Tschechien – Prager Staatsoper in neuem Glanz

ab 1375,- €

Mögliche Varianten:

Teilnehmer
12 - 20
Reisetage
4

Veranstalter: Studiosus Reisen

Lange Zeit wurde die Prager Staatsoper aufwendig saniert und die Bühnentechnik auf den neuesten Stand gebracht. Nun erstrahlt einer der schönsten Musiktempel des Wiener Architektenduos Fellner & Hellmer mit seinem Neorokoko-Zuschauerraum wieder in altem Glanz. Erleben Sie, wie die k.u.k-Epoche aufs Neue lebendig wird – bei einer Aufführung an der Staatsoper und einer weiteren im Ständetheater. Darüber hinaus entdecken wir die vielfältigen musikalischen Seiten der Tschechischen Hauptstadt.

  • Bahnanreise zum/vom Abflugsort 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich
  • Linienflug mit Lufthansa (Economy, Tarifklasse T) von Frankfurt nach Prag und zurück, nach Verfügbarkeit
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 90 €)
  • Transfers vom Flughafen/Bahnhof zum Hotel und zurück
  • Fahrten mit öffentlichen Verkehrsmitteln
  • 3 Übernachtungen mit Frühstück im K+K Hotel Central
  • Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
  • Ein Abendessen in einem Restaurant
  • 2 Opernkarten (I. Kat.)
  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • Auf nach Prag!
    Bahnanreise 1. Klasse zum gewählten Flughafen, Flug nach Prag und Transfer zum Hotel. Mit Ihrem Studiosus-Reiseleiter schwärmen Sie am späten Nachmittag aus in die Neustadt und sagen dem Wenzelsplatz Hallo. In einem schönen Lokal stoßen wir beim Abendessen gemeinsam auf unsere Reise an. Drei Übernachtungen.
  • Musikalisches Prag
    Prag hat für viele Musiker eine große Rolle gespielt. Smetana, Dvorak und Janacek sind die wohl bekanntesten tschechischen Komponisten. Mozart feierte in Prag seine größten Triumphe. Die Zeit in der Goldenen Stadt war wegweisend für Mahlers künstlerische Entwicklung. Und Beethovens 1. Klavierkonzert wurde hier vom Meister selbst zur Uraufführung gebracht. Wir folgen den Spuren dieser und weiterer Musiker. Der Abend gehört der einer Opernaufführung an der glanzvollen Staatsoper.
  • Burgberg und Kleinseite
    Immer lauter werden die Klänge von Smetanas "Die Moldau" – und unser Herz pocht: Wir stehen auf dem Burgberg, unter uns die prunkvolle Stadt und der glitzernde Fluss. Im einzigen privaten Museum auf der Burg bewundern wir die Gemäldesammlung der Adelsfamilie Lobkowitz. Auch die Kleinseite zu Füßen der Burg ist nicht zu verachten. Von der Renaissance-Sgraffitokunst bis zum Graffiti der Gegenwart reicht hier die Palette. In einer ehemaligen Kirche glänzt die Musik- und Instrumentenabteilung des Nationalmuseums. Die Moldau überqueren wir auf der Karlsbrücke. Freuen Sie sich am Abend auf eine Opernaufführung - diesmal im Ständetheater.
  • Na shledanou!
    Ein Spaziergang an der Moldau? Ein Besuch im Smetana-Museum? Die verbleibende Zeit gestalten Sie je nach Zeitpunkt der Heimreise nach Ihren Wünschen. Im Laufe des Tages Transfer zum Flughafen und individueller Rückflug von Prag.

Zusatzinformationen

  • Flüge
    • Basel
    • Berlin
    • Bremen
    • Dresden
    • Düsseldorf
    • Frankfurt
    • Genf
    • Graz
    • Hamburg
    • Hannover
    • Innsbruck
    • Köln
    • Leipzig
    • Luxemburg
    • München
    • Münster
    • Nürnberg
    • Paderborn
    • Salzburg
    • Stuttgart
    • Wien
    • Zürich

Bitte wählen Sie einen Termin aus:

19.05.2021 - 22.05.2021
ab 1375,- €
10.06.2021 - 13.06.2021
ab 1375,- €