Vietnam – Drachenbucht, Wasserpuppen und Meer

ab 3192,- €

Teilnehmer
12 - 25
Reisetage
14

Veranstalter: Studiosus Reisen

Ein spannender Familienurlaub in Vietnam mit Studiosus für Kinder von 6 bis 14 Jahren

Wir gehen mit dem Boot in der Halongbucht auf Entdeckungsreise, basteln Wasserpuppen und Lampions, lernen im Kräuterdorf kochen, lassen Räucherstäbchen glimmen und radeln durchs Dorfleben. In Vietnam lockt eine faszinierend fremde Welt, die uns mit offenen Armen empfängt! Und zum Baden am Palmenstrand bleibt natürlich auch noch Zeit.

  • Bahnreise zum/vom Abflugsort in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich
  • Linienflug mit Vietnam Airlines (Economy, Tarifklasse N) von Frankfurt nach Hanoi und zurück von Saigon, nach Verfügbarkeit
  • Inlandsflüge (Economy) mit Vietnam Airlines von Hanoi nach Da Nang und von Da Nang nach Saigon
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 115 €)
  • Sitzplatzreservierung für Langstreckenflüge
  • Transfers
  • Rundreise in bequemen Reisebussen
  • 9 Übernachtungen in guten Hotels mit Klimaanlage und Swimmingpool
  • 2 Übernachtungen auf einer Dschunke in der Halongbucht
  • Zimmer mit Bad oder Dusche und WC in der gebuchten Belegung
  • Frühstücksbuffet, je ein Mittagessen bei einer Familie und bei einem Sozialprojekt, 3 Mittagessen in Restaurants, 2 Mittagessen und 2 Abendessen an Bord eines Halongschiffes, 2 Abendessen in landestypischen Restaurants
  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung
  • Örtliche Führer
  • Ein Zimmer pro Familie am 13. Tag bis zum Flughafentransfer
  • 2 Fahrradtouren
  • Eintrittsgelder (ca. 40 €)
  • Einsatz des Studiosus-Audiosets
  • Trinkgelder im Hotel
  • Infopaket/Reiseliteratur für Erwachsene (ca. 30 €)
  • Gesellschaftsspiele, Malutensilien und Bälle werden zur Verfügung gestellt
  • Klimaneutrale Bus-, Bahn- und Bootsfahrten durch CO2-Ausgleich
  • Klimaneutral durch komplette CO2e-Kompensation

