Vietnams Highlights erleben

ab 2360,- €

Teilnehmer
2 - 12
Reisetage
14

Veranstalter: ASI Reisen

Wir wohnen bei den Thai Minderheiten in den Bergdörfern des Nordens, welche wir per Rad und zu Fuß entdecken. Auf der Dschunke und dem Kajak erkunden wir die, immer noch als Geheimtipp geltende, Lan Ha Bucht. Fernab der üblichen touristischen Pfade rnten und kochen wir auf einer Biofarm im Zentrum Vietnams. Wir besuchen die 300 Tempel und Pagoden der alten Kaiserstadt Hue, ebenso wie die moderne und quirlige Metropole Ho-Chi-Minh-Stadt am Mekong. Neben den reichen Kultur- und Naturschätzen Vietnams, sind es die authentischen Begegnungen mit den Einheimischen, die diese Reise zu einem unvergesslichen Erlebnis machen.

  • Linienflug (Economy) mit Vietnam Airlines von Frankfurt nach Hanoi und zurück von Saigon
  • Flughafen- und Sicherheitsgebühren
  • 7 Nächte in bewährten 3-Sterne-Hotels, Zimmer mit Bad/Dusche und WC
  • 2 Nächte in einfacher Lodge, Mehrbettzimmer, Gemeinschaftsdusche und -WC
  • 1 Nacht im Liegewagen, 4-Bett-Abteile
  • 1 Dschunken-Nacht, Kabine mit Bad/Dusche und WC (nur Doppelkabinen buchbar)
  • Transfers und Eintritte lt. Reiseverlauf
  • Führung und Betreuung durch lokalen, Deutsch sprechenden ASI Guide
  • 11x Frühstück, 5x Mittagessen, 4x Abendessen
  • ASI Tourenbuch
  • € 30,- Jack Wolfskin Gutschein (Buchung bis 31. März 2021)

