Thailands Höhepunkte erleben

Ausgebucht

Teilnehmer
-
Reisetage
14

Veranstalter: ASI Reisen

Die üppig grüne Berg- und Hügellandschaft Nordthailands bietet eine fantastische Kulisse für unsere Aktivitäten zu Fuß, mit dem Kayak oder mit dem Fahrrad. Wir wandern zu abgelegenen Bergdörfern, in denen die hier lebenden Bergstämme noch ihren alten Traditionen nachgehen. Bei Boots- und Kayakfahrten entdecken subtropische Flusslandschaften. Immer wieder bestaunen wir jahrhundertealten Tempelanlagen und lassen uns von der Kultur und Spiritualität verzaubern. Wir blicken aber auch hinter die Kulissen des Landes und der Bewohner, wir kochen mit Einheimischen und entdecken verborgene Winkel in den pulsierenden Metropolen.

  • Linienflug (Economy) mit Lufthansa von Frankfurt nach Bangkok und zurück
  • Inlandsflug von Bangkok nach Chiang Rai
  • Flughafen- und Sicherheitsgebühren
  • 11 Nächte in 3- und 4-Sterne-Hotels, Zimmer mit Bad/Dusche und WC
  • Transfers in Kleinbussen mit Klimaanlage lt. Reiseverlauf
  • Boots- und Bahnfahrten lt. Reiseverlauf
  • Eintritte und Nationalparkgebühren
  • Gutschein für Reiseliteratur
  • ASI Tourenbuch
  • 11x Frühstück, 9x Mittagessen, 3x Abendessen
  • ASI Tourenbuch

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • Tag 1

    Am Abend Flug von Frankfurt nach Bangkok.

  • Tag 2

    Am Morgen Ankunft in Bangkok und weiterflug nach Chiang Rai. Mit einer Rikscha geht es durch die charmante Stadt Chiang Rai. Dieses klassische Fahrzeug ist die beste Methode, um die charmante Stadt Chiang Rai mit ihren für eine thailändische Stadt ruhigen Straßen kennen zu lernen. 

  • Tag 3

    Heute erwarten und erste Eindrrücke der thailändischen Kultur. Wir besuchen den Tempel What Rong Kun, der eine interessante Mischung aus traditioneller buddhistischer Kunst und zeitgenössischen Themen verbindet. Der "Weiße Tempel" ist mit vielen kleinen Spiegelglasstücken verziert. Anschließend besuchen wir den historischen Tempel Wat Phra Singh, der eine Nachbildung des Phra Singh Buddha beherbergt. Nach dem Mittagessen in einem lokalen Restaurant fahren wir durch üppig grün bewachsene Berg- und Hügellandschaft zu unserer außergewöhnlich gelegenen Unterkunft. Dort genießen wir die Ruhe und lauschen den Vogelstimmen, während unser Blick über die Bergketten am Horizont schweift.

  • Tag 4

    Am Vormittag unternehmen wir eine leichte Wanderung in der üppig grünen Berglandschaft, die auch Heimat von zahlreichen Vogelarten ist. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung um die Ruhe zu genießen oder sich im Spa verwöhnen zu lassen. 

  • Tag 5

    Nach einer kurzen Anfahrt besteigen wir am Ufer des Kok Rivers ein Boot, mit dem wir sanft den Fluss entlang gleiten und die hügelige Landschaft an uns vorbei ziehen lassen. Immer wieder kommen wir an kleinen Siedlungen der hier ansässigen Bergvölker vorbei. Wir machen eien Zwischenstopp um eine lokale Schule zu besuchen. Um die Mittagszeit erreichen wir unser heutiges Ziel, den kleinen Ort Thaton. Nach dem Mittagessen spazieren wir durch den ruhigen, von sanften Hügeln umgebenen Ort. 

  • Tag 6

    Heute unternehmen wir eine Wanderung durch die Hügellandschaft in das Lahu Dorf Huay Pha Khaem. Die ethnische Gruppe der Lahu lebt hier immer noch nach alten Traditionen, obwohl die moderne Zivilisation bereits näher gerückt ist. Wir wandern durch die Felder und beobachten die Lahu bei ihrer täglichen Arbeit in den Reis- und Maisfeldern. Unsere Wanderung endet im Dorf Phai Thai, von hier geht es mit dem Boot zurück nach Thaton. Wer mächte kann am Nachmittag eine Kayaktour am Mekok River unternehmen und in Begleitung eines Kayak Guides den Fluss entlang gleiten. An den Ufern kann mam eine Vielzahl von Vögeln beobachten, die an den Ufern des Flusses nisten. 

  • Tag 7

    Wir verlassen Thaton und fahre ostwärts bis Chiang Dao. Hier machen wir einen Stopp bei den Höhlen von Chiang Dao. Die Tropfsteinhöhlen sind nicht nur wegen ihrer wunderschönen Felsformationen sondern vor allem durch die Vielzahl an Buddha Statuen beeindruckend. Der Großteil der Höhle ist beleuchtet, weiter im Inneren des Berges können wir die Höhle mit Öllampen erkunden. Anschließend setzten wir unsere Fahrt nach Chiang Mai mit einem kurzen Zwiaschenstopp an einer lokalen Schule und einer Orchideenfarm im Mae Sa Tal fort. Nach einem Mittagessen in einem lokalen Restaurant entdecken wir die pulsierende Metropole Nordthailands Chiang Mai mit dem Tuk Tuk. Wir besuchen die alte Stadtmauer mit ihren mächtigen Toren, den Wat Phra Singh und den Wat Chedi Luang. Wer möchte kann heute (optional) gemeinsam mit Einheimischen kochen und erhält einen Einblick in die lokale thaländische Küche. In einem traditionellen Thai Haus erklärt uns die dortige Familie, welche Zutaten wir für unser Abendessen benötigen, anschließend bereiten wir ein typisch nordthailändisches Abendesse zu, das wir dan im Kreise der Familie genießen.

