Tansania - Safari intensiv Baustein

ab 2425,- €

Teilnehmer
2 - 7
Reisetage
7
Aufenthaltstage Hotel
6

Veranstalter: Hauser Exkursionen international GmbH

6 Tage Safari in der Serengeti, dem Ngorongoro Krater, im Lake Manyara und Tarangire-Nationalpark

In vier der schönsten Nationalparks Tansanias die wilden Tiere Afrikas erspähen
Gewaltigen Herden von Zebras und Gnus in der Savanne der Serengeti folgen
Zu Fuß in der Serengeti behutsam Fährten lesen
Im Ngorongoro-Krater die größte Raubtierdichte Afrikas erleben
Baumkletternde Löwen im Lake Manyara Nationalpark bestaunen
Im Tarangire Nationalpark Elefantenherden beim Baden im Fluss beobachten
Bei einem Dorfbesuch mehr vom Leben der Massai erfahren
Mit etwas Glück die "Big 5" von der Bucket List streichen

Goldmähnige Löwen liegen im Schatten der Schirmakazien und machen ein Verdauungsschläfchen. Der Anblick gewaltiger Herden von Zebras, Antilopen, Büffeln und Gazellen in der unendlichen Weite der Serengeti erfüllen die kühnsten Safariträume. Auf dieser 6-tägigen Safari haben Sie viel Zeit die berühmten Nationalparks Tansanias umfassend kennenzulernen. In den weiten Ebenen der Serengeti sind Sie mit einem Ranger auch auf Fußpirsch unterwegs und lernen die Fährten der Tiere zu lesen. Neben den intensiven Tiererlebnissen erhalten Sie bei einem Dorfbesuch Einblick in das Leben der Massai. Diese Safari eignet sich gleichermaßen als Parallelprogramm zur Kilimanjaro-Besteigung oder als intensives Safarierlebnis nach dem Trekking am höchsten Berg Afrikas.

Wir bieten Ihnen perfekt organisierte, frei wähl- und kombinierbare Bausteinprogramme zu Ihrem Wunschtermin. Entweder exklusiv alleine oder zu zweit, in privater Gruppe oder wir veröffentlichen Ihren Wunschtermin, damit Sie das Gipfelglück und das Safariabenteuer mit Gleichgesinnten erleben können. Ihr Vorteil: Bei steigender Teilnehmerzahl sinkt der jeweilige Reisepreis. Gerne machen wir Ihnen ein passendes Flugangebot.

Vier unterschiedliche Routen auf den Kilimanjaro mit Deutsch sprechendem Bergführer – Sie haben die Wahl!
Mount Meru – landschaftlicher Traumberg, als Vorbereitung für den Kili oder als Erlebnis für sich
Safari in den schönsten Nationalparks Tansanias
Finden Sie Ihren privaten Lieblingsplatz am weißen Sandstrand von Sansibar

