Tansania: Safaris & Traumstrände zwischen Serengeti & Sansibar

ab 4298,- €

Schwierigkeitsgrad
Teilnehmer
8 - 18
Reisetage
20

Veranstalter: Wikinger Reisen GmbH

Serengeti - wohl der berühmteste Nationalpark der Erde. Doch Tansania hat so viele geheimnisvolle Schätze mehr zu bieten: zu Fuß durch die Usambara-Berge oder die Altstadt von Stonetown auf Sansibar, der legendären Gewürzinsel im Indischen Ozean, auf Elefantenpirsch im Tarangire-Nationalpark oder Wildlife pur im Ngorongoro-Krater. Der endlose Sternenhimmel wird inmitten Tansanias Naturparadiese bei knisterndem Lagerfeuer zu einem unvergesslichen Erlebnis. Diese Reise vergisst du nie wieder, versprochen ...

  • Flug mit Ethiopian Airlines in der Economyclass nach Kilimanjaro und zurück von Sansibar, Inlandsflug im Kleinflugzeug von Arusha nach Sansibar
  • Flughafentransfers im Reiseland
  • Transport während der Reise in Geländewagen (7. - 14. Tag jeweils mit ausfahrbarem Dach und garantiertem Fensterplatz, max. 6 Gäste pro Fahrzeug) und Kleinbus
  • 1103 Zelt: 6 Übernachtungen in Mittelklassehotels, 5 Übernachtungen in einfachen Mittelklassehotels/- lodges, jeweils in Doppelzimmern mit Bad oder Dusche/WC, 6 Übernachtungen in 2-Personen-Zelten auf Campingplätzen mit einfachen sanitären Gemeinschaftseinrichtungen (Einzelzimmer = Einzelzelt)
  • 7. - 12. Tag: Koch und lokale Begleitmannschaft, Koch- und Campingausrüstung (eigener Schlafsack notwendig)
  • 1103B Hotel: 8 Übernachtungen in Mittelklassehotels, 9 Übernachtungen in einfachen Mittelklassehotels/-lodges oder komfortablen Safarizelten mit Betten, jeweils in Doppelzimmern mit Bad oder Dusche/WC
  • 17 x Frühstück, 12 x leichtes Mittagessen/Lunchpaket, 16 x Abendessen
  • Programm wie beschrieben
  • Eintrittsgebühren gemäß Reiseverlauf
  • Immer für dich da: deutschsprachige, qualifizierte Wikinger-Reiseleitung und zusätzlich englischsprachige tansanische Führer/Fahrer
  • 1103 Zelt: 7. - 12. Tag: Koch und lokale Begleitmannschaft, Koch- und Campingausrüstung (eigener Schlafsack notwendig)
  • 1103B Hotel: 8 Übernachtungen in Mittelklassehotels, 9 Übernachtungen in einfachen Mittelklassehotels/-lodges/-bandanas oder komfortablen Safarizelten mit Betten, jeweils in Doppelzimmern mit Bad oder Dusche/WC

