Tansania – auf Safari

ab 4740,- €

Teilnehmer
8 - 15
Reisetage
10

Veranstalter: Studiosus Reisen

Reise zu den berühmtesten Nationalparks Ostafrikas

Das Sehnsuchtsziel Serengeti oder der Ngorongoro-Krater – grandiose Kulisse für die Tierwelt Ostafrikas. Ungezähmte Wildnis, Laute und Lichtstimmungen der Savanne erleben Sie auf Pirschfahrten und beim Safari-Walk hautnah. Passend zum Naturspektakel die Unterkünfte: kleine Lodges und Camps ohne Luxus, aber voller Flair und mitten in der Natur. Für unvergessliche Afrikamomente.

  • Panoramaflug im Kleinflugzeug mit Air Excel von Fort Ikoma nach Arusha
  • Ausflüge und Rundreise in guten Geländewagen mit hochstellbarem Dach
  • Wildbeobachtungsfahrten lt. Reiseverlauf
  • Je 2 Nächte in der Bashay Rift Lodge**** und in den Zeltcamps Camp Olduvai sowie Grumeti Hills, je eine Nacht in der Arumeru River Lodge**** und in den Zeltcamps Maweninga und Ronjo; Lodge in Karatu und Camp in Grumeti Hills mit Pool; die Sternekategorisierung beruht auf einer Selbsteinschätzung der Lodges
  • Doppelzimmer bzw. -zelte mit Dusche/WC
  • Frühstück, 9 Mittagessen als Lunchpaket oder Picknick, 9 Abendessen im Hotel bzw. Camp
  • Gerne organisieren wir Ihnen auch bei Buchung ohne Flug einen Transfer vom/zum Flughafen Kilimanjaro. Preise auf Anfrage.