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • Tag 1 Moshi - Tarangire-Nationalpark
    Morgens gegen 8 Uhr werden wir von unserem Hotel in Moshi abgeholt und fahren zum Tarangire-Nationalpark.
    Der Park ist bekannt für seine großen Elefantenherden und ikonischen Baobab-Bäume. Der Tarangire Fluss schlängelt sich durch den ganzen Park und ist von den zahlreichen Wildtieren immer gut besucht. Mittags suchen wir uns ein schattiges Plätzchen und machen ein Picknick. Nach unserer ersten Pirschfahrt freuen wir uns auf die Annehmlichkeiten unseres Tented Camps. Beim Sundowner können wir die tolle Aussicht auf den Lake Burunge genießen. Wir schlafen in komfortablen festinstallierten Safari-Zelten mit eigenem Badezimmer und kleiner Terrasse. Die Zelte sind wie Zimmer eingerichtet, gemütlich im afrikanischen Stil.
  • Tag 2 Tarangire - Serengeti
    Nach dem Frühstück brechen wir Richtung Serengeti Nationalpark auf. Eine längere Fahrt durch die Weite Nordwest-Tansanias liegt vor uns. Wir fahren durch die Ngorongoro Conservation Area, zu der wir später zurückkehren werden und kommen mittags in der berühmten Serengeti an. Unterwegs picknicken wir wieder. Sobald wir das Gate zum Nationalpark hinter uns gelassen haben, öffnen wir das Dach unseres Autos und suchen die Umgebung nach Raubkatzen, Antilopen und Giraffen ab. Wir werden bestimmt fündig. Am Abend genießen wir die einmalige Stimmung des Sonnenuntergangs in unserem Camp und beobachten wie sich die warmen Farbtöne langsam über die weite Savannenlandschaft und die Schatten der dunklen Akazienbäume legen.
  • Tag 3 Fußpirsch und Pirschfahrt in der Serengeti
    Morgens brechen wir zu einer Fußpirsch auf. Begleitet von einem bewaffneten Ranger, der für unsere Sicherheit sorgt und die Gegend sowie die Tierwelt der Serengeti sehr gut kennt, durchstreifen wir die vielfältige Vegetation und lernen die Fährten der Tiere zu lesen. Wir wandern durch die berühmten Savannen-Ebenen. Gegen Mittag kommen wir zum Camp zurück. Nach dem Mittagessen gehen wir auf Pirschfahrt durch die Serengeti. Es ist Tansanias ältester und bekanntester Nationalpark, der insbesondere für die sich jährlich wiederholende Wanderungszeit ("Great Migration") berühmt ist, wenn bis zum 1,5 Millionen Tiere über die offenen Ebenen ziehen. Aber auch außerhalb dieser Zeit zeichnet sich der Park durch einen enormen Tierreichtum aus, weshalb wir heute gute Chancen haben, die "Big Five" zu Gesicht zu bekommen. Große Büffel- und Elefantenherden, Gruppen von Giraffen und Gnus sowie abertausende Antilopen, Impalas und Grantgazellen bewegen sich durch diese einzigartige Landschaft, die zum UNESCO-Weltnaturerbe ernannt wurde.
  • Tag 4 Serengeti - Ngorongoro Conservation Area
    Am Morgen unternehmen wir eine weitere Pirschfahrt in der Serengeti. Die Vielfalt der Tiere und die Landschaft halten uns in ihrem Bann. Gegen Mittag lassen wir die unendlichen Weiten des Serengeti-Nationalparks hinter uns und fahren mit unserem Geländewagen Richtung Ngorongoro Conversation Area. Auf dem Weg dorthin durchqueren wir die Olduvai-Schlucht, die 50 km lang und bis zu 100 m tief ist. Hier entdeckten 1959 Forscher die Knochen eines 2 Millionen Jahre alten Menschen, welches der Gegend den Titel "Wiege der Menschheit" gab. Am späten Nachmittag erreichen wir unsere Lodge am Rande des Ngorongoro Kraters.
  • Tag 5 Ngorongoro Krater und Lake Manyara
    Nach einem ausgiebigen Frühstück in unserer Lodge fahren wir hinein in den Ngrorongoro Krater, mit 16 km x 20 km Fläche die größte, nicht mit Wasser gefüllte Caldera der Welt. Dies ist eine weitere Chance die "Big Five" der afrikanischen Tierwelt aus nächster Nähe zu sehen: Löwe, Nashorn, Leopard, Elefant und Büffel sind die Bewohner dieser Region. Dazu gesellen sich tausende Gnus, Zebras und Gazellen.
    Unser Mittags-Picknick werden wir heute an den Ngoitoktok Springs einnehmen. Hier wird der kleine See durch eine unterirdische Quelle gespeist und zieht viele Wasservögel wie Nilgänse, rosa Pelikane und Ibisse an. Nach dem Mittagessen fahren wir wieder zum Kraterrand hinauf und machen uns auf Richtung Lake Manyara Nationalpark. Auf dem Weg zu unserem festinstallierten Zeltcamp besuchen wir noch ein Massai Dorf, in dem wir mehr über die Geschichte, Traditionen und Lebensweise des Volkes erfahren. Am späten Nachmittag erreichen wir den Lake Manyara Nationalpark.
  • Tag 6 Lake Manyara - Moshi
    Nach dem Frühstück machen wir uns zu einer Pirschfahrt durch den Lake Manyara Nationalpark auf. Der 1960 gegründete Nationalpark ist mit 35 km Länge und bis zu 4 km Breite relativ klein und bietet daher ganz besondere Tiersichtungen. Der namensgebende, Soda-See, an welchem sich der Park entlang zieht, ist von Dezember bis Juli die Heimat von tausenden Flamingos - ein ganz besonderes Naturschauspiel. Auch andere große Wasservögel, wie Pelikane, Kormorane und Störche sind am See anzutreffen. Zum Mittagessen suchen wir uns einen schattigen Rastplatz für unser Mittagspicknick und fahren dann in ca. 5 Stunden zurück nach Moshi. Der Abend steht zur freien Verfügung.
  • Tag 7 Rückreise oder Weiterreise
    Nach dem Frühstück checken wir aus unserem Hotel in Moshi aus und fahren je nach Abflugzeit direkt zum Flughafen für unsere Heim- oder Weiterreise. Bei späterem Abflug haben wir die Möglichkeit unser Gepäck an der Rezeption zu deponieren und weiterhin die Annehmlichkeiten des Hotels in Anspruch zu nehmen, bevor wir zum Flughafen gebracht werden.

