Ultimate South Island Adventure

ab 6210,- €

Teilnehmer
3 - 14
Reisetage
14

Veranstalter: ASI Reisen

Diese Reise ist eine großartige, naturverbundene Art, Neuseeland zu sehen. Wir haben diese Tour seit 1996 immer weiter verfeinert und es ist einfach eine großartige Reise. Du erkundest die schönsten, berühmtesten und unbekanntesten Orte der Südinsel – hautnah und persönlich - mit legendärer Gastfreundschaft und unserer unübertroffenen Liebe zum Detail. Sei bereit, ein Stück deines Herzens in Neuseeland zu lassen.

  • Reiseleitung: Zwei erfahrene neuseeländische Reiseleiter pro Reise. Zwei Guides ermöglichen eine viel größere Flexibilität, was bedeutet, dass du in deinem eigenen Tempo gehen kannst.
  • Alle Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen und Abendessen an allen Tagen, außer wo auf dem Reiseplan angegeben (normalerweise ist 1 Tag pro Reise ein freier Tag, an dem du selbst entscheiden kannst, wo du zu Abend isst).
  • Alle Transporte: Flughafentransfers am ersten und letzten Tag. Wenn du nicht auf eigene Faust unterwegs bist, gibt es komfortable klimatisierte Vans in denen du Platz hast, die Beine auszustrecken.
  • Alle Unterkünfte: Eine Auswahl an Hotels, Lodges, Chalets und Schiffen. Der einzige Anbieter mit Übernachtungen in der Milford Lodge direkt am Milford Sound!
  • Alle Aktivitäten: Wandern, Kajakfahren, Radfahren und mehr! Auf dieser Reise haben wir die subtile Kunst des Abenteuerreisens verfeinert, du kannst die Südinsel erwandern, durchradeln oder umpaddeln.
  • 12x Frühstück, 13x Lunch Box, 11x Abendessen
  • € 30,- Jack Wolfskin Gutschein (Buchung bis 31. März 2021)
  • € 30,- Jack Wolfskin Gutschein (Buchung bis 31.08.2022)

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • Tag 1

    Die meisten Menschen verlassen die nördliche Hemisphäre an einem Samstagabend und kommen am frühen Montagmorgen in Auckland an. Du verlierst einen Tag beim Überqueren der Datumsgrenze - aber den bekommst du auf dem Heimweg wieder zurück! Es ist ein kurzer Flug von Auckland nach Christchurch auf der Südinsel, wo wir uns treffen. Wir beginnen die Reise mit einer Fahrt die Küste hinauf zum Küstenstädtchen Kaikoura, wo wir die malerische Halbinsel erwandern. Vorbei an verwitterten Kalksteinklippen werden wir eine Kolonie von Pelzrobben beobachten, die sich auf den Felsen sonnen und im Wasser spielen. Die zerklüfteten Küste wurde durch das Kaikoura-Erdbeben angehoben wurde - es ist faszinierend, dieses brandneue Land zu sehen! Der heutige Tag ist eine entspannte Einführung in Neuseeland. Wenn du von weiter her angereist bist, wirst du den sanften Start in dein Neuseeland-Abenteuer zu schätzen wissen.

  • Tag 2

    Von Kaikoura fahren wir ein paar Stunden entlang der spektakulären Küste nach Blenheim, einer Stadt in der Marlborough Weinregion. Wir besuchen das Weingut Forrest Estate Winery, um einige ihrer fantastischen Weine zu probieren und und essen ein Picknick. 

     

    Unsere Wanderung beginnt in dem charmanten Dorf Saint Arnaud, am Rande des Nelson Lakes National Park. Wir durchqueren echtes Wildnisland, mit unglaublichen Aussichten und wunderbarer Einsamkeit. Der Park erstreckt sich über die oberen Südalpen, ein Gebiet, das aus Buchenwäldern, großen Seen und noch größeren Bergen besteht. Wir wandern den relativ sanften Pfad durch den Wald entlang des Rotoiti-Sees zur Lakehead Hut, einer kleinen Berghütte am Kopfende des Sees und unser Zuhause für die Nacht. Unsere Guides sind ziemlich zäh und werden den Löwenanteil der Last tragen. Alles, was du tragen wirst, ist ein Rucksack mit deinem Schlafsack, ein paar Ersatzklamotten und einen Teil unseres Essens. Um diese schöne Umgebung zu schützen, halten wir unsere Gruppen immer klein und unsere genaue Route flexibel.

