USA: Wandern zwischen Canyonlands & Yellowstone

ab 4795,- €

Teilnehmer
8 - 13
Reisetage
15

Veranstalter: Wikinger Reisen GmbH

Wo soll man anfangen, die berühmtesten Naturwunder Nordamerikas aufzuzählen? Bei den riesigen Bergmassiven des Grand Teton-NP? Oder eher bei den tosenden Wasserfällen und dampfenden Geysiren des Yellowstone-NP? Im Grunde spielt es keine Rolle. Wir besuchen ja beides. Außerdem erwandern wir den Arches-NP mit seiner beeindruckenden Felsbogenlandschaft. Und den unendlich weiten, schluchtenreichen Canyonlands-Nationalpark. Wir erleben die Vielfalt der Rocky Mountains – hautnah! Sei gespannt auf einige der schönsten Nationalparks der USA!

  • Flug mit Lufthansa in der Economyclass nach Denver und zurück
  • Flughafentransfers im Reiseland
  • Transport während der Reise im klimatisierten Van
  • 13 Übernachtungen in Mittelklassehotels in Doppelzimmern mit Bad oder Dusche/WC
  • 13 x Frühstück, 12 x Lunch (selbst zubereitetes Picknick mit Brot, Käse, Obst und Gemüse)
  • Programm wie beschrieben
  • Eintrittsgebühren gemäß Reiseverlauf
  • Immer für dich da: deutschsprachige, qualifizierte Wikinger-Reiseleitung (gleichzeitig Fahrer)

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 1. Tag: Anreise
    Abflug nach Colorado, Ankunft in Denver und Transfer ins Hotel. Hotelübernachtung in Denver (in Flughafennähe).
  • 2. Tag: Rocky Mountain-Nationalpark
    Atemberaubende Ausblicke auf die berühmten Rocky Mountains, eine vielfältige Tier- und Pflanzenwelt sowie ein ausgedehntes Netz an Wanderwegen erwarten uns im Rocky Mountain-NP. Zu Fuß erkunden wir den Bear Lake, einen malerischen Bergsee auf 2.880 m Höhe. GZ 2-3 Stunden. Hotelübernachtung beim Rocky Mountain-NP. 100 km. (F, M)
  • 3. Tag: Gen Norden
    Wir verbringen einen weiteren Tag im Nationalpark, durch dessen Gebiet auch die Kontinentale Wasserscheide und der Colorado River verlaufen. Bevor wir später die nächste Etappe im Van zurücklegen, unternehmen wir eine ausgedehnte Wanderung. GZ 3-4 Stunden. Anschließend fahren wir nach Wyoming. Hotelübernachtung in Cheyenne. 170 km. (F, M)
  • 4. Tag: Quer durch Wyoming
    Ein abwechslungsreicher Fahrtag bringt uns durch die Weite des Staates Wyoming zur Grenze nach Montana. Hier begeben wir uns ins Herz des Cowboy-Country. Am Abend befinden wir uns dann schon im Land des ältesten und wohl berühmtesten Nationalparks der Welt: Yellowstone. Hier warten spannende Erlebnisse auf uns. 3 Hotelübernachtungen beim Yellowstone-NP. 750 km. (F, M)
  • 5. - 6. Tag: Highlight Yellowstone
    Ein kurzer Transfer bringt uns zum nächsten großen Highlight unserer Reise: tief hinein in den Yellowstone-Nationalpark (UNESCO-Weltnaturerbe). Der Park wurde bereits 1872 gegründet und ist damit offiziell der älteste Nationalpark der Welt und Heimat von Bisons, Bären, Wölfen und zahlreichen anderen Tieren. Wer weiß, vielleicht bekommen wir während unserer ausgiebigen Wanderungen ja sogar eines der hier beheimateten Wildtiere zu Gesicht. GZ jeweils ca. 4 Stunden. Den Seen, Wasserfällen und geothermischen Quellen werden wir aber auf jeden Fall einen Besuch abstatten. Man findet im Park 62 Prozent aller weltweit existierenden heißen Quellen. Von den über 300 Geysiren erfreut sich besonders der "Old Faithful" großer Beliebtheit, da er in ungewohnter Regelmäßigkeit sein Wasser in Abständen von derzeit etwa 60 bis 90 Minuten ausspuckt. Seit seiner offiziellen Entdeckung im Jahre 1870 ist er mehr als eine Million Mal ausgebrochen. Mit dem Steamboat-Geysir beheimatet der Park auch den größten aktiven Geysir der Welt. Hier jagt wirklich ein Naturschaupiel das nächste! Transfers ca. 60-80 km je Strecke (abhängig von den besuchten Teilen des Parks ggf. auch mehr). (2 x F, 2 x M)
  • 7. Tag: 3-Staaten-Panorama
    Ein abwechslungsreicher Tag erwartet uns: Wir fahren zum bekannten Grand Targhee Resort im gleichnamigen National Forest. Wir nehmen entweder die Gondel bergauf oder, falls diese außer Betrieb ist, steigen wir zu Fuß ein Stück auf den Fred Mountain. Auf einem Spaziergang können wir hier, abhängig vom Wetter, spektakuläre Weitblicke auf die Teton-Bergkette genießen. Im 3-Staaten-Eck kann man bei klarer Sicht bis nach Wyoming, Idaho und Montana blicken. Hotelübernachtung in Driggs oder Rexburg. 280 km. (F, M)
  • 8. Tag: Grand Teton-Nationalpark
    In frischer Morgenluft unternehmen wir eine Wanderung im Grand Teton-NP, südlich des Yellowstone gelegen. Er hat seinen Namen von der Teton-Bergkette, deren steile Kulisse sich in Nord/Süd-Richtung durch den Park zieht. GZ 2-3 Stunden. Nach der Wanderung können wir noch durch den Ort Jackson schlendern, bevor wir uns auf den Weg gen Süden machen. Hotelübernachtung in Pinedale. 130 km. (F, M)
  • 9. Tag: Auf nach Utah
    Wir nehmen Abschied von der unendlich weiten Wildnis Wyomings und brechen auf in Richtung Moab. Die Grenze zwischen Wyoming und Utah sollten wir direkt erkennen, denn das Landschaftsbild ändert sich schlagartig. 2 Hotelübernachtungen in Moab. 680 km. (F, M)
  • 10. Tag: Arches-Nationalpark
    Das heutige Wanderprogramm führt uns durch den Arches-Nationalpark, wo uns der oft fotografierte Delicate Arch erwartet. Die "Windows Section", sowie der gesamte Arches-Nationalpark, sind ein Paradies für Wanderer. Wir unterqueren die riesigen Steinbögen zu Fuß und wandern durch enge Passagen. GZ 2-3 Stunden. 2 x 30 km. (F, M)
  • 11. Tag: Canyonlands-Nationalpark
    Unsere morgendliche Wanderung im Canyonlands-NP bietet uns vielfältige Ausblicke auf den Green River, die umliegenden Bergketten und die schluchtenreiche Weite des Parks mit seinen abwechslungsreichen Steinformationen. GZ ca. 4 Stunden. Am Nachmittag verlassen wir die Region und kehren zurück nach Colorado. 2 Hotelübernachtungen in Snowmass. 430 km. (F, M)
  • 12. - 13. Tag: Aktiv in Aspen
    Der Großraum Aspen bietet dem Besucher ein weitläufiges Netz aus Wanderwegen. Das wollen wir uns natürlich nicht entgehen lassen und erkunden die Bergwelt zu Fuß. GZ 3-4 Stunden. Vor der Rückfahrt nach Denver erwandern wir am Vormittag des 13. Tages die grüne und gebirgige Umgebung Aspens auf dem Weg zu den Maroon Bells auf eigene Faust und lernen die Rocky Mountains von einer ihrer schönsten Seiten kennen. GZ 2-3 Stunden. Hotelübernachtung in Denver. 350 km. (2 x F, 2 x M)
  • 14. Tag: Bye bye Rockies
    Je nach Flugzeit haben wir noch Zeit zur freien Verfügung. Flughafentransfer und Rückflug. (F)
  • 15. Tag: Ankunft

