Via Francigena - Fahrrad fahren auf der Frankenstraße

ab 1083,- €

Teilnehmer
1 - 0
Reisetage
9

Veranstalter: ASI Reisen

Sind Sie bereit, in eine Postkartenlandschaft einzutauchen? Im ersten Teil dieser Reise fahren Sie kilometerweit auf den legendären Feldwegen von Siena und durchqueren dabei das Val d’Arbia und das Val d’Orcia, Ikonen der toskanischen Landschaft. Sie besuchen wundervolle Dörfer wie Bagno Vignoni mit seinem riesigen Thermalbecken mitten auf dem Platz, und Radicofani, dessen Festung die südliche Toskana dominiert. Bei Erreichen des Latium wird die Schönheit des Bolsenasees Sie verzaubern und die antiken, nach 2000 Jahren noch intakten Pflastersteine der Via Cassia werden Sie begeistern. Doch damit sind die Überraschungen noch nicht beendet. Vom bezaubernden mittelalterlichen Zentrum von Viterbo, mit einem ganzen Viertel, das nur dem Pilger gewidmet ist, über die antiken etrurischen Straßen und das römische Amphitheater von Sutri, das komplett aus Tuffstein erbaut wurde bis hin zu dem tollen Radweg, der Sie entlang des Tibers bis direkt an Ihr Ziel im Herzen Roms, den Petersplatz, bringt. Falls Sie ein Genussmensch sind, vergessen Sie nicht, dass Sie auf Ihrer Reise die Weinberge des Brunello di Montalcino, einem der besten italienischen Weine und das Gebiet des cacio di Pienza (einer Käsesorte) durchqueren, bevor Sie zwischen Bolsena und Montefiascone eine der wichtigsten Gegenden für die Herstellung von nativem Olivenöl extra erreichen.

  • 8 Übernachtungen in ausgewählten Unterkünften, Zimmer mit Dusche/WC
  • 8x Frühstück, 2x Abendessen
  • Gepäcktransfer von Unterkunft zu Unterkunft
  • Detaillierte Routenbeschreibung
  • GPS-Daten verfügbar
  • 24-Stunden Service Telefon
  • € 30,- Jack Wolfskin Gutschein (Buchung bis 31.08.2022)
  • Detaillierte Routenbeschreibung Englisch

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • Tag 1

    Ihre Reise beginnt in Siena, einer der schönsten Städte entlang der Frankenstraße, bekannt für den Palio: verbringen Sie den Tag mit einem Stadtbummel duch die gepflasterten
    Straßen auf der Suche nach den Wappen der contrade (historische Stadtviertel) an den Wänden, oder besteigen Sie den Torre del Mangia und genießen Sie den einzigartigen Blick
    über die Dächer der Stadt. Ein Muss ist auch der Besuch des Doms, der Sie mit seinen herrlichen schwarz-weißen Säulen beeindrucken wird. Wenn Sie Glück haben, werden Sie Zeuge eines Festes in einer der contrade und können einem der geschickten Fahnenschwinger zuschauen, bevor Sie an einem Tisch auf der Piazza del Campo Platz nehmen und sich zum Abendessen einen Teller pici all’aglione gönnen und dabei den beleuchteten
    Palazzo Pubblico bewundern.

  • Tag 2

    Hoffen wir, dass die Sonne am ersten Tag Ihrer Reise scheinen wird, denn bei sonnigem Wetter bieten die Hügel des Val d’Arbia einen unvergesslichen Anblick: nachdem Sie dem auf den Hügeln am Horizont gelegenen Siena den Rücken gekehrt haben, fahren Sie auf den typischen senesischen Feldwegen bis zum befestigten Dorf Lucignano mit seiner edlen Kirche. Vor den Toren von Monteroni d’Arbia können Sie die beeindruckende Grancia di Cuna bewundern, ein befestigter Bauernhof, in dem die Getreidevorräte für die Republik Siena aufbewahrt wurden. Von Lucignano geht es weiter durch das Valle dell’Ombrone nach Buonconvento. Sie fahren durch das Stadttor hinein in das elegante alte Zentrum des Dorfes und werden verstehen, warum sein Name “glücklicher Ort” bedeutet, bevor Sie wieder auf Ihr Rad steigen und über Feldwege und ein paar asphaltierte Straßen nach San Quirico weiter fahren. Für
    die asphaltierten Abschnitte werden Sie durch den herrlichen Anblick des Val D’Orcia, zwischen Hügeln mit entzückenden Farbtönen und hier und da Weinhängen und Zypressen entlohnt. In San
    Quirico werden Sie wie verzaubert vor dem Tor der Collegiata stehen und versuchen, die verschiedenen Architekturstile zu erkennen, die in den Dekorationen verschmelzen, bevor Sie sich
    eine Rast zwischen den grünen Hecken des Horti Leonini, einem Garten aus dem 15. Jahrhundert, gönnen.

