Verwunschene Pontinische Inseln – einfach mal weg!

ab 1495,- €

Schwierigkeitsgrad
Teilnehmer
10 - 20
Reisetage
8

Veranstalter: Wikinger Reisen GmbH

Kaum jemand außerhalb Italiens kennt sie. Und doch ist sie von fast überirdischer Schönheit, die winzige Inselgruppe etwa 50 km vor der Küste zwischen Rom und Neapel. Gerade mal 7,5 km² groß, präsentiert sich die Hauptinsel Ponza überaus gebirgig mit senkrechten Klippen in allen Farbnuancen. Davor erstrecken sich schmale, unzugängliche Strände, bizarre Felsbögen und -nadeln. Darüber blüht das Grün der Macchia. Die Luft ist erfüllt vom Ruf der Möwen. Das in allen Farben schimmernde Meer ist hier so klar wie nirgendwo.

  • Flug mit Lufthansa in der Economyclass nach Neapel und zurück
  • Flughafentransfers mit Bus und Fähre
  • 7 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • Halbpension
  • Programm wie beschrieben
  • Alle erforderlichen Transfers zu den Wanderungen
  • 1 x Snack und Wein an Tag 3
  • 1 Weinprobe mit Snack an Tag 6
  • 2 Bootsfahrten inkl. Mittagessen an den Tagen 4 und 7
  • Immer für dich da: deutschsprachige, qualifizierte Wikinger-Reiseleitung
Hotel: Das kleine Familienhotel Piccolo Luisa hat 19 Zimmer, 2 Sonnenterrassen, ein Restaurant und einen Frühstücksraum mit Außenterrasse. Zimmer: Die Zimmer sind alle leicht verschieden in Größe und Lage, immer aber gemütlich mit Minibar, Klimaanlage, TV, Safe, Föhn, WLAN und meist mit Balkon oder Terrasse ausgestattet. Alle Zimmer sind Doppelzimmer, teils mit einem breiten oder auch mit zwei getrennten Betten. Als Einzelzimmer nutzen wir die etwas kleineren Doppelzimmer. Verpflegung: Frühstücksbüfett und 3 x Abendessen im Hotelrestaurant. An 4 Abenden suchen wir verschiedene Restaurants in Hotelnähe auf. Lage: Nur wenige Gehminuten von der Hafenpromenade entfernt liegt das Hotel leicht erhöht im Hauptort Ponza-Porto. Strand, Einkaufsgassen, Geschäfte, Bars, Restaurants, Bootsverleih – alles befindet sich in unmittelbarer Nähe.