Zusatzinformationen

  • Charakter der Tour und Anforderungen
    Profil:
    Die 6-tägige Safari bietet intensive Einblicke in die Tierwelt Ostafrikas. Sie lernen auf Pirschfahrten die Nationalparks Serengeti, Ngorongoro Krater, Lake Manyara und Tarangire und deren Tierwelt kennen. Bei einem Besuch in einem traditionellen Dorf erhalten Sie zudem Einblicke in die Lebensweise der Massai.

    Anforderung:
    Die Safari erfordert etwas Ausdauer und Durchhaltevermögen, denn die Straßen, Pisten und Wege sind oft holprig und staubig; nach Regenfällen verwandeln sie sich in schlammige und rutschige Pfade. Sie sind in geländegängigen Fahrzeugen unterwegs, meistens in Toyota Safari-Landcruisern mit 7 Sitzplätzen. In den Nationalparks wird das Klappdach geöffnet, so dass jeder Teilnehmer eine uneingeschränkte Rundumsicht genießen kann. Bitte messen Sie die Fahrzeuge nicht mit einem europäischen Maßstab; im Falle einer Reifenpanne oder falls Sie stecken bleiben, ist tatkräftige Hilfe beim Reifenwechsel oder beim Anschieben unbedingt erforderlich. Für Personen mit schmerzhaften Rückenleiden ist die Safari aufgrund der unbefestigten Straßen nicht geeignet.
    Bitte beachten Sie auch: Es kann aus verschiedenen Gründen zu Umstellungen der Route und des Tagesablaufes kommen! Sollte es zu Änderungen des Ablaufs kommen, bitten wir Sie um Verständnis und Flexibilität.

    Unterbringung:
    Sie sind 3x in komfortablen festinstallierten Camps untergebracht (mit eigenem Bad) und 2 x in Lodges nahe des Ngorongoro Kraters. In Moshi sind Sie in einem Mittelklassehotel untergebracht.

    Verpflegung:
    Mittags gibt es während der Pirschfahrten oft Lunchpakete die an ausgewählten Orten im Picknick-Stil verzehrt werden. Morgens und Abends werden Sie in den Unterkünften verpflegt.
  • Wichtige Hinweise
    Selbstverständlich ist es das Ziel Ihrer Reiseleitung und unserer Partner, sämtliche Programmpunkte durchzuführen. Sollte es witterungsbedingt, aus organisatorischen oder sonstigen Gründen notwendige Abweichungen von der Ausschreibung geben, bitten wir um Ihr Verständnis.
  • Einreisebestimmungen
    Einreise Tansania

    Staatsbürger des Landes Deutschland benötigen für die Einreise einen gültigen Reisepass. Der Pass muss noch mindestens 180 Tage bei Einreise gültig sein.
    Tipp: Kopieren Sie vor Abreise Ihren Reisepass / Personalausweis und Ihr Flugticket. Im Verlustfall erleichtert dies die Neubeschaffung. Bewahren Sie die Kopien getrennt von den Originaldokumenten und Ihren Wertgegenständen auf. Oder: Schicken Sie sich Kopien Ihrer wichtigsten Dokumente als pdf-Datei an die eigene Mailadresse.
    Botschaften und Generalkonsulate geben rechtsverbindliche Auskünfte. Einreisebestimmungen können sich kurzfristig ändern oder im Einzelfall abweichend behandelt werden.


