Thailand – die umfassende Reise

ab 3045,- €

Teilnehmer
12 - 25
Reisetage
15

Veranstalter: Studiosus Reisen

Unsere umfassende Studienreise nach Thailand

Kommen Sie mit in das Land des Lächelns, lernen Sie die Königin der Leichtigkeit kennen, zwischen den faszinierenden alten Tempeln von Ayutthaya und Sukhothai und den Schönheiten im Norden, Chiang Mai und Chiang Rai. Werden Sie zum Meisterkoch scharfer Thai-Spezialitäten bei einer deutsch-thailändischen Familie und erleben Sie zusammen mit Musikern die Kultur des Isans! Ein Land im Umbruch? Wie geht es weiter in Thailand im Jahr zwei nach dem hochverehrten Königs Bhumibol? Wie führt der neue König Rama X. sein Land? Thailand ist sicher auf einem neuen Weg, bleibt aber mit seinen Menschen, seiner Natur und Kultur exotisch und liebenswert wie eh und je.

  • Bahnreise zum/vom Abflugsort in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich
  • Linienflug mit Thai Airways (Economy, Tarifklasse Q) von Frankfurt nach Bangkok und zurück, nach Verfügbarkeit
  • Inlandsflug (Economy) mit Thai Airways von Chiang Mai nach Bangkok
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 115 €)
  • Sitzplatzreservierung für Langstreckenflüge
  • Transfers
  • Rundreise in bequemen, landesüblichen Reisebussen
  • 12 Übernachtungen im Doppelzimmer, Hotels mit Klimaanlage, meist auch mit Swimmingpool
  • Frühstücksbuffet, ein Mittagessen auf einem Boot, 8 Abendessen im Hotel, 2 Abendessen in landestypischen Restaurants, ein Abendessen bei einer Familie im Rahmen eines Kochkurses
  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung
  • Örtliche Führer
  • Zimmer bereits bei Ankunft im Hotel am 2. Tag
  • Bootsfahrten auf dem Fluss Chao Phraya und im Goldenen Dreieck
  • Eintrittsgelder (ca. 90 €)
  • Einsatz des Studiosus-Audiosets
  • Trinkgelder im Hotel
  • Infopaket und Reiseliteratur (ca. 30 €)
  • Klimaneutrale Bus-, Bahn- und Bootsfahrten durch CO2-Ausgleich
  • Klimaneutral durch komplette CO2e-Kompensation

