Vietnams authentischer Norden

Ausgebucht

Teilnehmer
-
Reisetage
14

Veranstalter: ASI Reisen

Nach der brodelnden Metropole Hanoi erkunden wir die stillen Berge Nordvietnams. Bis in die letzten Winkel ziehen sich stufig angelegte Reisfelder und urige Dörfer in die engen Täler. Wir übernachten bei den einheimischen Familien und lernen so mehr über den Alltag der Tay-, Nung- und Hmongvölker. Diese stellen auf den quirligen Sonntagsmärkten ihre bunten Trachten zur Schau. Unsere Reise endet mit einem Highlight: einer Dschunkenfahrt in der fernab der Touristenströme gelegenen Lan Ha Bucht. Wir werden durch ihre charakteristisch aus dem smaragdgrünen Meer ragenden Kalksteinfelsen verzaubert.

  • Linienflug (Economy) mit Turkish Airlines von Frankfurt über Istanbul nach Hanoi und zurück
  • Flughafen- und Sicherheitsgebühren
  • 5 Nächte in bewährten 3-Sterne-Hotels, Zimmer mit Bad/Dusche und WC
  • 4 Nächte in ausgewählten Gästehäusern, Zimmer mit Bad/Dusche und WC
  • 2 Nächte bei einer Gastfamilie evnt. ohne Einzelzimmer, Zimmer mit Bad/Dusche und WC
  • Transfers und Eintritte lt. Reiseverlauf
  • 11x Frühstück, 4x Mittagessen, 1x Lunch Box, 2x Abendessen
  • ASI Tourenbuch
  • € 30,- Jack Wolfskin Gutschein (Buchung bis 31. März 2021)