  • Tag 3

    Heute ist ein unvergesslicher Tag - die Landschaft wird mit jedem Schritt besser! Wir folgen dem Fluss Travers durch Buchenwälder, bevor wir den Hukere-Bach hinauf in Richtung Kammlinie wandern. Dies ist eine anspruchsvolle Wanderung mit einem Höhenunterschied von 1000 Metern, aber sie ist es absolut wert. Der Angelus-Rundweg bietet eine außergewöhnliche landschaftliche Vielfalt und ist daher eine großartige Belohnung für die Anstrengungen, die du auf dich nimmst. Es gibt keine Eile und wir sind die ganze Zeit dabei, um dich zu ermutigen. Es ist ein großartiges Gefühl, wenn du oben bei der Angelus-Hütte ankommst, eingebettet an einem herrlichen Bergsee. Viele Leute sagen, dass dieses versteckte Juwel das Höhepunkt ihres Neuseeland-Abenteuers war, und viele Kiwis ziehen den Angelus Circuit den bekannteren Strecken vor.

  • Tag 4

    Wache auf dem Dach der Welt auf! Nach dem Frühstück wandern wir entlang des kargen Robert Ridge mit dramatischen Ausblicken auf die Tasman Bay und den bergigen Kahurangi National Park in der Ferne. Wir steigen unterhalb der Baumgrenze wieder in den einheimischen Buchenwald ab und beenden unsere Wanderung am Ufer des Lake Rotoiti. Hier treffen wir uns alle wieder und tauschen Geschichten über unsere Abenteuer aus, bevor wir weiter zur Westküste fahren.

     

    Nachdem wir uns in Saint Arnaud wiedergetroffen haben, fahren wir über die Südalpen an die Westküste - eine dramatische und zerklüftete Küstenlinie, die sich über 600 Kilometer erstreckt und nur 40.000 Einwohner hat. Wir mischen uns heute Abend im Küstendorf Punakaiki unter die "Küstenbewohner" und tauschen bei Fish and Chips im örtlichen Pub Geschichten über unsere Abenteuer aus.

  • Tag 5

    Den Vormittag verbringen wir mit einer Wanderung auf dem Inland Pack Track durch gemäßigten Regenwald und Kalksteinschluchten. Canyons und folgen den Spuren der Goldgräber, die diesen Weg vor über hundert Jahren angelegt haben. Während wir in Punakaiki sind, werden wir auch die berühmten Pancake Rocks und Blowholes besuchen - treffend benannte Kalksteinformationen, die durch die unerbittliche Wucht der Tasmanischen See geformt wurden. Entlang der malerischen Küste werden wir uns in Hokitika die Beine vertreten und die örtlichen Kunstgalerien und Pounamu-Schnitzereien (Pounamu ist das Maori-Wort für Jade) bestaunen, bevor wir in die Stadt Franz Josef weiterfahren. Hier verbringen wir die nächsten zwei Nächte. Eingebettet in den regenwaldbedeckten Ausläufern der südlichen Alpen, ist Franz Josef das Herz des neuseeländischen Gletscherlandes.

  • Tag 6

    Heute Morgen machen wir eine kurze Fahrt hinüber nach Okarito, einer wenig bekannten Strandgemeinde an der Küste. Wir werden in Kajaks aufs Wasser hinauspaddeln und gleiten entlang einer malerischen Lagune vor der atemberaubenden Kulisse der schneebedeckten Gipfel dahin. Okarito beherbergt die einzige einheimische weiße Reiherkolonie Neuseelands sowie eine eine Vielzahl anderer interessanter Vögel. Später geht es zurück nach Franz Josef, wo du die Möglichkeit hast, einen weiteren Spaziergang zu machen oder dich im Whirlpool zu entspannen, bevor du ein traditionelles Kiwi-Abendessen genießt. 

