Symi – so schön!

ab 1395,- €

Schwierigkeitsgrad
Teilnehmer
10 - 20
Reisetage
8

Veranstalter: Wikinger Reisen GmbH

Ein kahler Fels im Meer – wild, dramatisch, ungezähmt. So präsentiert sich eine der kleinen Trauminseln des Dodekanes-Archipels. Der Hafen im neoklassizistischen Baustil ist eines der schönsten Fotomotive Griechenlands: Häuserfassaden in allen Farben säumen die Küste, bunte Boote dümpeln im Wasser. Im Inselinneren finden wir ein kleines Wanderparadies. Alte Eselspfade führen uns durch vergessene Täler, vorbei an versteckten Kapellen und Klöstern, hinab zu einsamen Buchten – immer begleitet von spektakulären Ausblicken auf die bizarre Küste.

  • Flug mit Aegean Airlines, Austrian Airlines, Condor oder TUIfly in der Economyclass nach Rhodos
  • Transfers auf Rhodos und Symi
  • Fährüberfahrt von Rhodos nach Symi und zurück
  • Bootsfahrten laut Reiseverlauf
  • 7 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • Halbpension
  • Übernachtungssteuer
  • Programm wie beschrieben
  • Immer für dich da: der deutschsprachige Wikinger-Reiseleiter Christian Eckert
Hotel: Unser Hotel auf Symi (5 Übernachtungen) liegt direkt in der malerischen Bucht von Pedi. Beim Frühstück oberhalb des kleinen Badestrandes blicken wir bereits in die geschützte Bucht mit ihrem kleinen Fischerhafen. In Rhodos-Stadt wohnen wir in einem Drei-Sterne-Hotel für die erste und letzte Nacht. Zimmer: Die 50 gepflegten Zimmer im Pedi Beach Hotel sind gemütlich, in typisch griechischem Weiß-Blau eingerichtet und bieten allen modernen Komfort wie Klimaanlage, Föhn, Sat-TV, WLAN, Kühlschrank und Balkon oder Terrasse.. Verpflegung: Frühstück im Hotel, Abendessen im nahe gelegenen Restaurant. Lage: In einem 30-minütigen Spaziergang oder in wenigen Minuten mit dem regelmäßig verkehrenden Bus erreichen wir die lebendige Inselhauptstadt Symi. Hier kann man auch einen ganzen Tag verbringen, durch enge Gassen streifen, immer wieder mit tollen Eindrücken und Ausblicken auf das quirlige Leben rund um den Hafen. Anschließend können wir uns doch wieder in das idylisch gelegene Pedi zurückziehen mit nur einem Hotel, einem kleinen Supermarkt und einem Restaurant, wo wir auch unsere Abendessen einnehmen.