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • Start nach Thailand
    Bahnanreise 1. Klasse zum Flughafen. Mittags Flug nach Bangkok (Flugdauer ca. 10,5 Std.).
  • Willkommen in Bangkok!
    Tropisch warm empfängt uns die thailändische Metropole am Morgen. Nach dem Transfer zum Hotel haben Sie Zeit zum Akklimatisieren und Ausruhen. Das Hotelzimmer ist bereits für Sie gebucht. Nachmittags kann Ihnen Ihr Studiosus-Reiseleiter beim Bootsausflug auf dem Fluss Chao Phraya Bangkok gleich in all seiner Pracht präsentieren. Rechts schicke Bankenriesen und Luxushotels, links die Klongs und ihre ursprünglichen Viertel. Frauen waschen Wäsche in den sedimentreichen Fluten, Kinder schwimmen mit unserem Longtailboot um die Wette, und glitzernd öffnet der Tempel der Morgenröte für uns seine Tore. Beim gemeinsamen Abendessen im Hotel lernen Sie Ihre Mitreisenden und Ihren Reiseleiter näher kennen und kosten die ersten Thai-Spezialitäten. Drei Übernachtungen in einem Luxushotel am Fluss Chao Phraya.
  • Im Königspalast von Bangkok
    Am Vormittag besuchen wir den Königspalast und staunen über Thailands größtes Heiligtum, den Smaragdbuddha im Wat Phra Kaeo. Stetiges Klingeln erfüllt dann den Tempel Wat Pho, auch wir werfen Münzen in ein paar der 108 Opferschalen neben dem liegenden Buddha. Auf dem Blumenmarkt freut sich anschließend Ihre Nase: Es duftet nach Orchideen und Jasminblüten. Der Rest des Nachmittags ist frei. Entdecken Sie Straßentempel und lächelnde Buddhas oder stürzen Sie sich in den Trubel in Chinatown! In der Open-Air-Mall Asiatique lädt ein reiches Shoppingangebot zur ersten Tuchfühlung mit Bangkok ein. Oder relaxen Sie einfach am Pool oder bei einer Fußmassage! Später treffen wir uns zum gemeinsamen Abendessen in einem Restaurant wieder. Ein Tipp für danach: In der Sky Bar des Lebua State Tower erwartet Sie ein umwerfender Blick auf den Chao Phraya und das nächtliche Bangkok.
  • Bangkok gestern und heute
    Acht Millionen Einwohner sind täglich in Bangkok unterwegs, safrangelb heben sich die Mönche von der Menge ab. Wir begeben uns auf Erkundungstour mitten rein! Ein Hauch von Italien weht uns zu Beginn im Marmortempel entgegen, feinster Carrara-Marmor! Im interaktiven Museum Siam können wir dann viel über die nationale Identität der Thais erfahren. Am Nachmittag lassen wir uns von einem thailändischen Führer im Haus von Jim Thompson in die halbseidene Lebensgeschichte des skandalumwitterten amerikanischen Textilmagnaten einspinnen. Im Anschluss haben Sie Zeit für eigene Stadterkundungen. Auch abends können Sie individuell auf kulinarische Entdeckungsreise gehen. Ihr Reiseleiter berät Sie gerne bei der Wahl eines geeigneten Restaurants.
  • Bang Pa In und Ayutthaya
    Alle an Bord! Wir verlassen Bangkok mit dem Schiff "Grand Pearl" und fahren auf dem Fluss Chao Phraya Richtung Norden (Fahrzeit ca. 2 Std.). Unterwegs lassen wir uns ein Mittagessen auf dem Boot schmecken. Dann weiter mit dem Bus in die ehemalige Sommerresidenz des Königs, Bang Pa In. Italienische Villen, französische und chinesische Bauformen verschmelzen hier mit graziler thailändischer Palastarchitektur zu einer ganz eigenen Stilrichtung. Gewaltig erhebt sich dahinter unser nächstes beeindruckendes Ziel - Ayutthaya. Über Jahrhunderte erschufen 33 Könige in der alten Hauptstadt Siams eine schier unüberblickbare Tempelfülle. Das berühmteste Fotomotiv schauen wir uns genauer an: den Wat Phra Si Sanphet mit drei glockenförmigen Reliquientürmen. Busstrecke 70 km.
  • Ayutthaya
    Wo sind sie nur hin, die goldenen Buddhas und Reichtümer, die uns im Kinofilm "Anna und der König" anstrahlten? Verwittert liegen Ayutthayas Tempelfelder (UNESCO-Welterbe) vor uns und lassen kaum erahnen, dass hier früher die prachtvollste Stadt Asiens stand. Und trotzdem fasziniert die Anlage. Wie das Leben hier einst aussah, zeigt Ihnen Ihr Reiseleiter im Wat Yai Chai Mongkol. Nächstes Ziel: Khorat. 250 km. Ganz traditionell begrüßt uns am Abend eine Folkband aus der Region Isan und singt uns, von Bambusflöten begleitet, ihre Lieder von Herz- und Heimweh. Welche Rolle für sie die Mor-Lam-Musik spielt und warum die auch gerne mal Bangkok auf die Schippe nimmt, verrät uns einer der Musiker beim Spezialitätenessen in einem landestypischen Lokal. Zwei Übernachtungen in Khorat.
  • Khmerkultur rund um Phanom Rung