  • Tag 7

    Mit etwa 140 Gletschern, die sich ihren Weg von den südlichen Alpen nach unten bahnen, ist dieses Gebiet passenderweise bekannt als Gletscherland. Es gibt nur wenige Anblicke, die dem Spektakel gleichkommen:  zwei dieser riesigen gefrorenen Flüsse (Franz Josef und Fox Gletscher), die sich unmerklich ihren Weg durch den gemäßigten Regenwald bis auf nur 250 Meter über dem Meeresspiegel bahnen. Den größten Teil des Tages verbringen wir in der Nähe des Franz Josef Glacier und wandern durch den Wald hinauf zum Alex Knob oder zum Roberts Point, die beide unglaubliche Ausblicke auf das Eis bieten. Diese Wanderwege können bei nassem Wetter unzugänglich sein, so dass wir uns unter Umständen dafür entscheiden, nahe an der Stirnseite der Gletscher zu wandern, um den Lake Matheson herum und zu den Blue Pools am Haast Pass. Von Franz Josef aus fahren wir anschließend entlang der Küste durch üppigen Wald und dann ins Landesinnere nach Makarora, einem kleinen Dorf am Rande des Mt. Aspiring National Park mit unglaublichen Ausblicken auf die schneebedeckten Berge.

  • Tag 8

    Die Landschaft wechselt heute Morgen schnell von dichtem Buchenwald zu halbtrockenem Berggelände. Wir wandern heute auf dem Rocky Mountain Track, einem spektakulären Rundweg durch ein von eiszeitlichen Gletschern ausgehöhltes Gebiet mit Beständen an einheimischen Wäldern und Buschland. Nach unserer Wanderung werden wir in Wanaka zu Mittag essen, bevor wir über den Cardrona-Sattel nach Queenstown am Ufer des Lake Wakatipu queren, unserer Basis für die nächsten Tage. Du schläfst heute Nacht in einem Hotel direkt am See im Herzen von Queenstown.

  • Tag 9

    Queenstown ist die Abenteuer-Hauptstadt Neuseelands (wenn nicht der Welt!) und alle Annehmlichkeiten der Zivilisation sind in diesem winzigen Resort verpackt: Restaurants in Hülle und Fülle, Straßencafés, stilvolle Lounge-Bars, Day Spas und Boutiquen. Außerdem findest du hier unglaubliche optionale Aktivitäten wie Pferdetrekking, eine Gondel, Kajakfahren, Angeln, Weinkellertouren, Drachenfliegen, Mountainbiking, Bungy Jumping, Jetbootfahren und Fallschirmspringen, sowie einige großartige Wandermöglichkeiten. Oder du kannst einfach die Atmosphäre genießen oder ein ein Buch lesen. Deine Reiseleiter verraten dir gerne ihre Lieblingsplätze und weisen dir den richtigen Weg.

  • Tag 10

    Heute Morgen brechen wir zu unserem größten und vielleicht spektakulärsten Nationalpark auf, dem Fiordland. Wir wandern einen Teil des Routeburn Tracks und genießen spektakuläre Ausblicke auf das Hollyford Valley, den Lake Marian und den Mt. Christina. Nach einer kurzen Fahrt durch den Homer Tunnel erreichen wir ein von Gletschern geschliffenen Tal für eine unvergessliche Abfahrt zu den Ufern des Milford Sound. Rudyard Kipling bezeichnete diesen Fjord als das achte Naturwunder der Welt und er ist wirklich atemberaubend, mit steilen Granitwänden, die über tausend Meter tief in die Tasmanische See abfallen, und Wasserfällen, die sich kaskadenartig in das tiefe, dunkle Wasser stürzen. Heute Nacht übernachten wir in der Milford Lodge.

