Via Francigena II - von Ivrea nach Pavia

ab 850,- €

Teilnehmer
1 - 0
Reisetage
9

Veranstalter: ASI Reisen

Sie absolvieren die zweite Strecke auf der Via Francigena: Sie verlassen die alpine Landschaft und betreten die Poebene, eine der größten Ebenen Europas. Sie entdecken das riesige Reisanbaugebiet, die Flüsse Tessin (Ticino) und Sesia und noch grenzenlosen Felder, alles zwischen den Alpen und dem Apennin. Die Tradition der Bauernhöfe und die kleinen Dörfer entlang der Flüsse sind die Schwerpunkte dieses Abschnittes.

  • 8 Nächte in 2*- und 3*-Hotels oder B&Bs, Zimmer mit Bad/Dusche und WC
  • Private Transfers lt. Reiseverlauf
  • Gepäcktransport von Unterkunft zu Unterkunft
  • Pilgerpass
  • Detaillierte Routenbeschreibung und Kartenmaterial
  • Erreichbarkeit der lokalen Agentur für die Gesamtdauer der Reise
  • 8x Frühstück, 2x Abendessen
  • € 30,- Jack Wolfskin Gutschein (Buchung bis 31. März 2021)
  • € 30,- Jack Wolfskin Gutschein (Buchung bis 31.08.2022)

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • Tag 1
    Individuelle Anreise nach Ivrea.
  • Tag 2
    An diesem Tag laufen Sie entlang des Flusses, Sie wandern an Bauernhöfen und Dörfern entlang. Am See in Viverone erholen Sie sich nach einem langen Tag Wandern.
  • Tag 3
    Eine Wanderung auf den Hügel der Serra d'Ivrea, einer unglaublichen Moräne, kann nur beeindruckend sein. Sie kommen an diesem Tag, am Ende der Wanderung in Santhiä an, einer Stadt berühmt, unter anderem, für seinen Karneval. Abendessen und Übernachtung in Santhià.
  • Tag 4
    Sie betreten "offiziell" die Poebene, eine wichtige Region für die Herstellung von Papier und den Anbau von Reis in Italien. Bereits zur Römerzeit war es ein strategischer Handelsplatz. Die unglaubliche Basilika San Andrea erwartet Sie am Ende dieses Tages.
  • Tag 5
    Der Naturpark des Flusses Sesia ist eine empfindliche Umwelt. Während Ihrer Wanderung entlang des Flusses können Sie Reiher und Schwäne bewundern. Das Dorf Robbio war schon in der Vergangenheit ein wichtiger Handelsposten zwischen der ewigen Rom und Frankreich. Zug nach Vercelli (15 Minuten).
  • Tag 6
    Am Morgen Transfer nach Robbio, von wo aus Ihre Wanderung nach Mortara beginnt, eine Stadt bekannt für seine kulinarischen Spezialitäten und besonders für die Gänsewurst. Am Ende der Wanderung fahren Sie mit dem Zug nach Vigevano (11 Minuten). Die Stadt war lange Zeit ein wichtiges Zentrum für die Schuhproduktion und beherbergt in ihrem Schloss ein internationales Schuhmuseum. Die Piazza Ducale, der schöne Hauptplatz, ist von Denkmälern wie dem Dom und dem Torre del Bramante umgeben.
  • Tag 7
    Sie verlassen Mortara, wo Sie mit dem Zug ankommen. Im Mittelalter war die mächtigste Familie dieser Stadt die Familie Visconti. Nach der Eroberung Mailands erweiterte die Familie ihre Macht über die Felder und Gebiete rund um den Fluss Ticino. Die Burg von Garlasco ist Zeuge der Bedeutung der Stadt während der Visconti-Zeit. Bus nach Vigevano (30 Minuten).
  • Tag 8
    Morgentransfer nach Garlasco: Sie erkunden den Naturpark des Tessins. Der Fluss fließt 248 km von der Schweiz bis zum Po und seine Gewässer sind die saubersten in Italien. Am Ende des Tages erwartet Sie die wunderschöne Stadt Pavia.
  • Tag 9
    Individuelle Heimreise oder Sie setzen Ihre Pilgerfahrt auf der Via Francigena fort.

Zusatzinformationen