Von der Goldenen Stadt in die alte Kaiserstadt: von Prag nach Wien

ab 679,- €

Teilnehmer
1 - 0
Reisetage
8

Veranstalter: ASI Reisen

Von der Goldenen Stadt Prag in die alte Kaiserstadt Wien - diese Radtour verbindet zwei der schönsten Metropolen ganz Europas. Auf Ihrer Reise durchradeln Sie herrliche Ur- und Kulturlandschaften. Dabei wechseln saftige Wiesen und tiefgrüne Wälder mit kleinen, idyllisch gelegenen böhmischen Dörfern. Sie passieren zahlreiche Burgen und Schlösser und durchqueren ursprüngliche Fluss- und Teichlandschaften. Die hügelige Region Südböhmens und des Waldviertels wird Sie einige Anstrengungen kosten, aber ein gutes Budweiser Bier wird dafür entschädigen. Die Flussläufe von Moldau, Kamp und Donau weisen Ihnen über weite Strecken den Weg. Schlichtweg eine Radtour deren Natur und Sehenswürdigkeiten Erholung versprechen und die jeden begeistern wird.

  • 7 Übernachtungen inkl. Frühstück
  • Gepäcktransport von Hotel zu Hotel, keine Stückzahlbegrenzung, max. 20 kg / Stück
  • 7-Tage Service Hotline
  • Bestens ausgearbeitete Routenführung
  • Ausführliche Reiseunterlagen (1x pro Zimmer)
  • GPS-Daten verfügbar
  • Zugticket von Hadersdorf nach Tulln (inkl. Fahrradmitnahme)
  • Leihradversicherung
  • 7x Frühstück
  • € 30,- Jack Wolfskin Gutschein (Buchung bis 31. März 2021)

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • Tag 1
    Wir empfehlen eine zeitige Anreise. Die „Goldene Stadt“ zählt zu den schönsten Städten Europas. Seit 1992 gehört die historische Innenstadt zum UNESCO Weltkulturerbe. Die historischen Gebäude, die verwinkelten Gassen der Altstadt und die atemberaubende Sicht von der Karlsbrücke bieten sich ideal für einen Stadtbummel an und erwecken erste Urlaubsfreuden.
  • Tag 2
    Die Moldau weist Ihnen den Weg aus Prag. Die leicht hügelige und abwechslungsreiche Landschaft wird Sie verzaubern. Auf Ihrer Tagesetappe passieren Sie zahlreiche kleine, idyllisch gelegene böhmische Dörfer. Die kleinen Häuschen mit holzverkleideten Giebeln ziehen unweigerlich die Blicke auf sich. Viele gemütliche Lokale laden zu einem erfrischenden Bier ein. Die Übernachtung erfolgt im Raum Sedlčany.
  • Tag 3
    Auch heute folgen Sie zum großen Teil dem Flusslauf der Moldau und durchqueren dabei zahlreiche kleine böhmische Dörfer und den tiefgrünen böhmischen Wald. Über den Stausee der Moldau bei Milešov radeln Sie nach Orlík. Die gotische Burg ist einen Besuch wert. Doch nur wenige Kilometer weiter wartet schon die nächste Sehenswürdigkeit: Die Burg Zvikov gehörte im Mittelalter zu den bedeutendsten Burgen Böhmens. Mit der malerischen Kleinstadt Písek haben Sie schließlich Ihr heutiges Etappenziel erreicht.
  • Tag 4
    Eine faszinierende Ur- und Kulturlandschaft wird Sie heute beinahe den ganzen Tag über begleiten. Der Radweg verläuft zum großen Teil dem romantischen Ufer der Moldau entlang. Der Strecke folgend passieren Sie nette Städte wie Týn nad Vltavou. Ein kleiner Waldweg führt Sie zum Schloss Hluboká, welches auf einem Hügel hoch über der Moldau thront und einen Besuch lohnt. In Ihrem heutigen Etappenziel bietet ein köstliches Budweiser Bier die richtige Erfrischung für manche Anstrengungen des Tages.
  • Tag 5
    Natur pur werden Sie auf Ihrer heutigen Etappe erleben. In der südböhmischen Landschaft finden sich zahlreiche Wiesen und Wälder. Die Region wurde von der UNESCO zum Naturschutzgebiet erklärt und durch die seit geraumer Zeit entwickelte Teichwirtschaft entstand die sogenannte Südböhmische Teichplatte. Die gänzlich unberührte Natur ist ein traumhaftes Erlebnis für jeden Radfahrer. Aber auch Kultur und Architektur werden geboten: Historische Bauten, alte Festungen und malerische Dörfer säumen Ihren Weg.
  • Tag 6
    Ihre Etappe führt Sie durch den Norden Niederösterreichs. Die Region des sogenannten Waldviertels ist geprägt von zahlreichen Fluss- und Teichlandschaften. Der Radweg führt Sie durch schier endlos scheinende Wälder mit frischer Luft und wunderbarer Ursprünglichkeit. Und auch die Waldviertler Küche ist weit über seine Grenzen bekannt: Karpfen und Erdäpfel sind die kulinarischen Botschafter dieser Region.
  • Tag 7
    Der Kamptal-Radweg geleitet Sie zügig über Langenlois bis nach Hadersdorf. Ein wunderschöner Radweg und zudem relativ flach. Nun tauchen die ersten Weinberge um Krems in Ihr Blickfeld. Von Hadersdorf geht es weiter mit der Bahn bis nach Tulln. Nehmen Sie sich Zeit für einen Besuch vom Egon-Schiele-Museum, bevor Sie die letzten Kilometer entlang der Donau bis nach Wien radeln. Über die Donauinsel erreichen Sie bequem und ohne Autoverkehr Ihre Unterkunft.
  • Tag 8
    Nach dem Frühstück endet Ihre Radtour. Wir empfehlen einen Verlängerungsaufenthalt in Wien. Sehr bequem ist unser Rücktransfer im Radbus der optional gebucht werden kann.

Zusatzinformationen