  • Tag 8

    Wir fahren in südicher Richtung bis Chom Tong, von hier geht es weiter in den Die Inthanon Nationalpark. Der Doi Inthanon ist mit 2.565 m der höchste Berg Thailands. Dicht bewachsene Bergmassive und ein angenehm mildes Klima prägen diese Region. Nach einem Besuch der  Royal Twin Pagodas genießen wir unser Mittagessen im Royal Highland Projekt, anschließend fahren wir zum Pha Dok Siaw Wasserfall. Von hier wandern wir gemütlich entlang eines schattigen Dschungelpfads und durch Reiseterrassen, bis wir in ein Karendorf gelangen, in dem wir das friedvolle Leben der Einheimischen beobachten können. Hier haben wir die Möglichkeit, eine Tasse frischen Kaffee aus hier angebauten Arabica Bohnen zu probieren. Nach einem Besuch des Wasserfalls Vatchirathan geht es wieder zurück ins Hotel. 

  • Tag 9

    Nach dem Frühstück fahren wir über Lampang nach Sokothai. In Lampang besuchen wir den beeindruckenden Tempelkomplex Wat Phra That Lampang Luang, die Hauptattraktion in Lampang und einer der besterhaltenen Lanna Tempel. Anschließend machen wir noch einen kurzen Besuche beim Dhanabadee Ceramic Museum und streifen durch die Talad Gao Straße mit ihren Kolonalhäusern. Nah dem Mittagessen setzen wir unsere Fahrt nach Sukothai fort. Dort angekommen besuchen wir den historischen Park und den kunstvollen Wat Si Chum. 

  • Tag 10

    Wir verlassen Sukothai und besuchen etwas außerhalb eine Farm, auf der wir Reise pflanzen, ernten oder mahlen können, je nach Jahreszeit. Wir können auch versuchen die Erde mit einem von einem Wasserbüffel gezogenen Pflug zu bearbeiten. Hier wird die schwere Arbeit der Bauern ersichtlich, die ihre Felder noch nach alter Tradition bearbeiten. Anschließend genießen wir ein Mittagessen mit lokalen Produkten und einer herrleichen Aussicht über die Reisfelder. Auf dem Weg nach Ayutthaya besuchen wir den Wat Maha That, einen 600 Jahre alten Tempel. 

  • Tag 11

    Wir lernen heute etwas mehr von Ayutthaya, der ehemaligen Hautstadt Thailands kennen und unternehmen eine Bootsfahrt zum Koloster Wat Cherng Tha. Der Ursrung dieses Tempels ist nicht genau belegt, aber der Legend nach geht er auf König Taksin zurück. Der War Cherng Tha ist kunstvoll verziert. wir können beeindruckende Bilder und Skulpturen aus der späten Periode von Ayutthaya bewundern. Anschließend besichtigen wir den Wat Chaiwatthanaram. Dieser Tempel liegt ca. 80 km nördlich von Bangkok innerhalb der historischen Stadt von Ayutthaya. Der Tempel wurde 1603 von König Prasat Thong in Auftrag gegeben und ist ein wunderbares Beispiel typischer Khmer Architektur. Vor dem Mittagessen besuchen wir noch das Sirjaroen Dock, ein traditionelles Bootdock, wo wir beobachten können wie die Boote repariert werden. Von Auytthaya geht es mit dem Zug in einer Stunde Fahrtzeit weiter nach Bangkok. 

  • Tag 12

    Nach dem Frühstück treffen wir unseren lokalen Guide an einer Anlagestelle am Fluss Chao Phraya, wo wir ein Boot besteigen um die traditionellen Klnogs (Kanäle) zu erkunden. Anschließed besuchen wir den Grand Palace, einer der Höhepunkte jedes Bangkok Besuches. Der Grand Palace ist der offizielle Sitz des thailändischen Königs seit 1782. Wir besichtigen den weitläufigen Komplex mit den zahlreichen kunstvoll verzierten Gebäuden und dnen weitläufigen Parkanlagen. Innderhalb des Grand Palace Komplexes befindet sich der Wat Phra Keo, der schönste und kunstvollste buddhistische Tempel Thailands. Nach dem Mittagessen besichtigen wir den Wat Pho, den ältesten und größten Tempel Thailands mit dem größten liegenden Buddha und der größten Sammlung an Bhudda Abbildungen des Landes. Dieser Tempel war auch die erste öffentliche Bildungseinrichtung. 

  • Tag 13

    Heute besteht noch die Möglichkeit, die Metropole Bangkok auf eigene Faust zu erkunden. Am abend Transfer zum Flughafen und Rückflug. 

  • Tag 14

    Am Morgen Ankunft in Frankfurt.

Zusatzinformationen