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • Tag 1
    Individuelle Anreise nach Arusha. Sie können den Transfer vom Flughafen zur Unterkunft auch über Studiosus buchen (ca. 50 €). Die 21 Chalets der • Arumeru River Lodge verteilen sich im schön angelegten tropischen Garten. Ihr Studiosus-Reiseleiter begrüßt Sie im Hotel, und vor dem Abendessen haben Sie Zeit, sich etwas auszuruhen. Eine Übernachtung in Arusha.
  • Tag 2
    Der Weg zum Tarangire-Nationalpark am Vormittag ist fast schon eine erste Pirschfahrt. Nachmittags im Park rücken wir mit unseren Geländewagen Afrikas Tierwelt noch näher: Zwischen Affenbrotbäumen, die ihre kahlen Äste in den Himmel recken, durchwandern Elefantenherden die Savanne und stillen an Wasserstellen ihren gewaltigen Durst. Ihr Platz für den Sundowner nach dem Naturerlebnis: das Lagerfeuer des • Maweninga Camps. Die 17 Luxuszelte haben alles, was Sie für eine erholsame Nachtruhe brauchen. Eine Übernachtung im Tarangire-Nationalpark.
  • Tag 3
    Wir passieren viele Dörfer auf unserem Weg zum Manyara-Nationalpark – klein, aber reich an Tieren. Paviane lungern am Wegesrand, Nashornvögel rascheln durchs Blätterdach mächtiger Mahagonibäume. Mit etwas Glück pirschen wir uns an Löwen, Giraffen und Büffel heran. Ein unvergesslicher Anblick: rosa schimmernde Flamingos, Pelikane, Kormorane und Störche am Manyarasee. Die • Bashay Rift Lodge bei Karatu ist für zwei Tage Ihre Farm in Afrika – mit 30 stilvollen Zimmern und zwei Lieblingsplätzen: dem Pool mit Panoramablick und der Lounge mit knisternden Kaminen. Das Abendessen kommt aus dem Küchengarten, der Kaffee von der hauseigenen Plantage. Zwei Übernachtungen bei Karatu.
  • Tag 4
    Wir fahren 500 Höhenmeter hinunter in die Senke des Salzsees Eyasi und treffen Angehörige des Volkes der Hadzabe – die letzten Jäger und Sammler Tansanias. In kleinen Gruppen durchstreifen sie die Savanne und jagen wie ihre Vorfahren mit Pfeil und Bogen. Im Gespräch erfahren wir mehr über ihren Alltag im modernen Tansania. Weitere Eindrücke sammeln wir bei den Datoga, die als geschickte Schmiede gelten. Der Nachmittag bleibt frei – für den Pool oder für Spaziergänge und Mountainbike-Ausflüge im Farmland, das unsere Lodge umgibt.
  • Tag 5
    Ein Amphitheater der Natur mit XXL-Bühne für die Tierwelt: der Ngorongoro-Krater. Im gewaltigen Einbruchkessel eines urzeitlichen Vulkans drängen sich 25000 Tiere, darunter die Big Five. Das eindringliche Stampfen der Hufe, das durchdringende Brüllen der Löwen, der alltägliche Überlebenskampf in der Tierwelt. Gänsehautmomente! Wir verlassen den Krater und finden einen Hauch von Luxus mitten in der Wildnis: die 17 geräumigen Zelte des • Camp Olduvai. Am Sundownerfelsen versinkt Afrikas Sonne glutrot hinter den Bergen. Zwei Übernachtungen im Ngorongoro-Schutzgebiet.
  • Tag 6
    Ein ganzer Tag im Ngorongoro-Schutzgebiet. Ein Stück Afrika, das sich Mensch und Tier teilen. Wir folgen den Spuren der Tiere bei Ndutu ganz im Süden der Grassteppe der Serengeti. Seit Hunderttausenden von Jahren lebten in der Region Hominiden, wie uns das Museum an der Olduvaischlucht eindrucksvoll vor Augen führt. Heute leben hier Massai, die bei einem Dorfbesuch von ihrem Alltag erzählen.
  • Tag 7
    Die unendlichen Weiten des offenen Graslands sind Kulisse für die große Wanderung der Herden. Jahr für Jahr ziehen Millionen Gnus, Zebras und Gazellen durch die Serengeti – eine der ganz großen Inszenierungen der afrikanischen Tierwelt. Bilder, die Bernhard Grzimek einst per Fernseher in unsere Wohnzimmer brachte. Rustikal, aber herzlich: das • Ronjo Camp, unser Camp mit 16 Zelten im Herzen des Nationalparks. Nachts wachen Massai am Feuer über unseren Schlaf. Eine Übernachtung im Serengeti-Nationalpark.
  • Tag 8
    Noch einmal quer durch die Serengeti auf dem Weg nach Grumeti Hills. Im • Grumeti Hills Tented Camp sind 20 Luxuszelte mit Veranda komfortable Basis für unsere Safaris, ein Felsenpool sorgt für Erfrischung. Die Tierwelt unterm Sternenhimmel der Savanne erleben Sie auf einer Nachtsafari. Zwei Übernachtungen bei Fort Ikoma.
  • Tag 9
    Die Wildnis hautnah: Beim Safari-Walk am frühen Morgen sind Sie dabei, wenn die Tiere der Savanne erwachen. Dann ein Abstecher nach Fort Ikoma, wo die Reste der deutschen Festung an die koloniale Vergangenheit erinnern. Der Nachmittag im Camp gehört Ihnen!
  • Tag 10
    Ein wahrer Höhepunkt zum Schluss: der Trip mit einem kleinen Flugzeug von Ikoma nach Arusha. Unter uns die "große Weite" der Serengeti und - mit etwas Glück - Tierherden auf der Wanderschaft. Ein Bild, das Sie mit nach Hause nehmen. Mittagessen in Arusha und individuelle Rückreise.

Zusatzinformationen

Bitte wählen Sie einen Termin aus:

23.12.2020 - 01.01.2021
ab 4740,- €
checkeditfailmapmountainplanesearch-plussearchspinnertrashOnline Portal für Wanderreisen weltweit