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • Tag 1
    Abflug nach Vietnam am Abend.
  • Tag 2
    Nach der Ankunft in Hanoi werden wir von unserem Bergwanderführer empfangen und zum Hotel gebracht. Der Abend steht zur freien Verfügung um sich von der langen Anreise zu erholen.
  • Tag 3
    Wir fahren nach Norden an den malerischen Ba Be See, der für sein kristallklares Wasser bekannt ist. Mit dem Fahrrad (Hin und zurück 6 km/ 40 Min) fahren wir durch die authentischen Bergdörfer zu den Hua Ma-Höhlen. Die Höhle verzaubern mir einer Vielzahl von Stalagmiten und Stalaktiten. Am Abend treffen wir unsere Gastfamilie bei der wir direkt am See übernachten.
  • Tag 4
    Nach dem Frühstück beginnen wir den Wandertag im Herzen des Ba Be Nationalparks. Wir entdecken die Flora und Fauna bei einer Bootsfahrt (heute gesamt 1h) zum anderen Ende des Sees und der anschließenden Wanderung zu den Dörfern der Mong, Dzao und Tay Minderheiten. Die Wanderung führt durch abwechslungsreiches Gelände durch Wälder und Reisfelder. Bei den Dau Dang Wasserfällen wartet wieder unser Boot, welches uns zurück Pac Ngoi bringt.
  • Tag 5
    Früh verlassen wir Ba Be für einen langen Transfer in die Stadt Meo Vac mit ihren Karstgipfeln. An einer Bergstraße liegen die Orte Bao Lam, Tinh Tuc und Nguyen Binh, wo viele ethnische Gruppen wie die: Tay, Nung, Dzao, Hmong, Lo Lo leben. Durch unseren Bergwanderführer lernen wir mehr über das Leben, den Alltag und die Geschichte dieser Völker.
  • Tag 6
    Heute fahren wir in die Stadt Dong Van. Vom Ma Pi Leng Pass haben wir eine hervorragende Aussicht auf China im Norden und dem tiefen im Tal liegenden Fluss Nho Que. Dann besuchen wir die antike Stadt Dong Van, wo die Tradition und die kulturellen Werte Bevölkerung bewahrt werden. Im Anschluss wandern wir auf der Route: Pải Lủng – Đồng Văn, um die Mong-, Taydörfer, zu besuchen. Der Weg führt an der chinesischen Grenze vorbei und erhebt sich über ein tiefes Tal, das mit Feldern und Felsformationen übersät ist. Die Wanderung endet in der Dong Van Altstadt.
  • Tag 7
    Die heutige Wanderung (Đồng Văn – Sảng Má Sao – Má Ú) führt auf Feldwegen durch Dörfer der ethnischen Minderheiten der Tay und der Mong. Die Schönheit der Landschaft wird von Reisterrassen und hohen Bergen dominiert. Alle Minderheiten in der Region sind Bergbauern, die hart arbeiten, um ihren Lebensunterhalt zu verdienen. In diesem Gebiet herrscht Wassermangel, somit ist es unmöglich Reis anzubauen. Hauptsächlich wird Mais angebaut und Maiswein hat den traditionellen Reiswein abgelöst. Nach der Wanderung geht es per Transfer zurück zum Hotel.
  • Tag 8
    Am Morgen besuchen wir den Kaiserpalast des Königs Vuong Chi Sinh der Meo Minderheit, der circa 15 km vom Dong Văn Zentrum entfernt liegt und machen eine kleine Wanderung bei Cán Tỷ. Dann verlassen wir das auf über tausend Metern gelegene Dong Van Plateau und fahren an dem Quan Ba Himmelstor vorbei nach Ha Giang. Die atemberaubende Aussicht auf die zahlreiche, spitzen, sowie bewachsenen Kalkberge und die tiefen Täler mit den stufig angelegten Reisfeldern ist einzigartig in ganz Vietnam. Ankunft in Ha Giang am Nachmittag.
  • Tag 9
    Nach dem Frühstück fahren wir nach Sapa. Sapa wurde von den französischen Kolonialherren zum Erholungsort ausgebaut, was man heute noch sehen kann. Unterwegs werden wir herrliche Landschaften sehen und halten in einige ethnische Dörfer. Nach der Ankunft in Sapa unternehmen wir eine erste Wanderung zum Bergdorf Cat Cat. Mit etwas Glück sehen wir die Einheimischen in ihren bunten Trachten.
  • Tag 10
    Nach 6 km langer Fahrt am Morgen erreichen wir das Dorf Y Linh Ho, wo wir mit der Wanderung beginnen. Wir wandern durch den Hoang Lien Nationalpark zu den eingebettet in Reisfeldern liegenden Bergdörfern der Hmong. Unterwegs genießen wir ein Picknick-Mittagessen in freier Natur oder in einem Lokal. Am frühen Nachmittag steigen wir ins Zentrum des muong Hoa Tals ab. Wieder bieten sich viele Möglichkeiten das normale Leben der Menschen in Nordvietnam kennen zulernen. Im Anschluss werden wir zurück zum Hotel gebracht.
  • Tag 11
    Am Vormittag bleibt noch Zeit Sapa auf eigene Faust zu erkunden oder einfach nur zu entspannen. Im Anschluss fahren wir mit dem Bus zurück nach Hanoi, wo wir übernachten.
  • Tag 12
    Am Morgen werden wir vom Hotel abgeholt und fahren Richtung Hai Phong und anschließend mit dem Schnellboot zur Cat Ba Insel. Im Anschluss werden wir in der komfortablen Dschunke einschiffen um eine Kreuzfahrt durch die spektakuläre mit Kalkfelsen übersäte Lan Ha Bucht zumachen. Durch smaragdgrünes Wasser gleiten wir zum Cat Ba NP und sehen mit etwas Glück Weißkopf Languren. Nach dem Mittagessen an Bord stechen wir selbst per Kajak in See. Nach der Kochdemonstration an Bord fahren wir zurück nach Hanoi.
  • Tag 13
    Bis zum Flughafentransfer bleibt noch Zeit, es steht eine kleine Stadtbesichtigung (Literaturtempel, Altstadt ...) auf dem Programm. Später werden wir zum Flughafen gebracht und verlassen Südostasien.
  • Tag 14
    Ankunft in Europa und Heimreise.

Zusatzinformationen