Von den Sassi von Matera in den Salent in 8 Tagen

ab 870,- €

Teilnehmer
1 - 0
Reisetage
8

Veranstalter: ASI Reisen

  • Zimmer mit Bad/Dusche und WC
  • Radmiete (Hybrid Rad)
  • Gepäcktransport von Unterkunft zu Unterkunft
  • Detaillierte Routenbeschreibung und Kartenmaterial
  • GPS-Daten verfügbar
  • Vollständige Ausrüstung: Fahrradtaschen, Helme, Wasserflache, Radpumpe, Ersatzschlauch.
  • 6x Frühstück
  • € 30,- Jack Wolfskin Gutschein (Buchung bis 31. März 2021)
  • € 30,- Jack Wolfskin Gutschein (Buchung bis 31.08.2022)

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • Tag 1
    Aufgrund Ihrer Ankunftszeit können Sie die Stadt besichtigen. Wenn man von Matera spricht, muss man einfach die Sassi (übereinander liegende Wohnhöhlen) erwähnen, die diese Stadt auf der ganzen Welt berühmt gemacht haben. Die Sassi, die von verschlungenen Straßen und breiten Treppen verbunden sind, gehören seit 1993 zum UNESCO-Weltkulturerbe.
  • Tag 2
    Übergabe der Fahrräder und des Kartenmaterials, Briefing der Tour. An Ihrem ersten Radeltag fahren Sie durch den südlichen Teil Murgias. Zwischenstopp in Gioia del Colle, Heimat des Mozzarellas. Etappenziel ist heute ALBEROBELLO, die "Hauptstadt der Trulli“ (einzigartige Gebäudekonstruktion mit den eigenartigen Kegeldächern), die 1996 zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt wurde.
  • Tag 3
    Heute radeln Sie durch das Itria Tal. Die Naturliebhaber werden nicht enttäuscht sein: Flache Hügel bestimmen das Landschaftsbild, auf denen sich zahlreiche Weinterrassen mit niedrigen Rebstöcken erstrecken. Das Gebiet ist bewachsen mit uralten Olivenbäumen und vielen Obst- und Mandelbäumen, die üppige Früchte tragen. Auf Ihrem Weg passieren Sie die weißen Dörfer Locorotondo, Martina Franca und Cisternino. Genießen Sie hier ein leckeres Fleischgericht und ein gutes rotes Ortswein. Dann radeln Sie nach OSTUNI, die "weiße Stadt". Nutzen Sie den Abend zwischen den Gassen der Altstadt zu bummeln. Vergessen Sie nicht die Kathedrale zu besichtigen.
  • Tag 4
    Heute verlassen Sie Ostuni, um mit dem Zug nach LECCE zu fahren (rund 70km, in Eigenregie, Kosten ca. 5,80 Euro pro Person; kostenlos für Fahrräder auf dem Regionalzug; Fahrplan). Am Nachmittag haben Sie Zeit die zweite Barockmetropole des Südens zu erkunden und entlang ihrer Barockgebäude zu bummeln. Vergessen Sie nicht die Basilika Santa Croce, das Amphitheater und den Domplatz zu besichtigen.
  • Tag 5
    Durch das Hinterland von Salento erreichen Sie die zugemauerte kleine Stadt von ACAYA. Hier haben Sie Zeit, das Schloss und die Stadt zu besichtigen. Dann radeln Sie weiter an die Adriaküsten Richtung Torre dell'Orso. Nutzen Sie die gute Gelegenheit für ein Bad im Meer und in der berühmte "Grotta della Poesia". Nach dieser Badepause radeln Sie an den Laghi Alimini entlang, bis Sie schließlich Otranto erreichen. Verlieren Sie nicht die Gelegenheit, ein Abendessen mit Fisch zu genießen und einen Spaziergang durch die Altstadt mit ihren zahlreichen Souvenirladen zu machen. Vergessen Sie nicht, die imposante Kathedrale und das große aragonische Schloss zu besichtigen.
  • Tag 6
    Heute radeln Sie von der Adriaküste bis zur ionischen Küste. Auf Ihrem Weg passieren Sie die Stadt von Melpignano, Heimat der ‘Notte della Taranta’, ein traditionelles Musikfestival, und Coriglliano d'Otranto, wo die alte Leute noch heute den Dialekt "Griko" sprechen. Am Spätnachmittag erreichen Sie GALLIPOLI. Nutzen Sie unbedingt den heutigen Abend für einen Spaziergang durch die Gassen der Stadt.
  • Tag 7
    Von der Küste radeln Sie zurück ins Landesinnere. Auf Ihrem Weg passieren Sie die Ortschaften Galatone mit der Wallfahrtskirche von Santissimo Crocifisso della Pietà, und Galatina mit ihrer barocken Mutterkirche und der Basilika Santa Caterina d'Alessandra des 15. Am Nachmittag erreichen Sie wieder LECCE.
  • Tag 8
    Arrivederci Puglia!

Zusatzinformationen