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • Flug nach Hanoi
    Wir fahren mit der Bahn in der 1. Klasse zum Flughafen und fliegen mittags mit Vietnam Airlines von Frankfurt nach Hanoi (nonstop, Flugdauer ca. 11 Std.).
  • Xin chào, Vietnam!
    Wir landen am frühen Morgen und werden ins Hotel gebracht. Die Zimmer sind schon fertig – Zeit zum Ausruhen! Am Nachmittag stürzen wir uns dann mit unserer Studiosus-Reiseleiterin mitten ins Altstadtleben. Aus den Garküchen duftet es nach Pho, der Lieblingssuppe Hanois; im Jadeberg-Tempel qualmen die Räucherstäbchen. Beim Abendessen klappern die Essstäbchen, und wir haben uns schon viel zu erzählen. Drei Übernachtungen in Hanoi.
  • Guten Appetit!
    Im Literaturtempel, der ersten Universität des Landes, erzählt unsere Reiseleiterin vom Schulsystem in Vietnam. Auf dem Gemüsemarkt wartet schon Quyen auf uns. Chilischoten, Fischsauce, Drachenfrüchte – wir schnuppern hier, probieren dort und packen jede Menge Grünzeug fürs Mittagessen in den Einkaufskorb. Bei Quyen zu Hause dann ein lustiges Schnippeln und Rühren, bis wir die selbst gekochten Köstlichkeiten verputzen. Nachmittags eine Stadtrundfahrt der umweltfreundlichen Art mit Cyclos, Fahrradtaxis.
  • Die Welt der Wasserpuppen
    Morgens treffen wir Liem, den Puppenspieler. Er lässt im Wasserpuppentheater feuerspeiende Drachen, fliegende Fische und stampfende Wasserbüffel für uns tanzen. Anschließend bemalen wir mit ihm Theaterpuppen, die wir mit nach Hause nehmen. Mittags lassen wir uns im KOTO verwöhnen, wo man Straßenkinder zu Spitzenköchen ausbildet. Wer war eigentlich Onkel Ho? Das erfahren wir beim Stadtrundgang vor seinem Mausoleum. Eindeutig hübscher: die Ein-Säulen-Pagode, die an eine Göttin auf einer Lotusblüte erinnert.
  • Perlen im Meer
    Auf der Autobahn rauschen wir zur Halongbucht (UNESCO-Welterbe). 150 km. Vom Himmel gestiegene Drachen – auf Vietnamesisch "ha long" – spuckten Perlen und ließen sie als Felsnadeln im Südchinesischen Meer zurück, erzählt unsere Reiseleiterin. Ob das stimmt? Wir beziehen unser schwimmendes Hotel. Schiff ahoi! Gemütlich schippern wir vorbei an Fischerdörfern. Wer mag, paddelt mit dem Kanu durch die Bucht oder geht mit der Schiffscrew angeln – Tintenfische fürs Abendessen. Zwei Übernachtungen auf dem Boot.
  • Radtour durch die Dörfer
    Mit dem Beiboot geht es heute zur Insel Cat Ba und weiter mit dem Fahrrad durchs ländliche Vietnam. Unterwegs sehen wir Baumfarne und Lianen - und vielleicht auch Bauern bei der Ernte im Reisfeld oder Wasserbüffel beim Suhlen im Schlamm. Kinder winken uns zu, wir winken zurück. Noch eine kleine Höhlenwanderung, dann steuert unser Beiboot eine Badebucht an. Wer ist zuerst im Wasser?
  • Strand, wir kommen!
    Ausschlafen, gemütlich frühstücken – der Tag beginnt entspannt. Mittags nehmen wir Abschied von Käpt'n und Crew, ein langer Reisetag liegt noch vor uns: mit dem Bus zum Flughafen von Hanoi, im Luftsprung nach Da Nang mit Landung am Abend. Vom Flughafen direkt ins Hotel, wo wir müde in die Kissen fallen. Busstrecke 190 km. Vier Übernachtungen in einem Strandhotel in Hoi An.
  • Die Stadt der Lampions
    Auf einer Stadt-Rallye lernen wir Hoi An kennen, eine Hafenstadt mit ganz viel Mittelaltercharme (UNESCO-Welterbe). Toll: die unzähligen Lampions überall. Ein perfektes Mitbringsel – selbst gebastelt! Wie das geht, zeigt uns ein Spezialist. Wir müssen nur noch entscheiden, ob unser Lampion rot, orange oder blau sein soll. Nachmittags Fußball am Strand inklusive Abkühlung im Meer?
  • Bei Fischern und Bauern
    Heute schnappt sich jeder ein Fahrrad, und mit Pedalkraft geht's ins nächste Dorf. Dort erwarten uns Fischer mit ihren runden Korbbooten und zeigen uns, wie man sie lenkt. Weiter mit dem Drahtesel ins Kräuterdorf Tra Que, wo wir Bauer Xua bei der Arbeit helfen und Kräuter fürs Mittagessen ernten. Später lernen wir das Hantieren mit Koriander, Zitronengras und Reispapier, damit die Banh Xeo, knusprige Reispfannkuchen, auch gelingen. Nachmittags haben wir Zeit für Pool oder Strand.
  • Freier Tag oder Ausflug nach Hue
    Ein ganzer Tag mit den neuen Freunden und der Familie. Wer mehr Vietnam erleben möchte, kann aber auch mit der Reiseleiterin in die alte Kaiserstadt Hue fahren (85 €, Fahrtdauer pro Strecke ca. 2,5 Std.). Dort geht es mit Cyclos durch die Zitadelle (UNESCO-Welterbe), und nach dem Mittagessen tauchen alle in die Verbotene Stadt der vietnamesischen Kaiser ein. 250 km.
  • Auf ins Stadtleben
    Mittags heben wir ab nach Saigon. Millionen von Mopeds knattern zwischen Tempeln und Hochhäusern um die Wette, transportieren Schweine, Gasflaschen, Kokosnüsse und vierköpfige Familien. Warum heißt die größte Stadt des Landes auch Ho-Chi-Minh-Stadt? Die Lösung finden wir im kolonialen Viertel, das uns sehr französisch vorkommt. Anschließend bleibt Zeit für den Pool auf der Dachterrasse unseres Hotels. Abends dann Biergarten auf Vietnamesisch. Im Open-Air-Lokal machen wir's wie die Einheimischen: Jeder legt auf den Grill, was ihm schmeckt. Zwei Übernachtungen in Saigon.
  • Überlebenskünstler im Untergrund
    Die kleine Stadt Cu Chi ist untertunnelt – hier versteckten sich während des Krieges ganze Dörfer. Ob wir den Eingang zum unterirdischen Labyrinth finden? Wir suchen unter Büschen und Bäumen, schieben Laub zur Seite. Und dann: eine Öffnung so groß wie ein DIN-A4-Blatt. Wer schafft es, sich wie eine Schlange hineinzuwinden? Die Einheimischen waren echte Überlebenskünstler: Wie sie aus Reifen Schuhe bastelten, lassen wir uns zeigen. 80 km.
  • Hoch hinaus!
    Vormittags entzünden wir im Jadekaiser-Tempel Räucherstäbchen und schenken einem Vogel die Freiheit: Das bringt Glück fürs nächste Leben, glauben die Vietnamesen. Im Anschluss geht es hoch hinaus: In der 50. Etage des Bitexco Financial Tower raten wir beim Abschiedsquiz um die Wette, während uns Saigon zu Füßen liegt. Ihr habt noch Zeit, die letzten Mitbringsel zu besorgen oder im Hotelzimmer zu entspannen, bevor es am Abend zum Flughafen geht. Kurz vor Mitternacht Rückflug nach Frankfurt (nonstop, Flugdauer ca. 13 Std., Abendessen im Flugzeug).
  • Wieder zu Hause
    Morgens Ankunft in Frankfurt.

Zusatzinformationen

  • Flüge
    • Basel
    • Berlin
    • Bremen
    • Dresden
    • Düsseldorf
    • Frankfurt
    • Friedrichshafen
    • Genf
    • Graz
    • Hamburg
    • Hannover
    • Innsbruck
    • Leipzig
    • Linz
    • Luxemburg
    • München
    • Münster
    • Nürnberg
    • Salzburg
    • Stuttgart
    • Wien
    • Zürich

Bitte wählen Sie einen Termin aus:

11.10.2020 - 24.10.2020
ab 3192,- €
checkeditfailmapmountainplanesearch-plussearchspinnertrashOnline Portal für Wanderreisen weltweit