Trolle – Sagas – Naturwunder

ab 3195,- €

Teilnehmer
14 - 20
Reisetage
10

Veranstalter: Wikinger Reisen GmbH

Vorhang auf, Bühne frei: Willkommen im Naturparadies Island! Saftig-grüne Wiesen mit Islandpferden wechseln sich ab mit schroffen Felsformationen. Wasserfälle, die tosend herabstürzen. Beeindruckend ist die Gletscherwelt Ostislands, die zum Greifen nah ist. Jeder Tag bringt neue Naturerlebnisse, wie das Mývatn-Gebiet im Norden, eines der wichtigsten Brutgebiete für Enten. In Europas „Walbeobachtungshauptstadt“ Húsavík gehen wir auf Tuchfühlung mit den großen Meeressäugetieren. Wir lernen viele Facetten der Vulkaninsel kennen!

  • Flug mit Lufthansa in der Economyclass nach Keflavik und zurück
  • Flughafentransfers in Island
  • Rundreise lt. Programm im Reisebus
  • 8 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • Frühstück an allen Tagen, Abendessen von Tag 2 bis 8
  • Programm wie beschrieben
  • Walbeobachtungsfahrt
  • Eintrittsgebühr ins Museum Glaumbær, in die Torfkirche Vidimyri und ins Museum Skógar
  • Immer für dich da: deutschsprachige, qualifizierte Wikinger-Reiseleitung
  • Eintrittsgebühren in die Museen Glaumbær und Skógar sowie in die Torfkirche Vidimyri
Wir übernachten in landestypischen Mittelklasse-Hotels in Zimmern mit Bad oder Dusche/WC (Ü = Übernachtung). Die im Reisepreis enthaltenen Mahlzeiten nehmen wir im Hotelrestaurant ein.

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 1. Tag: Flug nach Island
    Flug nach Keflavik und Transfer nach Reykjavik (1 Ü).
  • 2. Tag: Highlights satt!
    Wir besuchen die drei wohl bekanntesten Highlights Islands: das berühmte „Thingvellir“ (1-stündige Wanderung durch die Allmännerschlucht), den Geysir „Strokkur“, sowie den mächtigen Wasserfall „Gullfoss“. Am Abend erreichen wir den Großraum Borganes (1 Ü).
  • 3. Tag: In den Norden
    Es geht auf der bekannten Ringstraße Nr. 1 gen Norden. Unterwegs besuchen wir die Torfkirche Vidimyri sowie den Museumshof Glaumbær, der einen intensiven Einblick in das isländische Landleben der letzten Jahrhunderte gibt. Am Abend Ankunft in Akureyri (2 Ü).
  • 4. Tag: Walbeobachtung
    In Húsavik begeben wir uns auf eine ca. 3-stündige Walbeobachtung. Im Anschluss bleibt noch Zeit für eine ca. 3-stündige Wanderung.
  • 5. Tag: Mývatn – Kleinod im Norden
    Gratwanderung auf dem Vulkankegel des Hverfjall und durch die Lavaburgen von Dimmuborgir (GZ: ca. 3 Std.). Zum Abschluss besuchen wir das große Solfatarenfeld von Námaskarð. Weiterfahrt nach Egilsstaðir (1 Ü).
  • 6. Tag: Die "Gletschermeile"
    Unser Ziel, den größten Gletscher Europas, erreichen wir über unzählige Fjordstraßen mit spektakulären Aussichten. Plötzlich taucht kurz vor einer Brücke die Gletscherlagune Jökulsárlón auf. Möglichkeit zur fakultativen Bootsfahrt auf der Lagune durch die Eisberge. Unser Tagesziel liegt heute an der Südostküste (1 Ü).
  • 7. Tag: Skaftafell-Nationalpark & Südküste
    Der heutige Tag steht ganz im Zeichen des Skaftafell-Nationalparks – eine atemberaubende Landschaftskulisse. Wir unternehmen eine ca. 2-stündige Wanderung zum Wasserfall Svartifoss. Über das Heimatmuseum Skógar sowie die Wasserfälle Skógafoss und Seljalandsfoss erreichen wir Hellisholar (2 Ü).
  • 8. Tag: Bei den „Westmännern"
    Nach einer kurzen Fährüberfahrt nach Heimaey unternehmen wir eine ca. 3 1/2-stündige Wanderung zum Vulkan Eldfell. Die Krater des dramatischen Ausbruchs von 1973 strahlen noch immer eine gewisse Wärme aus, die die Ausmaße der zurückliegenden Naturkatastrophe erahnen lassen. Anschließend Zeit zur freien Verfügung, bevor wir auf das Festland zurückkehren.
  • 9. Tag: In der nördlichsten Hauptstadt
    Wir fahren zurück in die Hauptstadt Islands und widmen uns ihr den ganzen Tag: Während eines Rundgangs lernen wir die quirlige Stadt kennen. Anschließend bleibt Zeit, die City auf eigene Faust zu erkunden. Zum Abschied genießen wir gemeinsam ein tolles Fischbüfett (fakultativ) in der Altstadt. Am späten Abend Transfer zum Flughafen.
  • 10. Tag: Heimreise
    Rückflug nach Deutschland um kurz nach Mitternacht mit Ankunft in den frühen Morgenstunden.

Zusatzinformationen

  • Anforderungsprofil
    Gehzeiten von 3 bis 4 Stunden. Nur geringe Höhenunterschiede zwischen 100 und 200 Meter. Unebene Pfade sind eher die Ausnahme. Gut für Wandereinsteiger geeignet.
  • So wohnen wir
    Wir übernachten in landestypischen Mittelklasse-Hotels in Zimmern mit Bad oder Dusche/WC (Ü = Übernachtung). Die im Reisepreis enthaltenen Mahlzeiten nehmen wir im Hotelrestaurant ein.
  • Flüge
    • Frankfurt
    • Zürich
    • Wien
    • Stuttgart
    • München
    • Leipzig
    • Hamburg
    • Hannover
    • Düsseldorf
    • Dresden
    • Berlin Tegel
checkeditfailmapmountainplanesearch-plussearchspinnertrashOnline Portal für Wanderreisen weltweit