Unbekannte Naturwunder im Norden Portugals

ab 1880,- €

Teilnehmer
8 - 20
Reisetage
9

Veranstalter: Wikinger Reisen GmbH

Wilde Berge, tiefe Schluchten, fantastische Stege und Brücken begeistern uns neben weltweit einzigartigen geologischen Phänomenen im Geopark Arouca (UNESCO Global Geopark). Ursprüngliche Landschaften laden dich als Naturliebhaber zu einzigartigen Wanderungen ein. Weiter geht es zum Atlantik nach Aveiro, die charmante Stadt der Kanäle und Brücken ist berühmt für ihre bunten Fischerboote. Sie liegt in einem imposanten, geschützten Haffgebiet. Lass uns dieses auf einer spannenden Bootstour entdecken!

  • Flug mit TAP Air Portugal oder der Lufthansa Group in der Economyclass nach Porto und zurück
  • CO2-Kompensation für deine Wikinger-Flugbuchung
  • Rail und Fly-Ticket (2. Klasse) ab/bis DB-Heimatbahnhof
  • Transfers in Portugal
  • 8 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • Halbpension: Frühstück im Hotel, Abendessen teilweise in auswärtigen Restaurants
  • Eintritte: Ponte 516 Geopark Arouca und 2 Museen
  • Bootsfahrt durch Aveiro
  • Tour auf Solarboot mit kleiner Verkostung
  • Stadtführung in Porto
  • Übernachtungssteuer in Porto
  • Immer für dich da: deutschsprachige, qualifizierte Wikinger-Reiseleitung
Die ersten vier Nächte verbringen wir in Arouca im kleinen Hotel Rural Quinta de Novais (3*) mit nur 16 gemütlichen Zimmern. Das ehemalige Bauernhaus aus dem 18. Jahrhundert hat einen Außenpool, ein Restaurant und einen großen Garten. Die Zimmer verfügen über einen TV, eine Klimaanlage und eine Terasse oder einen Balkon. Unser zweiter Standort für die nächsten 3 Nächte ist das komfortable Drei-Sterne-Hotel Veneza in Aveiro mit 49 Zimmern. Das charmante Stadthaus aus den 1930er-Jahren befindet sich im Zentrum von Aveiro und verfügt über eine Gartenterrasse und eine Bar. Die letzte Übernachtung verbringen wir in dem Hotel Moov Porto Centro in Porto (125 Zimmer). Das Hotel ist mit zwei Sternen kategorisiert und liegt in der Altstadt von Porto, fußläufig zu den bekannten Sehenswürdigkeiten. WLAN ist in allen Hotels vorhanden.

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 1. Tag: Ankunft in Porto
    Transfer nach Arouca (4 Ü) und erst mal ankommen bei einem spritzigen Port Tonic.
  • 2. Tag: Serra da Freita, der Gebirgszug im Geopark
    Das Plateau der Serra da Freita (Höhe bis 1.000 m) fasziniert durch seine noch intakte Natur und seine viele Millionen Jahre alten Granitformationen. Auf unserer eindrucksvollen Wanderung entdecken wir endemische Pflanzen und kommen dem geologischen Phänomen der Geburtssteine auf die Spur (GZ: 3 Std., +/- 220 m).
  • 3. Tag: Atemberaubende Ausblicke
    Wir überqueren die Schlucht des Rio Paiva auf einer der längsten Fußgängerhängebrücken der Welt. Anschließend wandern wir auf einem idyllischen Holzsteg und legen eine Pause am Flussstrand ein. Auf der Rückfahrt Besuch des Trilobiten-Museums (GZ: 2 1/2 Std., + 100 m, - 450 m).
  • 4. Tag: Durch das liebliche Tal Urtigosa
    Die Wanderung führt uns zuerst durch ein üppig bewachsenes Flusstal, später auf jahrhundertealten Pflasterwegen durch eine bäuerliche Kulturlandschaft. Terrassierte Felder, Eichen und Kastanienbäume säumen den Weg (GZ: 4 Std., +/- 250 m). Nachmittags Besuch der Klosterkirche von Arouca.
  • 5. Tag: Auf zum Atlantik!
    Fahrt nach Aveiro (3 Ü), die Stadt der Kanäle und Brücken, aber auch die Stadt des Jugendstils und der romantischen Fassaden. Sie ist umgeben von der Ria de Aveiro, einem der wichtigsten Feuchtgebiete an der Nordküste Portugals. Auf einer herrlichen Bootsfahrt lernen wir das sympathische Städtchen kennen.
  • 6. Tag: Strandwanderung bei Costa Nova
    Wir starten an einem der schönsten Dünenstrände im Dorf Costa Nova, das uns mit seinen bunt gestreiften Häusern im Stil alter Fischerhäuser empfängt (GZ: 3 Std.). Anschließend erfahren wir im Meeresmuseum Spannendes über den traditionellen Fischfang.
  • 7. Tag: Durch das Haff Ria de Aveiro
    Auf einem umweltfreundlichen Solarboot erkunden wir die alten Salzgärten der Lagune und erleben eine Vielfalt an Wasservögeln in einer faszinierenden Landschaft. Nachmittags wandern wir auf einem herrlichen Holzsteg, der sich perfekt in die Flusslandschaft einfügt (GZ: 2 1/2 Std.).
  • 8. Tag: Porto, die Hauptstadt des Nordens
    Fahrt nach Porto (1 Ü). Zum Abschluss lernen wir auf einem geführten Stadtspaziergang die Altstadt der quirligen Metropole kennen. Nachmittags freie Zeit für einen Stadtbummel.
  • 9. Tag: Adeus Portugal!
    Transfer zum Flughafen und Rückflug.

Zusatzinformationen

  • Anforderungsprofil
    Mittlere Gehzeiten von 4 bis 5 Stunden. Höhenunterschiede von durchschnittlich 400 Metern. Einige Wanderungen können auch der 1- oder der 2-Stiefel-Kategorie entsprechen. Geeignet für Gäste mit normaler Kondition.
  • So wohnen wir
    Die ersten vier Nächte verbringen wir in Arouca im kleinen Hotel Rural Quinta de Novais (3*) mit nur 16 gemütlichen Zimmern. Das ehemalige Bauernhaus aus dem 18. Jahrhundert hat einen Außenpool, ein Restaurant und einen großen Garten. Die Zimmer verfügen über einen TV, eine Klimaanlage und eine Terasse oder einen Balkon. Unser zweiter Standort für die nächsten 3 Nächte ist das komfortable Drei-Sterne-Hotel Veneza in Aveiro mit 49 Zimmern. Das charmante Stadthaus aus den 1930er-Jahren befindet sich im Zentrum von Aveiro und verfügt über eine Gartenterrasse und eine Bar. Die letzte Übernachtung verbringen wir in dem Hotel Moov Porto Centro in Porto (125 Zimmer). Das Hotel ist mit zwei Sternen kategorisiert und liegt in der Altstadt von Porto, fußläufig zu den bekannten Sehenswürdigkeiten. WLAN ist in allen Hotels vorhanden.