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 1. Tag: Anreise
    Abflug nach Afrika.
  • 2. Tag: Moshi
    Ankunft am Kilimanjaro Airport und Transfer nach Moshi am Fuße des Kilimanjaro. Eventuell bleibt nachmittags noch Zeit zur freien Verfügung, um das kleine Städtchen zu erkunden oder am Pool zu entspannen und somit erst einmal richtig anzukommen. Hotelübernachtung in Moshi. 50 km.
  • 3. - 5. Tag: Usambara-Berge
    Moshi bleibt hinter uns auf der Fahrt ostwärts in die Usambara-Berge. Mit etwas Glück haben wir unterwegs gute Sicht auf den Kilimanjaro. Über den Ort Mombo gelangen wir schließlich zu unserer Lodge bei Lushoto. Das gemäßigte Mittelgebirgsklima bietet ideale Voraussetzungen, um wandernd Land und Leute kennen zu lernen. Am 4. Tag wandern wir zum Kwesasa-Peak. Kleine Dörfer säumen unseren Weg und bieten Einblicke in den tansanischen Alltag. Am folgenden Tag besuchen wir den farbenfrohen Markt von Lushoto und unternehmen eine Wanderung zum Irente-Aussichtspunkt. Der Steilabbruch der Usambara-Berge bietet von dort aus eine atemberaubende Aussicht auf die endlos wirkende Massai-Ebene und das fast 1.000 m unter uns liegende Dorf Mazinde. GZ ca. 5 und 3 Stunden. 3 Lodgeübernachtungen in den Usambara-Bergen. 315 km. (3 x F, 3 x M, 3 x A)
  • 6. Tag: Moshi
    Wir verlassen die Usambara-Berge und fahren zurück nach Moshi. Unterwegs legen wir einen Stopp für die Mittagspause ein. Am Abend erhalten wir noch eine Einführung für unser bevorstehendes Safari-Abenteuer der kommenden Tage. Hotelübernachtung in Moshi. 285 km. (F, M, A)
  • 7. Tag: Lake Manyara-Nationalpark
    Für die folgenden Safaritage steigen wir in unsere Geländewagen um und fahren über Arusha nach Mto Wa Mbu beim Lake Manyara-Nationalpark. Berühmt ist der Park für seinen ungeheuren Reichtum an Wasservögeln und die großen Schwärme von Flamingos. Hier unternehmen wir am Nachmittag unsere erste Safari. Auch große Pavianherden und Flusspferde leben hier. Anschließend fahren wir zu unserem Camp (1103)/Quartier (1103B). 2 Zeltübernachtungen beim Lake Manyara-Nationalpark (1103) oder 2 Hotelübernachtungen bei Karatu (1103B). 210 km. (F, M, A)
  • 8. Tag: Tarangire-Nationalpark
    Der heutige Safaritag steht ganz im Zeichen des Tarangire-Nationalparks. Am frühen Morgen machen wir uns auf den Weg, um im Schatten mächtiger Baobab-Bäume auf Pirsch zu gehen. Der 1971 gegründete, noch weitestgehend unbekannte Park, ist der drittgrößte Tansanias und Heimat großer Elefantenherden. 180 km. (F, M, A)
  • 9. - 12. Tag: Serengeti-Nationalpark
    Ein absoluter Höhepunkt unserer Reise ist sicherlich der Aufenthalt in der "endlosen Steppe", wie der wohl bekannteste Nationalpark der Welt in der Sprache der Massai heißt. Wir haben ausgiebig Zeit Gnus und Zebras, Löwen und Geparden, Giraffen sowie Antilopen und die vielen anderen Tierarten, die hier in freier Wildbahn leben, zu beobachten. Mit etwas Glück erspähen wir vielleicht sogar einen Leoparden. Besonders für Tierfreunde und Hobbyfotografen wird unser Aufenthalt zu einem unvergesslichen Erlebnis. Während unseres Aufenthalts bei Ikoma gehen wir mit einem lokalen Guide auf eine Pirschwanderung. GZ 1-2 Stunden. 2 Zeltübernachtungen im und 2 Zeltübernachtungen beim Serengeti-Nationalpark/Ikoma (1103) oder 4 Übernachtungen im oder beim Serengeti-Nationalpark (Ikoma) in komfortablen Safarizelten (1103B). 350 km. (4 x F, 4 x M, 4 x A)
  • 13. - 14. Tag: Ngorongoro-Krater
    Heute heißt es Abschied nehmen von der einmaligen Serengeti-Landschaft. Sobald wir unsere Unterkunft beim Ngorongoro-Krater erreicht haben, schnüren wir noch einmal die Wanderschuhe, um uns die Beine zu vertreten (je nach Tagesablauf ggf. Wanderung auch schon auf dem Weg zur Unterkunft). GZ 1-2 Stunden. Am nächsten Morgen erwartet uns der legendäre Ngorongoro-Krater. Der Krater wird auch als "Garten Eden" bezeichnet, und das aus gutem Grund. Auf einer Safari am Kraterboden können wir die größte Säugetierdichte der Welt erleben. Nirgendwo sonst in Tansania lassen sich Spitzmaulnashörner so gut beobachten wie hier. Auch die gigantischen Tierherden, die hier unseren Weg kreuzen, werden uns in großes Staunen versetzen. Anschließend fahren wir zu unserer Unterkunft bei Karatu. 2 Hotel- oder Lodgeübernachtungen beim Ngorongoro-Krater. 290 km. (2 x F, 2 x M, 2 x A)
  • 15. - 16. Tag: Sansibar
    Wir fahren zurück in Richtung Arusha. Ein Flug bringt uns anschließend nach Sansibar, wo wir am 16. Tag einen Stadtrundgang durch Stonetown unternehmen. Die Altstadt ist UNESCO-Weltkulturerbe und kulturelles Zentrum der Inselhauptstadt Sansibar-Stadt. Wir bummeln durch die kleinen Gassen und Basare und besichtigen den ehemaligen Sultanspalast. Anschließend bringt uns ein Transfer in unser Strandhotel an der Ostküste Sansibars. 1 Hotelübernachtung in Stonetown und 3 Hotelübernachtungen an Sansibars Ostküste. 170 km. (2 x F, 2 x A)
  • 17. - 18. Tag: Entspannung pur
    Zwei Tage verbringen wir an Sansibars weißen Palmenstränden. Die Insel wurde im 19. Jh. weltberühmt als Gewürzinsel. Wir unternehmen eine "Spice-Tour" ins tropische Hinterland, auf der wir heimische Gewürze wie Zimt, Kardamom oder Nelken probieren können. Die restliche Zeit bleibt uns zum Erholen, Schnorcheln und Schwimmen. (2 x F, 2 x A)
  • 19. Tag: Heimreise
    Flughafentransfer und Rückflug. 70 km. (F)
  • 20. Tag: Ankunft

Zusatzinformationen

  • Allgemeine Informationen
    Visagebühren sind im Reisepreis nicht eingeschlossen. Übernachtungsorte (1103B)/-camps (1103) während der Safaritage können ggf. der Tierwanderung angepasst werden um bestmögliche Erlebnisse/Beobachtungen zu garantieren.
  • Visum
    Du kannst dein Visum in Eigenregie direkt bei dem für dich zuständigen Konsulat beantragen. Um das Visum für deine Reise möglichst einfach zu erhalten, empfiehlt Wikinger Reisen dir die Beschaffung über die CIBT Visum Centrale (Zusatzkosten/Servicegebühr). Bitte nutze hierzu 5-6 Wochen vor deinem Reiseantritt den folgenden Link: http://visumcentrale.de/additional-client-info.php?login=wiki0196
  • Anforderungsprofil
    Gehzeiten von 3 bis 4 Stunden. Nur geringe Höhenunterschiede zwischen 100 und 200 Meter. Unebene Pfade sind eher die Ausnahme. Gut für Wandereinsteiger geeignet.
  • Kulturanteil
    Der Schwerpunkt dieser Reisen liegt auf den Naturerlebnissen, kombiniert mit den kulturellen Sehenswürdigkeiten des Landes.
  • Flüge
    • Arusha
    • Addis Abeba
    • Frankfurt
checkeditfailmapmountainplanesearch-plussearchspinnertrashOnline Portal für Wanderreisen weltweit