  • Tag 11

    Die meisten Leute sehen den Milford Sound vom Deck eines Schiffes aus, aber wir haben einen aktiveren Weg - wir gleiten in Seekajaks entlang und stören dabei nur wenig die Natur. So haben wir die besten Chancen, um die freundlichen Robben und Delfine aus nächster Nähe zu sehen, die sich manchmal in dieser Gegend aufhalten. Es ist ein früher Start an diesem Morgen, aber das ruhige Wasser und die friedliche Einsamkeit, die Sie auf dem Fjord genießen werden, sind es wert. Ausgerüstet mit Doppelseekajaks und geführt von einem spezialisierten Kajak-Guide ist die Tour für Anfänger und Experten gleichermaßen geeignet. Nach dem Kajakfahren genießen wir ein leckeres Mittagessen, bevor wir uns aufmachen, um mehr von Fiordlands Wildnis zu Fuß zu erkunden. An diesem Nachmittag wandern wir auf dem berühmten Kepler Track, einem von Neuseelands Great Walks - wir folgen dem Weg durch Bergbuchenwälder und entlang des Waiau River. Es ist eine tolle Wanderung mit spektakulären Aussichten! Heute Abend übernachten wir am Rande des Lake Manapouri und genießen die Landschaft und die köstliche lokale Küche.

  • Tag 12

    Nach einem frühen Frühstück fahren wir zurück durch Queenstown und weiter nach Norden, durch das Tussock-Land des Lindis Passes nach Twizel, wo wir auf die Fahrräder steigen und einen Teil des Alps to Ocean Trail fahren. Wir folgen dem gut präparierten Weg durch das Mackenzie Country Becken zum Lake Pukaki. Der Weg führt weiter um den alpinen See herum mit Blick auf den herrlichen Aoraki Mount Cook und auf dem letzten Abschnitt der Fahrt kommen wir an einer Reihe von einheimischen Pflanzen vorbei, darunter Kowhai (mit leuchtend gelben Blüten, beliebt bei den endemischen Tui-Vögeln), Flachs und Tussocks. Danach geht es weiter nach Braemar Station, wo wir auf der 5000 Hektar großen Hochland-Schafsfarm von Hamish und Julia McKenzie übernachten (Station ist das neuseeländische Wort für eine große Ranch). Während wir hier sind, wohnen wir in einem Farmhaus, das für die Schafscherer gebaut wurde. Es ist ein rustikaler kleiner Ort mit einer Aussicht, die dich von den Socken haut - die größten Berge Neuseelands ragen in den Himmel auf der anderen Seite eines herrlichen kobaltblauen Sees. Keine Lichter weit und breit, nur die Sterne in einer klaren Nacht – einen solche Kulisse haben Sie noch nie gesehen. Viele unserer Reisenden haben uns gesagt, dass dies einer ihrer Lieblingsplätze auf der ganzen Reise war – genau der richtige Ort für deine letzten Nächte in Neuseeland!

  • Tag 13

    Der Mt Cook, von den Maori der Südinsel Aoraki oder 'Wolkendurchstecher' genannt, ist der höchste Berg Neuseelands. Direkt gegenüber dem Berg gibt es eine atemberaubende Tageswanderung zum Hauptkamm über dem Mueller Glacier. Es ist eine anspruchsvolle Wanderung, aber der Blick auf den Gletscher und die umliegenden Gipfel wird dir für immer in Erinnerung bleiben! Die Wetterbedingungen sind in diesem Gebiet sehr wichtig, da es sich um ein echtes alpines Klima handelt, das für plötzliche Wetterumschwünge bekannt ist. Wenn wir die Wanderung zum Mueller Glacier nicht machen können oder du es etwas ruhiger angehen lassen möchtest, gibt es eine ebenso beeindruckende Wanderung hinauf zu einem Gletschersee (komplett mit Eisbergen!) am Fuße des Hooker Gletschers. Dann fahren wir zurück zur Braemar Station für die letzte Nacht des "Rimu". Wir genießen ein feierliches Abendessen während wir draußen sitzen und beobachten den Sonnenuntergang über dem Aoraki/Mt Cook.

  • Tag 14

    Nach dem Frühstück geht es weiter nach Christchurch, wo du rechtzeitig zum Nachmittagsflug ankommst. Dies ist das Ende deiner „Rimu"-Reise und wir verabschieden dich erfrischt und gestärkt von dem guten Essen, der Bewegung, der Erholung und der tollen Zeit, die du mit uns in Neuseeland verbracht hast!

Zusatzinformationen