Zusatzinformationen

  • Allgemeine Informationen
    Unsere Reiseleiter dürfen im Grand Teton-NP keine Wanderung führen. Grund hierfür sind zusätzlich erforderliche, kostenintensive Genehmigungen (Permits), die den Reisepreis unnötig erhöhen würden. Um Aufpreise für dich zu vermeiden und die in Nordamerika strikt regulierte Wochenarbeitszeit für Reiseleitungen einzuhalten, verzichten wir – wo erforderlich – auf eure Wanderbegleitung. Die Wege sind in der Regel sehr gut ausgeschildert und problemlos auch ohne Führung machbar. Ihr werdet zum Wandereinstieg gebracht und am Endpunkt wieder abgeholt. Bei den Maroon Bells (Tag 13) dürfen keine Gruppen geführt werden. Eure Reiseleitung wird euch vor Ort Wandermöglichkeiten zeigen. Das Programm dieser Reise ist recht umfangreich und der Zeitplan, bedingt durch weite Entfernungen, ziemlich straff. Insgesamt werden während der Reise etwa 3.500 Kilometer zurückgelegt. Die Flughafentransfers in Denver erfolgen mit einem öffentlichen Shuttle-Service.
  • Anforderungsprofil
    Mittlere Gehzeiten von 4 bis 5 Stunden. Höhenunterschiede von durchschnittlich 400 Metern. Einige Wanderungen können auch der 1- oder der 2-Stiefel-Kategorie entsprechen. Geeignet für Gäste mit normaler Kondition.
  • Kulturanteil
    Der Schwerpunkt dieser Reisen liegt auf den Naturerlebnissen, kombiniert mit den kulturellen Sehenswürdigkeiten des Landes.
  • Flüge
    • Frankfurt
    • Zürich
    • Wien
    • Berlin
    • Stuttgart
    • München
    • Leipzig
    • Hamburg
    • Hannover
    • Düsseldorf
    • Dresden
checkeditfailmapmountainplanesearch-plussearchspinnertrashOnline Portal für Wanderreisen weltweit