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 1. Tag: Anreise nach Rhodos
    Flug nach Rhodos und Transfer zum Hotel.
  • 2. Tag: Symi ruft!
    Mit der Fähre erreichen wir Symi-Stadt, einer der malerischsten Häfen der Ägais am Ende einer fjordähnlichen Bucht. Wie im Bilderbuch ziehen sich die bunten neoklassizistischen Häuser den Hang hinauf und zeugen von der vergangenen Bedeutung der Insel. Durch die engen Gassen wandern wir hoch zur alten Festung Pontiko-Kastro und werden mit herrlichen Ausblicken auf die Stadt belohnt. Von dort zieht sich unser Pfad steinig und karg hinunter zum Strand von Agios Marina und weiter zu unserem Hotel nach Pedi (GZ: 2 1/2 Std., +/- 300 m). Unser Gepäck wird transportiert.
  • 3. Tag: Der wilde, karge Norden
    Durch die Gärten von Pedi wandern wir nach Symi-Stadt und von dort aus weiter ins Fischerdörfchen Nimporios. Einst brachten Schiffsbauer und Schwammtaucher Reichtum auf das Eiland, wovon noch heute die vielen Kapellen und Klöster zeugen, die wir entlang unserer Wege entdecken. In Toli Beach empfängt uns eine typisch griechische Taverne zu unserer Mittagspause (fakultativ), von der wir uns gestärkt durch das Landesinnere auf den Rückweg nach Pedi machen (GZ: 4 1/2 Std., +/- 550 m).
  • 4. Tag: Der Süden: überraschend grün
    Bis jetzt erschien uns die Insel karg und bizarr, doch wie verzaubert hingegen präsentiert sich uns das Inselinnere mit seinen grünen Wäldern und duftender Macchia. Schattenspendende Wälder werden abgelöst durch traumhafte Blicke auf Symis Küste. Vorbei an verlassenen Klöstern geht es hinab zum Strand von Nanou. Nach einer ausgiebigen Bade- und Tavernenpause bringt uns ein Schiff zurück (GZ: 4 1/2 Std., + 420 m, - 600 m).
  • 5. Tag: Zur freien Verfügung
    Noch einmal Lust, die Wanderschuhe zu schnüren? Auf eine eine Boots-Rundfahrt mit vielen Bade-Stopps an einsamen Buchten und dem bedeutendsten Kloster der Insel? Oder lässt du dich durch das pittoreske Symi mit seinen pastellfarbenen Häusern treiben? Heute ist Zeit dazu!
  • 6. Tag: Die große Inseldurchquerung
    Unsere Königsetappe führt uns über herrliche Panoramapfade, entlang alter gepflasterter Verbindungswege, vorbei an Siedlungsresten und verfallenen Dörfern zu Agios Emilianos – ein malerisch auf einer kleinen Insel liegendes Kloster. Zum Abschluss erwartet uns eine letzte Bootsfahrt zurück zum Hotel (GZ: 4 1/2 Std., +/- 550 m).
  • 7. Tag: Rhodos-Stadt
    Wir nehmen Abschied von unserer kleinen Insel und begeben uns auf die Rückfahrt nach Rhodos. Dort erwartet uns die faszinierende Altstadt, die der Johanniter-Orden in 200 Jahren stark geprägt hat. Je nach Fahrtzeit bleibt am Nachmittag genügend Zeit für eine Stadterkundung.
  • 8. Tag: Bis zum nächsten Mal!
    Transfer zum Flughafen und Rückflug.

Zusatzinformationen

  • Anforderungsprofil
    Mittlere Gehzeiten von 4 bis 5 Stunden. Höhenunterschiede von durchschnittlich 400 Metern. Einige Wanderungen können auch der 1- oder der 2-Stiefel-Kategorie entsprechen. Geeignet für Gäste mit normaler Kondition.
  • So wohnen wir
    Hotel: Unser Hotel auf Symi (5 Übernachtungen) liegt direkt in der malerischen Bucht von Pedi. Beim Frühstück oberhalb des kleinen Badestrandes blicken wir bereits in die geschützte Bucht mit ihrem kleinen Fischerhafen. In Rhodos-Stadt wohnen wir in einem Drei-Sterne-Hotel für die erste und letzte Nacht. Zimmer: Die 50 gepflegten Zimmer im Pedi Beach Hotel sind gemütlich, in typisch griechischem Weiß-Blau eingerichtet und bieten allen modernen Komfort wie Klimaanlage, Föhn, Sat-TV, WLAN, Kühlschrank und Balkon oder Terrasse.. Verpflegung: Frühstück im Hotel, Abendessen im nahe gelegenen Restaurant. Lage: In einem 30-minütigen Spaziergang oder in wenigen Minuten mit dem regelmäßig verkehrenden Bus erreichen wir die lebendige Inselhauptstadt Symi. Hier kann man auch einen ganzen Tag verbringen, durch enge Gassen streifen, immer wieder mit tollen Eindrücken und Ausblicken auf das quirlige Leben rund um den Hafen. Anschließend können wir uns doch wieder in das idylisch gelegene Pedi zurückziehen mit nur einem Hotel, einem kleinen Supermarkt und einem Restaurant, wo wir auch unsere Abendessen einnehmen.
  • Flüge
    • München
    • Stuttgart
    • Leipzig
    • Hamburg
    • Hannover
    • Frankfurt
    • Düsseldorf
checkeditfailmapmountainplanesearch-plussearchspinnertrashOnline Portal für Wanderreisen weltweit