Von Felszinnen bis zu Sanddünen: Marokkos landschaftliche Vielfalt

ab 1420,- €

Schwierigkeitsgrad
Teilnehmer
6 - 14
Reisetage
9

Veranstalter: Wikinger Reisen GmbH

Berge – fantastisch in Form und Gestalt, rotbraune Felsnadeln, die in den blauen Himmel ragen: Der Jbel Sarhro bietet wohl die spektakulärste Bergszenerie Nordafrikas. Wir überschreiten seinen schönsten Teil. Felstürme und Tafelberge ketten sich aneinander. Dann trekken wir durch die Erg-Chegaga-Wüste: Sandberge vom Wind zu sanften Bögen geformt, ein Dünenmeer weit bis zum Horizont, herrlich. Marokkos Landschaften faszinieren – lass sie uns gemeinsam trekkend erleben!

  • Flug mit Royal Air Maroc in der Economyclass nach Ouarzazate und zurück
  • Flughafentransfers im Reiseland
  • Transport während der Reise im Allradfahrzeug
  • 8 Übernachtungen in Riads, Hotels und Gästehäusern in Doppelzimmern mit Bad oder Dusche/WC, 2 Übernachtungen in 2-Personen-Zelten mit gemeinschaftlichem Toilettenzelt (Einzelzimmer = Einzelzelt)
  • 8 x Frühstück, 6 x leichtes Mittagessen/Picknick, 6 x Abendessen
  • Programm wie beschrieben
  • Eintrittsgebühren gemäß Reiseverlauf
  • Koch- und Campingausrüstung für die Wüstennächte, inkl. Schlafmatten (eigener Schlafsack erforderlich)
  • Immer für dich da: deutschsprachige, qualifizierte Wikinger-Reiseleitung
  • Gepäcktransport:

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 1. Tag: Anreise
    Flug nach Ouarzazate und Transfer zur Unterkunft. Riadübernachtung in Ouarzazate.
  • 2. Tag: Erste Kasbah und ein Palmenhain
    Kasbah Taourirt ist das Wahrzeichen von Ouarzazate und auf jeden Fall einen Besuch wert! Danach machen wir uns auf den Weg nach Skoura. Sind die Stiefel gut geschnürt? Wir wandern durch einen Palmenhain und freuen uns über die ersten Schritte in freier Natur. Vielleicht werden wir unterwegs auf einen Tee eingeladen? Übernachtung in einem Gästehaus bei Ait Youl. 160 km. (F, M, A)
  • 3. Tag: Auf zur Jbel Sarhro!
    Die Straße, später eine staubige Piste, windet sich in die Höhe, bis wir den Tizi-Tazazert-Pass erreichen. Von hier breitet sich ein grandioses Panorama über die Gebirgskette Jbel Sarhro aus, deren schönsten Teil wir in zwei Tagen südwärts überschreiten. Wir steigen in ein grünes Tal ab und folgen einem Bach, bis wir zu einem Plateau mit den hier typischen Felszinnen gelangen. Rücktransfer und 2 Hotelübernachtungen bei Nkob. 120 km. (F, M, A)
  • 4. Tag: Im Felsenamphitheater
    Nach einem Transfer zum Wandereinstieg steigen wir zum Tadaout Teblah auf. Um uns herum ragen rötliche Felszinnen in den Himmel, eine einzigartige Bergszenerie! Begleitet von Felstürmen und Tafelbergen steigen wir nach Irhazoun ab und fahren zurück zur Unterkunft. 40 km. (F, M, A)
  • 5. Tag: Durch die Dörfer des Draa-Tals
    Wir lassen die Mondlandschaften des Jbel Sarhro hinter uns und fahren ins Draa-Tal. Unser heutiger Pfad schlängelt sich von Dorf zu Dorf. Wir wandern zwischen Kasbahs, grünen Feldern und an Dattelpalmen entlang. Transfer nach Zagora und Hotelübernachtung. 120 km. (F, M, A)
  • 6. Tag: Auf zur höchsten Düne!
    Früh aus den Federn, es geht in die Wüste! Wir lassen die Asphaltstraße hinter uns und sind bald von Dutzenden goldenen Sanddünen umgeben. Die höchste von ihnen besteigen wir. Oben empfängt uns ein Panorama über das Dünenmeer, was für ein Anblick! Abstieg und kurzer Transfer zu unserem Wüstencamp, wo wir die kommenden 2 Nächte im Zelt (oder unter freiem Sternenhimmel?) verbringen. 60 km. (F, M, A)
  • 7. Tag: Zu Fuß durch die Wüste
    Wir schultern unsere Rucksäcke, nehmen zwei Kamele mit, die unser Picknick tragen, und ziehen in die Wüste. Im warmen Morgenlicht zeigt sie sich in ihrer schönsten Form: goldene Dünen vom Wind zu sanften Bögen geformt, Naturkunstwerke, eins neben dem anderen. (F, M, A)
  • 8. Tag: Abschied von der Wüste
    Nach einer kurzen Wanderung erreichen wir unsere Fahrzeuge und fahren nach Ouarzazate zurück. Riadübernachtung. 55 km. (F)
  • 9. Tag: Abreise
    Transfer zum Flughafen und Rückflug. Ankunft am selben Tag. (F)

Zusatzinformationen

  • Anforderungsprofil
    Mittlere Gehzeiten von 6 Stunden. Höhenunterschiede bis zu 1.000 Meter. Einige Wanderungen können auch der 2- oder der 3-Stiefel-Kategorie entsprechen. Eine gute Kondition und längere Wandererfahrung sind erforderlich.
  • Flüge
    • Frankfurt
checkeditfailmapmountainplanesearch-plussearchspinnertrashOnline Portal für Wanderreisen weltweit