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • Tag 1
    Abflug aus Deutschland um die Mittagszeit.
  • Tag 2
    Ankunft in Hanoi am frühen Morgen. Wir werden von unserem ASI Reiseleiter, erkennbar am ASI Reisen Schild, abgeholt. Im Anschluss fahren wir zum Hotel. Am Nachmittag machen wir eine kleine Stadttour. Wir besuchen das Ethnologische Museum, den Literatur Tempel und bummeln durch die Altstadt. Am Abend lernen wir unsere Mitreisenden und den Reiseleiter bei einem Wilkommensabendessen besser kennen.
  • Tag 3
    Heute tauchen wir ein in den Alltag der Einheimischen. Wir lassen die Metropole Hanoi hinter uns und erreichen nach vierstündiger Fahrt, über einen atemberaubenden Pass, das mitten in einem Naturschutzgebiet gelegene Dorf Pù Luông. Wir erkunden zu Fuß (ca. 6 km) die Umgebung. Am frühen Abend treffen wir unsere einheimischen Gastgeber und wir beteiligen uns an der Nahrungszubereitung. Wir gehen entweder Angeln, Gemüse ernten oder helfen beim Kochen der lokalen Gerichte. Am Abend wohnen wir einer traditionellen Tanzaufführung bei.
  • Tag 4
    Nach dem Frühstück wandern wir durch grüne Täler, tropische Wälder und vorbei an gewundenen Bächen. Die authentischen Dörfer der Thai Minderheit bieten inmitten grüner Reisfelder phantastische Fotomotive. Unterwegs begrüßen uns die freundlichen Einheimischen und wir bekommen langsam ein Gefühl für das Landleben in Vietnam. Viele der Häuser sind wegen der Hochwasser auf Stelzen errichtet. Das können wir besonder gut im Dorf Ban Hieu beobachten. Wir wandern weiter zum Wasserfall Hieu wo es die Möglichkeit gibt im klaren Wasser zu Schwimmen.
  • Tag 5
    Nach dem Frühstück verabschieden wir uns von den freundlichen Thai und fahren zurück zum Delta. Unterwegs werfen wir einen kurzen Blick auf Hoa Lu, der antiken Hauptstadt Vietnams aus dem 10. Jahrhundert. Wir halten an zwei alte Tempeln, die den Königen der Dinh- und Le Dynastie geweiht sind. Weiter radeln wir nach Tam Coc (Drei Grotten), auch bekannt als “Trockene Halong Bucht''. In Tam Coc angekommen, begeben wir uns auf ein Ruderboot, um die wunderschönen Karstfelsen inmitten der Reisfelder, entlang des Ngo Dong Flusses zu bewundern.
  • Tag 6
    Nach dem Frühstück fahren wir zur Lan Ha Bucht. Mit 139 wunderschönen, kleinen und unberührten Sandstränden, von denen viele zwischen zwei steinigen Bergen liegen, ist die Lan Ha Bucht nicht nur für ihre fabelhafte Schönheit, sondern auch für die einzigartige Kultur lokaler Fischer und deren schwimmende Dörfer bekannt. Wir gehen an Bord einer modernen Dschunke um diesen spektakulären Ort zu entdecken. Nach dem Mittagessen stechen wir selbst per Kajak in See oder entspannen gemütlich am Strand. Die Nacht verbringen wir an Bord der Dschunke.
  • Tag 7
    Wir genießen die frische Luft und Sonnenaufgang und legen am Vormittag beim Dorf Viet Hai an. Per Rad erkunden wir die Umgebung und lernen die Einheimischen kennen, die hier friedlich leben (ca. 2 Stunden). Nach dem Mittagessen auf der Dschunke legen wir an und begeben uns auf den Weg nach Hanoi zum Bahnhof. Per Nachtzug in der vier Personen Kabine geht es nach Hue (13 - 14h).
  • Tag 8
    Nach dem gemütlichen Frühstück im Hotel starten wir um die historische Stadt Hue zu erkunden. Als erstes Ziel erreichen wir die im frühen 19. Jahrhundert errichtete kaiserliche Zitadelle mit ihren Gräben und Festungsmauern und anschließend das Kaisergrab von Tu Duc sowie die Thien Mu Pagode. Am Nachmittag fahren wir in die Dam Chuon Lagune und haben Teil an der Arbeit der Fischer in dieser bei Sonnenuntergang grandiosen Wasserlandschaft. Ein besonderes Erlebnis ist ein Ausflug auf einem traditionellen Korbboot und das Fangen von Krabben.
  • Tag 9
    Wir fahren auf der Mandarin-Straße über den Hai Van Pass (Pass der Meereswolken) und genießen einen herrlichen Blick über die ganze Stadt Danang mit weißen Sandstrände und üppigen Wälder. Eine gute Gelegenheit eindrucksvolle Naturbilder einzufangen. Nach dem Besuch des Da Nang das Museums erwartet uns eine Stadtbesichtigung in Hoi An, einer der größten Handelshäfen Südostasiens. Wir bummeln durch die engen und kurvenreichen Gassen des alten Stadtviertels, zur chinesische Versammlungshalle, zum 200 Jahre alte Tam Ky Ahnenhaus und der japanische Brücke.
  • Tag 10
    Der heutige Ausflug ermöglicht ein echtes Eintauchen in eine Gartenbau-Familie im Dorf Go Noi, das wegen des umliegenden Flusses Thu Bon und seiner Nebenflüsse als "schwimmender Hügel" bezeichnet wird. Wir erkunden die Landschaft Zentralvietnams, fernab jeglicher touristischer Gebiete per Fahrrad und Boot. Bei einer Einführung über biologische Landwirtschaftstechniken und Interaktionen mit Einheimischen denen der Schutz ihrer Heimat am Herzen liegt, bekommen wir einen guten Eindruck über das Landleben in der Region. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung.
  • Tag 11
    Der Vormittag steht zur freien Verfügung. Transfer zum Danang Flughafen für den Flug nach Can Tho. Bei der Ankunft fahren wir ins Mekong Delta. Diese Region ist auch mit ihren fruchtbaren Böden und scheinbar endlosen Reisfelder als „Reisschüssel“ Vietnams bekannt.
  • Tag 12
    Heute besuchen wir den charmanten schwimmenden Markt in Cai Rang. Per Boot verkaufen die Bauern und Händler Spezialitäten des Mekong Deltas wie Gemüse, Kokosnuss, Banane, Wassermelone, Grapefruit,usw. Im Anschluss unternehmen wir eine kleine Radtour um Vam Xang. Weiterfahrt zurück Saigon. Wir unternehmen einen Spaziergang durch kleine Gassen und tauchen in das Alltagsleben der Einheimischen ein. Spannend kommt der Unterschied zwischen Moderne und Tradition zur Geltung. Wir genießen den Sonnenuntergang vom höchsten Punkt Saigons - dem Bitexco Tower.
  • Tag 13
    Der heutige letzte Tag in Vietnam steht uns zur Freien Verfügung. Eine gute Gelegenheit um Mitbringsel zu kaufen und die quirlige Metropole Saigon zu erkunden. Check out im Hotel zu Mittag. Am Abend Transfer zum Flughafen. Rückflug um Mitternacht.
  • Tag 14
    Ankunft am frühen Morgen in Europa.

Zusatzinformationen