  • Tag 3

    Ihre Reise geht weiter durch das wundervolle Val D’Orcia: kurz nach San Quirico tauchen Sie ein in eine zeitlose Welt bei Ihrem Besuch von Vignoni Alto. Genießen Sie eine erfrischende Rast im Thermalwasser von Bagno Vignoni.
    Heute testen Sie Ihre Stärke mit einem kurzen, aber anspruchsvollen Abschnitt der Reise, der Sie bis nach Radicofani führt: halten Sie durch, denn wenn Sie müde, aber zufrieden den Blick von der Festung Radicofani bewundern, werden Sie für all Ihre Mühen belohnt. Sie  aben außerdem die Möglichkeit, die Pieve di San Pietro, einem kleinen Juwel aus dem 13. Jahrhundert, zu besichtigen und einen Abendspaziergang im alten Stadtzentrum zu machen und dabei den Zauber
    der beleuchteten Festung zu genießen.

  • Tag 4

    Weiter geht es durch Wälder und Olivenhaine auf einer Route, die stets einen Blick auf den See bietet. Sie durchqueren eine Gegend, die für die Herstellung von nativem Olivenöl extra berühmt ist. Wir empfehlen Ihnen, das Öl auf einem Stück frischem Brot zu kosten, bevor Sie Montefiascone erreichen. Verpassen Sie nicht die Gelegenheit, die Rocca zu erklimmen, wo Sie von einem unglaublichen Blick belohnt werden. Nach dem Abstieg von der Rocca können Sie in einer typischen Weinbar ein Glas des Est!Est!!Est!!! Weines genießen, der hier sogar noch besser schmeckt, weil er direkt hier hergestellt wird. Falls Sie sich noch weiter verwöhnen möchten, können Sie sich eine angenehme Rast in den Thermalanlagen von Bagnaccio gönnen und die Batterien wieder aufladen, bevor es weiter nach Viterbo geht, wo die heutige Etappe endet. Besuchen Sie hier das malerische Pilgerviertel, bewundern Sie den herrlichen Palazzo dei Papi und genießen Sie die Stille des Longobardenkreuzgangs von Santa Maria Nuova. Und als süßen krönenden Abschluss probieren Sie die leckere Spezialität frittellacce!

  • Tag 6

    Von Viterbo geht die Reise in Richtung Vetralla, einer Stadt im Herzen des Gebiets der antiken Etrusker, und dann weiter durch die grüne Landschaft des Latium bis nach Sutri, einer kleinen Stadt voller Sehenswürdigkeiten.
    Das komplett aus Tuffstein ausgegrabene römische Amphitheater sollten Sie sich unbedingt anschauen. Entscheiden Sie, ob Sie auf den Rängen sitzen oder auf die Bühne steigen wollen. Bevor Sie gehen, vergessen Sie nicht, sich ins Gästebuch einzutragen: dies ist sehr wichtig für den Wächter und wenn er da ist, wird er Sie selbst bitten, das zu tun. Gehen Sie anschließend weiter zur Kirche Santa Maria del Parto, deren Mauern aus Tuffstein mit gut erhaltenen Fresken dekoriert sind. Suchen Sie auf den Abbildungen nach der Pilgergruppe, die mit ihren Stöcken in der Hand im Gebet dargestellt sind.

  • Tag 7

    Von Sutri geht es weiter nach Campagnano und dann nach Formello: auf der Tour fahren Sie am Mount Gelato Wasserfall vorbei, wo Sie sich ein erfrischendes Bad gönnen können. Die Panoramastraße des Veio Naturparks bringt Sie vor die Tore von Campagnano. Hier können Sie im Venturi Park, in dem eine 300 Jahre alte Eibe steht, die von den Einheimischen “Baum des Todes” genannt wird, Rast machen: aber keine Angst, Sie können gefahrlos in ihrem Schatten sitzen! Anschließend geht die Fahrt weiter durch den Veio Naturpark mit seinen bewaldeten Hügeln, bevor Sie das bezaubernde Tal Valle del Sorbo erreichen. Auf dem Weg haben Sie die Möglichkeit, das Kloster Madonna del Sorbo zu bewundern und kommen schließlich in Formello mit seinen mittelalterlichen Gebäuden an.

  • Tag 8

    Zurück auf den Sattel und auf zur letzten Etappe Ihrer Reise, die Sie noch von der ewigen Stadt trennt. Die Tour geht weiter durch die Landschaft des Latium. Hier würden Sie nie auf den Gedanken kommen, so nah an einer Metropole zu sein. Um den Tiberradweg zu erreichen, müssen Sie einen kurzen Abschnitt auf stark befahrenen Straßen bewältigen. Dieser bezaubernde Radweg führt Sie zu den Toren von Vatikanstadt, wo Sie Ihre Reise auf dem Petersplatz beenden werden. Vergessen Sie nicht, ein triumphierendes Foto vor der Basilika zu machen, bevor Sie das Ende der Reise mit Osterlamm, Pecorino romano Käse und eventuell einem leckeren maritozzo mit Sahne feiern. Sie haben es sich verdient!

  • Tag 9

    Die Reise Reise nach dem Frühstück.

Zusatzinformationen