    In Dan Kwian duftet es nach Ton und Holzfeuern. Emsig fliegen die Finger der Dorfbewohner vor uns über Töpferscheiben und formen Schüsseln und Figuren. Halten Sie Ausschau nach den schönsten getöpferten Stücken! Dann geht es weiter nach Phanom Rung. Gewaltig setzt der Khmertempel das Treiben von Gott Shiva in Szene, mystisch erwachen die Helden des Ramayana-Epos zum Leben. Sie denken an Angkor Wat? Warten Sie erst Phimai ab - denn für Archäologen war dieses Areal der echte Bauplan für Kambodschas Tempelstadt! Ein unbestrittenes Original behauptet sich vor den Toren der Stadt: der größte Banyanbaum Thailands. Wahrsager versammeln sich unter dem Wurzelwerk. Bereit für einen Blick in die Zukunft? 260 km. Nach dem Abendessen im Hotel lockt der schöne Nachtmarkt von Khorat, machen Sie sich einfach individuell auf den Weg!
  • Der Riesenbuddha von Phitsanulok
    Weiter geht es heute nach Ban Khwao, bekannt für die Herstellung von Seiden- und Baumwollkleidung, und nach Phitsanulok, wo uns der berühmteste Vertreter des Landes zu Zwergen schrumpfen lässt: der Phra Buddha Jinaraj, vollendet in Form und Farbe. Die Pilger erwerben täglich Tausende Abbildungen in allen Größen für ihre heimatlichen Buddha-Altäre. Was ihn so besonders macht? Ihr Reiseleiter verrät es Ihnen vor dem Original im Wat Yai. Übernachtung und Abendessen in einem einfachen Hotel in Phitsanulok. 390 km.
  • Sukhothai und der Norden
    Für das Königshaus ist die alte Hauptstadt Sukhothai (UNESCO-Welterbe) die Wiege Thailands. Für Tempelräuber war sie dagegen lange ein beliebter Selbstbedienungsladen, bevor strikte Strafen dem Plündern ein Ende setzten. Doch in welche der 193 Tempelruinen sollen wir heute zuerst gehen? In den Wat Mahathat! Sie möchten die Ruinen lieber allein mit dem Fahrrad umrunden? Gerne. Anschließend Besuch im Ramkhamhaeng National Museum und Weiterfahrt nach Lampang. 260 km. Übernachtung und Abendessen in einem einfachen Hotel.
  • Gute Geister und der Phayao-See
    Fremde Herren waren in Thailands Geschichte nie ein Thema. Warum, zeigt das Kloster Wat Phra That Lampang Luang. Gut versteckt glänzt weiter hinten einer der wertvollsten Buddhas des Landes. Ihr Reiseleiter weiß, wo. Ihm nach! Der Duft süßer Ananas lockt uns auf eine Plantage. Sie möchten alles über die Raffinessen der Zucht und Frucht erfahren? Die Farmer freuen sich auf Ihre Fragen. Bewacht von guten Geistern, passieren wir den Pass Pratu Pa. Idylle pur umfängt uns am Phayao-See. Weiterfahrt nach Chiang Rai. 250 km. Zwei Übernachtungen in einem schönen Hotel am Fluss Kok.
  • Das Goldene Dreieck
    Willkommen in Chiang Saen! Hier teilen sich Thailand, Laos und Myanmar einen Fluss: den Mekong. Spannend wird's bei der Bootsfahrt im Länderdreieck. Doch woher hat die Region eigentlich ihren schillernden Namen? Für die Schriftsteller Oscar Wilde und Jean Cocteau war klar: vom Opium. Medizin, Teufelswerk oder harmlos berauschender Spaß? Warum Asiens Kriegsherren wegen dieser Frage einen gewaltigen Sturm in Europa auslösten und sich britische Kolonialherren am Rauschmittel lange eine goldene Nase verdienten, enträtseln wir im neuen, modernen Museum - der Hall of Opium. Busstrecke 160 km.
  • In Chiang Mai
    Nach einem Bummel über den Markt brechen wir nach Chiang Mai auf. Unterwegs halten wir am modernen, zum großen Teil weiß gehaltenen Tempel Wat Rong Khun des Universalkünstlers Kositpipat. 290 km. Der Blick vom goldenen Kloster Wat Phra That Doi Suthep auf die Stadt - ein Muss fürs Fotoalbum! Danach schauen wir Chiang Mais Handwerkern in ihren Ateliers auf die flinken Finger. Kauflustig? Dann feilschen Sie auf dem bekannten Nachtmarkt um Souvenirs! Abendessen im Hotel. Zwei Übernachtungen in Chiang Mai.
  • Tempelkult und Kochkurs
    Am Vormittag entführt Sie Ihr Reiseleiter zu einem der schönsten Tempel des Nordens, dem Wat Phra Singh. Der Nachmittag ist frei für eigene Unternehmungen, bevor wir uns am Abend zum Kochkurs und Abschiedsessen wieder treffen. Wie die berühmte Tom-Yam-Suppe am besten gelingt, wie man Glasnudeln richtig zum Schwimmen bringt und wie Garnelen in Knoblauch zur höchsten Vollendung finden, zeigt uns abends Frau Genuhn in ihrer privaten Küche und plaudert mit uns über ihr Leben in Chiang Mai.
  • Gen Heimat
    Am letzten Tag in Thailand bleibt Zeit für einen Einkaufsbummel, bevor Sie abends von Chiang Mai über Bangkok (Umsteigezeit ca. 1,5 bis 2,5 Std.) nach Europa (Flugdauer ca. 12 Std.) fliegen.
  • Zurück in Europa
    Morgens Ankunft in Europa.

Zusatzinformationen

  • Flüge
    • Basel
    • Berlin
    • Bremen
    • Dresden
    • Düsseldorf
    • Frankfurt
    • Friedrichshafen
    • Genf
    • Graz
    • Hamburg
    • Hannover
    • Innsbruck
    • Köln
    • Leipzig
    • Linz
    • Luxemburg
    • München
    • Münster
    • Nürnberg
    • Paderborn
    • Salzburg
    • Stuttgart
    • Wien
    • Zürich

Bitte wählen Sie einen Termin aus:

31.10.2020 - 14.11.2020
ab 3045,- €
07.11.2020 - 21.11.2020
ab 3045,- €
28.11.2020 - 12.12.2020
ab 3045,- €
checkeditfailmapmountainplanesearch-plussearchspinnertrashOnline Portal für Wanderreisen weltweit