahrt in Hue, der alten Kaiserstadt. Wir steigen in ein traditionelles „Drachenboot“ und fahren 40 Minuten auf dem Parfümfluss zur Thien Mu Pagode. Im Anschluss besuchen wir die letzte Ruhestätte von Kaiser Tu Duc. Am Nachmittag Fahren wir in das Bunte Städtchen Hoi An welches wir besichtigen. Die spezielle pagodenförmige Brücke ist heute das offizielle Symbol von Hoi An.
  • Tag 12
    Am Vormittag besuchen wir einen halbtägiger Kochkurs im Gemüsedorf Tra Que, wir lernen die vietnamesische Küche kennen und genießen dort unser Mittagessen. Per Fahrrad fahren zum farbenfrohen zentralen Markt von Hoi An. Hier haben wir die Möglichkeit, mit den lokalen Verkäufern zu interagieren und uns über die Zutaten zu informieren. Später fliegen wir nach Kambodscha nach Siem Reap.
  • Tag 13
    Wir beginnen unsere Erkundung des prächtigen Angkor Wat, das unter Suryavarman II erbaut wurde. Wir besuchen eines der Juwelen Kambodschas: das beeindruckende Angkor Thom oder die „Große Stadt“. Die erstaunlichen Schnitzereien wecken bei allen Ehrfurcht und Staunen. Im Zentrum dieser Zitadelle liegt der Staatstempel von Bayon, den wir auch besuchen werden.
  • Tag 14
    Ein Ausflug zu einer Elefantenfarm steht heute auf dem Programm. Wir erfahren mehr über die Morgenroutine der Dickhäuter. Wir helfen den Elefanten beim Frühstück und sehen, wie sie sich auf ihren Tag vorbereiten, bevor sie gemeinsam in den Wald gehen. Mittags ziehen wir uns ins Basislager zurück und genießen ein traditionelles Essen Im Anschluss Rückreise nach Siem Reap.
  • Tag 15
    Unser heutiger Rundgang führt uns durch ein kambodschanisches Dorf zu den Reisfeldern und den typischen Pfahlbauten. Wir lernen mehr über den Alltag der Dorfbewohner. Das Fotografieren ist willkommen und unser Guide wird uns informieren, wenn jemand nicht fotografiert werden möchte. Dies ist eine wundervolle Möglichkeit etwas über das wahre Kambodscha zu erfahren. Am Nachmittag besuchen wir den großen Tonle Sap See, der etwa 55 Kilometer von der Erntestadt Siem entfernt liegt.
  • Tag 16
    Der Tag steht bis zum Abflug zur freien Verfügung. Eine letzte Gelegenheit ein Souvenir zu kaufen.
  • Tag 17
    Ankunft in Deutschland und Heimreise.

Zusatzinformationen