Wunder Umbriens

ab 760,- €

Teilnehmer
2 - 0
Reisetage
8

Veranstalter: ASI Reisen

Umbrien ist das “grüne Herz” Italiens und bietet traumhafte Wanderrouten durch eine einzigartige Landschaft. Die Region ist weniger bekannt, als die Nachbarregion Toskana, dafür jedoch noch authentischer und mindestens genauso schön! Sie wandern von Ort zu Ort und lassen sich verzaubern von der mythischen umbrischen Landschaft. Unsere Wanderungen führen Sie durch Wälder und Weinberge sowie über die sanften Hügel hinauf in die spektakulär gelegenen Städte Trevi, Spello und Assisi.

  • 7 Nächte in ausgewählten 3- und 4-Sterne-Hotels sowie Gasthöfen, Zimmer mit Bad/Dusche und WC
  • Private Transfers lt. Reiseverlauf
  • Gepäcktransfers lt. Reiseverlauf
  • Detaillierte Routenbeschreibung & Kartenmaterial
  • GPS-Daten auf Anfrage
  • 24-Stunden Service Telefon
  • 7x Frühstück, 3x Abendessen
  • € 30,- Jack Wolfskin Gutschein (Buchung bis 31. März 2021)
  • € 30,- Jack Wolfskin Gutschein (Buchung bis 31.08.2022)

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • Tag 1
    Ankunft mit dem Zug in Spoleto und Transfer ins Hotel (entweder mit Privattransfer oder öffentlichen Verkehrsmitteln). Ihr Hotel befindet sich im Herzen der Altstadt, bekannt für seine wunderschönen Kirchen und römischen Bauten. Am Nachmittag oder am Abend können Sie hier einen kleinen Rundgang machen. Je nach Ankunftszeit können Sie auch das Stadtzentrum besichtigen. Am Abend essen Sie im hoteleigenen Restaurant. Die berühmte „Ponte delle Torri“ ist abends wundervoll beleuchtet!
  • Tag 2
    Der erste Abschnitt Ihrer heutigen Wanderung führt Sie durch die gesamte historische Altstadt von Spoleto bis zur Festung. Dann überqueren Sie die beeindruckende „Ponte delle Torri“, ein einzigartiges Aquädukt und wandern auf der anderen Seite auf den Hügel von Monteluco. Auf Ihrem Weg entdecken Sie den „heiligen Wald“ mit seinen zahlreichen Grotten und mittelalterlichen Kapellen. Dann geht es wieder hinunter ins Tal von Spoleto und zurück in die Altstadt, vorbei an der mittelalterlichen Kapelle San Pietro. (kürzere und längere Variante möglich)
  • Tag 3
    Die heutige lange Wanderung führt Sie in das Tal von Valnerina, ein traumhaftes Tal am Fluss Nera. Zunächst überqueren Sie erneut die “Ponte delle Torri”, folgen nun jedoch dem wunderschönen Pfad entlang des Aquädukts mit großartigem Blick auf Spoleto. Dann folgen Sie einem markierten Pfad in das kleine Tal Val Cieca, das „blinde Tal“, bergauf in Richtung Pass von Castelmonte. Von hier aus führt der Pfad wieder bergab und am frühen Nachmittag erreichen Sie die Ortschaft Cese. Es geht weiter durch die bewaldeten Hügel zur beeindruckenden Abtei San Pietro in Valle. Am Abend genießen Sie ein hervorragendes Abendessen im Restaurant der Abtei.
  • Tag 4
    Heute verlassen Sie die Abtei in westlicher Richtung. Sie wandern nun durch den schmalsten Teil des Nera-Tals, der bis vor Kurzem noch unzugänglich war und daher vollkommen unberührt ist. Sie folgen dem Pilgerweg von Assisi nach Rom bis Sie eines der (Natur)wunder Zentralitaliens erreichen: Die Wasserfälle von Marmore. Hier können Sie eine herrliche Rundwanderung von einem Aussichtspunkt zum nächsten machen. Nach etwas Entspannung und einem Erfrischungsgetränk fahren Sie dann entweder mit dem Bus oder mit dem Privattransfer zurück zur Abtei. (kürzere Variante möglich)
  • Tag 5
    Ein Transfer bringt Sie auf kurzem Weg nach Poreta (oder Bazzono Superiore – längere Variante). Sie wandern dann erneut auf den mittelalterlichen Wegen zwischen Assisi und Rom in nördliche Richtung. Je nach Routenwahl führt Ihr Weg durch die Hügel, vorbei an den Ruinen mittelalterlicher Burgen und ummauerten Ortschaften. Oder Sie steigen hinunter ins Tal und entdecken die mythischen Quellen des Flusses Clitunno, die in der Römerzeit als „göttlich“ galten. Zielort ist dann die hübsche kleine Stadt Trevi, bekannt für ihr kristallklares Quellwasser.
  • Tag 6
    Ein Transfer bringt Sie von Trevi in die alte römische Stadt Spello, einer der reizvollsten Orte der Gegend. Machen Sie ein Kaffeepause, bevor Sie dann hinauf in die auf einem Bergkamm gelegene Altstadt wandern. Sie passieren die mittelalterlichen Stadtmauern und wandern weiter bergauf, nun durch Olivenhaine. Je nach persönlichem Energielevel können Sie entweder über den Kamm des Monte Subasio oder auf niedrigerer Höhe durch eine malerische Landschaft (sehr empfehlenswert!) mit herrlichem Panorama über das Tal und die Stadt Assisi wandern.
  • Tag 7
    Sie starten den Tag mit einer ausgiebigen Besichtigung von Assisi und seiner zahlreichen Sehenswürdigkeiten, allen voran der Basilika San Francesco (Weltkulturerbe) mit den wundervollen Fresken von Giotto. Auch die anderen Kirchen der Stadt sowie der griechische Tempel am Hauptplatz und das unterirdische römische Forum sind sehr sehenswert. Falls Sie Ihren Urlaub mit einer kurzen Wanderung gebührend abschließen möchten, können Sie mit dem Bus nach Eremo delle Carceri fahren und von dort hinauf zum Monte Subasio wandern.
  • Tag 8
    Heute gilt es sich aus Assisi zu verabschieden, denn die Tour endet hier. Vom Stadtzentrum in Assisi fahren mehrere Busse zum Bahnhof. Von dort gibt es regelmäßige Zugverbindungen nach Rom und Florenz.

Zusatzinformationen