    Das Visum kann vor der Einreise nach Tansania als E-Visum unter eservices.immigration.go.tz/visa beantragt werden. Die Bearbeitungszeit bei E-Visa dauert erfahrungsgemäß ca. 2 Wochen. Wir empfehlen die Beantragung des E-Visums spätestens ca. 2 ½ Wochen vor Abreise. Frühestens kann das E-Visum 2 Monate vor Abreise beantragt werden.
    Nach Registrierung unter eservices.immigration.go.tz/visa erhalten Sie eine Application ID, die unbedingt notiert werden sollte, um die Beantragung unterbrechen und zu einem späteren Zeitpunkt fortsetzen zu können. In der Folge müssen verschiedene personenbezogene und reiserelevante Daten eingetragen werden. Bei der Abfrage „Travel Information“ wird der Local Host abgefragt, wo Sie „SELF“ auswählen, darunter wird das 1. Hotel Ihrer Reise abgefragt. Im nächsten Schritt wird unter Travel Companions abgefragt, ob sie als Gruppe reisen, wählen Sie „Yes“ und tragen Sie darunter „Hauser Exkursionen“ ein. In einem späteren Schritt ist es erforderlich ein Passfoto und einen Scan Ihres Reisepasses hochzuladen. Die jeweilige Datei darf nicht größer als 300 KB sein und muss als jpeg oder png hochgeladen werden. Zudem muss das Flugticket als PDF hochgeladen werden, diese Datei darf nicht größer als 1 MB sein. Nach Abschluss der Visumsbeantragung erhalten Sie in der Regel nach spätestens 14 Tagen, in der Regel nach 8 – 10 Tagen die finale Visumsbestätigung (visa confirmation) per E-Mail. Die Visumsbestätigung muss ausgedruckt und bei Einreise in Tansania vorgezeigt werden. Die Gebühren betragen nach aktuellem Stand für einen Aufenthalt bis maximal 90 Tage 50,00 USD zzgl. ca. 3,00 € Kreditkarten-Gebühren.
    Sie haben neben der direkten Beantragung des E-Visums unter oben angegebener Website auch die Möglichkeit das Visum mit zusätzlichen Kosten (ca. 30,00 € + MwSt / Stand Mai 2019) über den Visadienst Bonn in Frankfurt zu beantragen: Visa Dienst Bonn GmbH & Co. KG Büro Frankfurt, Hamburger Allee 45, 60486 Frankfurt am Main, Telefon: +49 (0)69 70798370, E-Mail: frankfurt@visum.de, Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 08:00 bis 17:00 Uhr
    Bei der Familienreise KEC20 fliegen Sie von Nairobi (Kenia) nach Sansibar (Tansania) und erhalten aktuell das Visum bei der Einreise am Flughafen in Sansibar. Falls Sie das Visum bei Einreise besorgen möchten, halten Sie bitte den Betrag in Höhe von 50,00 USD bereit. Nehmen Sie in jedem Fall zur Sicherheit noch zwei aktuelle Passbilder mit auf die Reise.
    Weitere Informationen zum Verfahren erteilt das Auswärtige Amt, das zuständige tansanische Immigration Department sowie die Botschaft von Tansania in Berlin. Visabedingungen können sich kurzfristig ändern oder im Einzelfall abweichend behandelt werden.


    Tipp: Kopieren Sie vor Abreise Ihren Reisepass / Personalausweis und Ihr Flugticket. Im Verlustfall erleichtert dies die Neubeschaffung. Bewahren Sie die Kopien getrennt von den Originaldokumenten und Ihren Wertgegenständen auf.

    Oder: Schicken Sie sich Kopien Ihrer wichtigsten Dokumente als pdf-Datei an die eigene Mailadresse.
  • Impfungen & Gesundheitsvorsorge
    Impfungen und Gesundheitsvorsorge Tansania

    Für die Einreise aus Europa besteht zurzeit keine Impfpflicht. Neben den in Deutschland empfohlenen Impfungen, können laut Robert Koch Institut (www.rki.de) sowie dem Centrum für Reisemedizin (www.crm.de) weitere Impfungen sinnvoll sein. Dazu gehören ggf. Tetanus, Diphtherie, Hepatitis A/B und Polio sowie ggf. Meningokokken-Meningitis. Eine Gelbfieber-Impfung ist nur für Reisende erforderlich, die sich innerhalb der letzten 6 Tage vor der Einreise in einem von der WHO als Gelbfieber-Risikogebiet deklarierten Land aufgehalten haben (z.B. Kenia). Bei einer Weiterreise nach Sansibar wird ebenfalls der Nachweis einer Gelbfieber-Impfung verlangt, die nach 2005 getätigt wurde. In Lagen unterhalb 1.800 m besteht ganzjährig ein hohes Risiko sich mit Malaria zu infizieren. Malaria-Prophylaxe oder ein Stand-By Notfallmedikament können ggf. sinnvoll sein. Weitere Informationen finden Sie unter www.hauser-exkursionen.de/reiseinfos/gesundheit. Eine individuelle medizinische Beratung wird empfohlen.

    Informationen zum Thema Gesundheit auf Reisen finden Sie auch unter hauser-exkursionen.de/reiseinfos/gesundheit

    Eine Bitte: Stellen Sie sich eine Reiseapotheke zusammen, die Ihren individuellen Bedürfnissen angepasst ist. Denken Sie an Arzneimittel gegen Durchfallerkrankungen, Schmerzen und Erkältungskrankheiten sowie Verbandsmaterial und Pflaster. Ihre Reiseleiterin oder Ihr Reiseleiter führt eine Reiseapotheke mit, der Inhalt ist jedoch nur für Notfälle gedacht.
checkeditfailmapmountainplanesearch-plussearchspinnertrashOnline Portal für Wanderreisen weltweit