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 1. Tag: Anreise
    Flug nach Neapel, Transfer zum Fährhafen, je nach Schiff 1- bis 2 1/2-stündige Überfahrt und spätes Abendessen.
  • 2. Tag: Ponza – der Mittlere Teil
    Vom Hotel aus lernen wir zunächst unseren Ort kennen, mit seinen bunten, ineinander verschachtelten Häusern sicher eines der schönsten Küstenstädtchen Italiens. Dann wandern wir parallel zur Küste und steigen auf einem schmalen Pfad durch die dichte Macchia. Ein fast eben verlaufender Pfad garantiert wunderbare Aussichten, bevor wir auf Treppenwegen absteigen zum Strand von Frontone (GZ: 3 1/2 - 4 Std., +/- 150 m).
  • 3. Tag: Ponza – der Norden
    Eine der schönsten Sandbuchten ist die Cala Feola, zu der wir hinabsteigen. In der Nachbarbucht erwarten uns Piscine Naturali, Meeresschwimmbecken inmitten einer Felsenwelt. Über die Ruinen einer mittelalterlichen Festung geht es weiter. Wir erreichen das Ende der Inselstraße, wo ein Pfad zum nördlichsten Punkt Punta d´Incenso führt. Hier gibt es eine urige Cantina, die zu Snack und Wein einlädt (GZ: 4 Std., +/- 150 m).
  • 4. Tag: Ein Tag auf Zannone
    Die kleine Nachbarinsel erreichen wir in ca. 1 Std. mit dem für uns exklusiven Boot. Wir steigen auf zu den Ruinen eines seit 500 Jahren verlassenen Klosters und wandern auf guten Pfaden in völliger Einsamkeit, begleitet vom Ruf unzähliger Möwen. Schattig wird es im urigen Steineichenwald, eine Besonderheit der fast kreisrunden Insel. Vom höchsten Punkt geht es dann auf der anderen Inselseite wieder hinab, wo unser Boot bereits wartet (GZ: 2 1/2 Std., +/- 175 m).
  • 5. Tag: Freier Tag
  • 6. Tag: Ponza – der Süden
    Die schönste Wanderung haben wir uns für heute aufgehoben. Fast immer auf schmalen Pfaden wandern wir mit wahrlich atemberaubenden Aussichten zu römischen Nekropolen auf den höchsten Berg der Insel, den 250 m hohen Monte Guardia, und zu einer in den Weinbergen liegenden Cantina. Spektakulärer geht es kaum, während wir bei einer Weinprobe und einem Snack den Wanderausklang genießen (GZ: 3 1/2 Std., +/- 250 m).
  • 7. Tag: Traumhaftes Palmerola
    Unser Boot fährt rund um Ponza, wir sehen römische Zisternen, Höhlen und Aquädukte, vor allem aber unfassbar schöne Felsformationen und Buchten. Davon hat das benachbarte Palmarola allerdings noch mehr zu bieten, dazu sogar noch einheimische Palmen, Felsbögen, Grotten und eine wilde Landschaft, kaum vergleichbar mit irgendwas in Europa. Eine kurze Wanderung (GZ: max. 1 Std., +/- 100 m) und natürlich Badestopps sind der krönende Abschluss dieser Traumreise.
  • 8. Tag: Rückreise
    Schiffsfahrt und Transfer zum Flughafen nach Neapel und Rückflug.

Zusatzinformationen

  • Allgemeine Informationen
    Für die Fährüberfahrt benötigen wir die Passdaten, bestehend aus Name, Vorname, Geburtsdatum und -ort, Staatsangehörigkeit, Ausweisart und -Nr.
  • Anforderungsprofil
    Mittlere Gehzeiten von 4 bis 5 Stunden. Höhenunterschiede von durchschnittlich 400 Metern. Einige Wanderungen können auch der 1- oder der 2-Stiefel-Kategorie entsprechen. Geeignet für Gäste mit normaler Kondition.
  • So wohnen wir
    Hotel: Das kleine Familienhotel Piccolo Luisa hat 19 Zimmer, 2 Sonnenterrassen, ein Restaurant und einen Frühstücksraum mit Außenterrasse. Zimmer: Die Zimmer sind alle leicht verschieden in Größe und Lage, immer aber gemütlich mit Minibar, Klimaanlage, TV, Safe, Föhn, WLAN und meist mit Balkon oder Terrasse ausgestattet. Alle Zimmer sind Doppelzimmer, teils mit einem breiten oder auch mit zwei getrennten Betten. Als Einzelzimmer nutzen wir die etwas kleineren Doppelzimmer. Verpflegung: Frühstücksbüfett und 3 x Abendessen im Hotelrestaurant. An 4 Abenden suchen wir verschiedene Restaurants in Hotelnähe auf. Lage: Nur wenige Gehminuten von der Hafenpromenade entfernt liegt das Hotel leicht erhöht im Hauptort Ponza-Porto. Strand, Einkaufsgassen, Geschäfte, Bars, Restaurants, Bootsverleih – alles befindet sich in unmittelbarer Nähe.
  • Flüge
    • München
    • Zürich
    • Wien
    • Stuttgart
    • Leipzig
    • Hamburg
    • Hannover
    • Frankfurt
    • Düsseldorf
    • Dresden
    • Köln
    • Berlin Tegel
checkeditfailmapmountainplanesearch-plussearchspinnertrashOnline Portal für Wanderreisen weltweit